Ab wann habt ihr es verkuendet?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von n.l315 19.09.08 - 15:28 Uhr

Mich wuerde mal interessieren, wie ihr das gehalten habt mit der freudigen nachricht?

habt ihr die ersten 12 wochen abgewartet oder sofort verkuendet?

bei meiner ersten schwangerschaft haben wir es gleich gesagt, und bei dieser schwangerschaft hab ich es noch nicht gesagt. nicht mal meiner familie. bin jetzt 9. woche. und wuerde es am liebsten noch 3 monate verheimlichen.....;-)
vielleicht auch, weil unsere diese schwangerschaft etwas ueberraschend getroffen hat und ich mich noch nicht "bereit" fuehle es zu verkuenden.

lg

Beitrag von princss 19.09.08 - 15:33 Uhr

Hallo,

Wir haben es gesagt,nachdem man das #herzlich hat schlagen sehen und das war in der 7.SSW


LG Nicole 14.SSW

Beitrag von babsi1785 19.09.08 - 15:35 Uhr

bei der 1. SS habe ich es noch am Tag des Testes meiner Mutter gesagt. Da ich ja damals auch erst 18 war und total erschrocken. (war ja nicht geplant)

beim 2. Kind wollten wir es eigentlich paar Monate für uns behalten. Da wir einige Monaten davor ein Baby verloren haben (wovon in meiner Familie auch keiner wusste da es noch so am Anfang war). Aber als meine Mutter so nachfragte wann bei uns denn das 2. ansteht habe ich erst um das verloren geweint ihr dann aber auch gesagt das ich wieder schwanger bin. Ich denke das es immer wieder total unterschiedlich ist. Ich hoffe, falls wir in paar Jahren noch mal ein drittes bekommen das wir es einige Zeit für uns behalten können.

Babsi

Beitrag von lotosblume 19.09.08 - 15:47 Uhr

Mein Mann, meine Eltern und Bruder sowie meine Freundin haben es sofort erfahren......alle anderen nachdem wir das Herz haben schlagen sehen - war bei uns erst in der 10 SSW

Beitrag von vmka 19.09.08 - 15:54 Uhr

Wir haben es meinen Schwiegereltern direkt letzte Woche, nachdem wir vergangenen Samstag den positiven Test in der Hand hielten, gesagt.

Heute abend werden wir es meiner Mama sagen (sie wohnt weiter weg und ich wollte es nicht am Telefon machen) und morgen dann meinem Bruder.

Auch wenn es bisher nur mit Urintest und Blutuntersuchung von der FÄ bestätigt ist, wollten wir nicht länger warten, da wir 3 Jahre geübt haben und unsere ganze Familie mit uns "gefiebert" hat.

Am kommenden Dienstag haben wir einen Termin bei der FÄ, dann bin ich 6+2 und mit ein wenig Glück sehen wir ja dann schon das Herzchen schlagen.

Am Mittwoch werde ich es dann meinem Chef sagen, da ich in einer IT-Firma arbeite und somit normalerweise auch Rufbereitschaft machen muß und ab und zu abends bzw. nachts arbeiten muß. Und das fällt ja dann erstmal flach. Deswegen sage ich es so früh, sonst hätte ich wohl auch noch länger gewartet.

Unseren besten Freunden wollen wir es auch kommende Woche nach dem Termin beim Doc sagen.



Beitrag von christina.lechner 19.09.08 - 16:31 Uhr

Ich bin heute genau 8. ssw und wir werden es meiner Familie am Sonntