DRINGEND Frage an Flaschenmamis, die schon geflogen sind mit Baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vik72 19.09.08 - 14:59 Uhr

Hi!

Wir fliegen am Montag früh zum Urlaub in die Türkei, so weit so gut (mein Mann wollte unbedingt in den Süden).

Nun habe ich heute mal sicherheitshalber bei der Hotline der Fluggesellschaft angerufen um zu fragen, wie das mit den Babyflaschen so funktioniert, nachdem es ja seit einiger Zeit diese beknackte Regelung mit den Flüssigkeiten im Handgepäck gibt.

Die Tante an der Hotline sagte nun, ich sei nur auf der sicheren Seite, wenn ich schon fertig gemixte Babynahrung auf den Flug mitnehme.

Ich wollte eigentlich wie üblich meine kleine 300 ml Thermoskanne und eine Plastikflasche mit kaltem Wasser und eben die leeren Babyflaschen und Milchpulverportionierer mitnehmen. Die in der Hotline sagte, das würde der Check-in entscheiden, ob ich die Thermosflasche dann mit reinnehmen darf oder ob ich sie dort wegschmeissen muss, ich soll halt eine billige Flasche mitnehmen und mir irgendwie alle Optionen offenhalten #kratz

Wie habt Ihr das gemacht? Wir müssen ja 2 Stunden vor Abflug am Flughafen sein (also spätestens gegen 5 Uhr früh, der Flieger geht um 6.45 Uhr). Dann noch 4 Stunden Flug, dort Gepäck holen und dann noch Transfer macht nochmal locker 2-3 Stunden dazu, ich würde mal sagen 3 Flaschen wird sie in der Zeit wohl trinken.

Selbst wenn ich Fläschchen vorkoche (was ja hygienemässig ohne Kühlung ohnehin bescheuert ist), dann finde ich um die Zeit am Flughafen oder dann in Antalya wohl nicht so leicht genau zur passenden Zeit jemanden, der sie mir aufwärmt.…

BITTE GEBT MIR MAL TIPPS!!! Habe bei dem Theater schon gar keine Lust mehr zu fliegen. Erst heisst es, sie machen Ausnahmen bei Babys und dann aber nur ganz begrenzt :-(

Lieben Dank schon mal, bin jetzt echt ratlos....

LG vik mit Mia 17.09.04 und Antonia 02.05.08

Beitrag von jamjam1 19.09.08 - 15:03 Uhr

machs doch ganz einfach!

nimm dein milchpulver mit, deine flasche mit und lass dir direkt am flughafen und dann im flugzeug heisses wasser geben!! am flughafen in nem café -da nehmen die das gekochte wasser aus der kaffeemaschine (is ja auch sauber) oder die nehmen sogar teilweise nen wasserkocher

und im fluzeug können die auch heisses wasser machen.. dann mixt du es dir direkt..

so haben wir das auch gemacht ;-)

Beitrag von vik72 19.09.08 - 15:12 Uhr

Hi!

Danke schön! Ich bin nur etwas skeptisch, weil wir ja so mega-früh am Flughafen sein müssen (ok, da könnte ich zu Hause nochmal kochendes Wasser fertig machen zur Not).

Und eben wenn wir angekommen sind, da müsste ich dann in irgendeinem türkischen Flughafen-Cafe hingehen und bin mir unsicher, was die da für Wasser nehmen...???

Aber es wird wohl so gehen müssen, denn "alle Optionen" offenhalten und mal auf gut Glück ne Thermoskanne mitnehmen und dann gegebenenfalls wegschmeissen müssen ist ja auch nicht der Hit, zumal ich dann dort erstmal ohne dastehe…

Aber mit dem Milchpulver machen die kein Theater am Flughafen, oder?

Ich schlage echt zehn Kreuze, wenn wir da angekommen sind und dann nochmal zehn wenn wir wieder hier sind #schwitz...

Liebe Grüsse!

vik

Beitrag von jamjam1 19.09.08 - 15:18 Uhr

ja für den flughafen kannst ja ne flasche fertig machen.. oder nimmst ne thermoskanne für den flughafen mit, die de fürs flugzeug alle machst..
mit babynahrung haben die kein problem

geh doch wenn ihr angekommen seit, zu mc doof oder burgerking oder sowas.. und sagst das du heisses wasser brauchst auf türkisch.. grins.. nee ich hab gesagt i need hot wather und hab die babyflasche hingehalten und ihm gezeigt wieviel-die holen das auch aus der cafémaschine..

hat echt super funktinoiert

Beitrag von vik72 19.09.08 - 15:41 Uhr

#danke !

Beitrag von goldauge 19.09.08 - 15:26 Uhr

Fliegt ihr nach Antalya? Wenn ja, dann kann ich dich wegen dem Wasser beruhigen. Wir haben eine Ferienwohnung in Antalya und dort kann man das Wasser aus der Leitung bedenkenlos trinken, das ist ne gute Wasserqualität. Also wenn sie das Wasser aus der Leitung abkochen, dann dürfte es keine Gefahr geben für dein Baby.

Das mit dem Flüssigkeitsverbot am Flughafen finde ich übrigens auch zum kotzen, ganz ehrlich. Und so sinnlos: Wenn man jetzt nicht auf gekochtes Wasser angewiesen wäre könnte man sich nach der Passkontrolle auch einfach am Klo wasser in eine leere Flasche füllen oder dort im Shop Wasser kaufen. Die wollen doch nur, das man ihr teures Zeugs kauft!
Ich hoffe die sind einsichtig, wenn es um euer heißes Wasser geht, ansonsten schütt es weg, aber behalte die Thermoskanne und besteh drauf, dass sie euch am Flughafen noch von dort heißes abgekochtes Wasser zur verfügung stellen. Aber ich denke IM Flugzeug gibts kein problem mit dem heißen Wasser, die haben genug davon :-)

So, dann mal guten Flug und schönen Urlaub :-)

Beitrag von vik72 19.09.08 - 15:43 Uhr

Hi und Danke!

Ja, wir fliegen nach Antalya und dann geht es weiter nach Side.

Das mit dem Wasser wegkippen und Kanne behalten ist natürlich die beste Option… wenn man ein wenig gestresst ist, dann fallem einen echt die naheliegendsten Sachen nicht ein, ts ts ts.... *Kopfschüttelübermichselbst*

Also, dann mal ein schönes Wochenende!

LG vik

Beitrag von ra2006 19.09.08 - 15:34 Uhr

Hallo,

da hat die dame im prinzip leider recht, nur nicht der check-in entscheided sondern der zoll.

ich hatte weder in hamburg noch in spanien ein problem. hatte thermoskanne, wasserflasche und fläschen und milchpulver dabei.

es hängt leider von deren lust und laune ab.

im notfall würde ich das wasser weggiessen und dann im restaurant oder im flieger um neues fragen.

lg
alexa

Beitrag von vik72 19.09.08 - 15:44 Uhr

Hi Alexa,

danke schön! Ist ja auch eigentlich die naheliegendste Lösung... manchmal seh ich echt den Wald vor lauter Bäumen nicht, sollte mal zum Optiker gehen ;-) . Bin jedenfalls erleichtert, dass es auch so geht.

Liebe Grüsse!

vik

Beitrag von ra2006 22.09.08 - 10:45 Uhr

Hallo,

vorm ersten Flug mit Baby gings mir genauso.
ABer dann habe ich mich endschlossen ich einfach alles mitnehme....das einzige was sie mir hÄtten verweigern können ist das Wasser in Thermoskanne und Plastikflasche, aber da hätte ich mit argumentiert das das Wasser im Flieger nicht für Babys geeignet ist, und wenn das nicht gefruchtet hätte, hätte ich es wie gesagt ausgekippt in deren Tonne, ist dan ja nciht mehr mein Problem.
Wir hatten auch noch auf jedem Flughafen Oma und Opa die hätten sonst das auch wieder mitgenommen.

Wird schon....ist mehr Stress für Mama als Baby.

LG
Alexa

Beitrag von hotandspicy1975 19.09.08 - 15:37 Uhr

Hallo, so ein Quatsch was die dir in der Hotline erzählt hat. Wir sind vor 8 Wochen in die USA geflogen, und da haben wir auch vorher angerufen, weil unser Kleiner da noch Flasche bekommen hat und die haben gesagt, dass ich alles an Flüssigkeiten mitnehmen kann, was das Baby braucht. Kann halt nur sein, dass ich mal probieren muss, wenn sie misstrauisch sind. War aber keiner. Ich hatte heisses Warrer in einer Thermoskanne mit, abgepacktes Milchpulver in einem Portionierer, einen verschlossenen Tetrapack mit Wasser und Flaschen. All das wollte nicht mal jemand sehen und überprüfen als die gesehen haben, dass wir da mit Baby ankamen. Mach dich nicht verrückt, die wissen doch, dass ein baby seine Milch braucht. Und wenn alle Stricke reissen, kriegst du im Flieger oder in einem Cafe im Boardingbereich auch heisses Wasser, nimm auf jeden Fall portioniertes Milchpulver mit und Flaschen mit Sauger. Wasser bekommst du überall.

Beitrag von vik72 19.09.08 - 15:47 Uhr

Hallo und Danke!

Ich werde es dann einfach versuchen mit der Thermoskanne und es halt gegebenenfalls wegschütten und mir im Flieger neues geben lassen.

Die Tante hat auch gesagt, ich dürfte für Mia das Trinken (falls sie mal Durst bekommt) nur 100ml-portionsweise mitbringen #kratz …aber im Flieger kriegt sie ja eh was und eine schlechte Trinkerin ist sie auch ...

LG vik

Beitrag von kati543 19.09.08 - 16:18 Uhr

Ich bin mit meinem Sohn kurz nach dem Verbot geflogen. Ich wurde noch nicht einmal untersucht. Ich hatte einen ganzen Rucksack Verpflegung dabei, da unser Flug komplett 12 Stunden dauerte. Man hat den Rucksack nur geröntgt und mir wieder gegeben. Ich mußte nix ausräumen und die wollten auch nichts sehen. Mal sehen, wie es dieses Jahr wird.
Im Flugzeug gibt es zwar warmes Wasser. Aber - jeder der schon geflogen ist weiß es - die Flugbegleiter sind den ganzen Flug beschäftigt mit bedienen. Wenn ein Baby Durst hat, dann brüllt es, solange bis die Flasche im Mund ist. Das Wasser zu kochen kann schon dauern im Flugzeug. Daher nimmt man ja eine Thermoskanne mit. Ich mache das auch dieses Mal wieder. Mein Kleiner trinkt - trotz seines Alters - außer Hipp nichts. Er ißt auch nichts, obwohl er bereits 8 Monate ist (Für alle mit Buchwissen, er liebt das Essen, hat aber danach 2 Tage fürchterliche Krämpfe. Milch funktioniert nur mit Lefax.)

Beitrag von vik72 19.09.08 - 16:26 Uhr

#danke !

LG vik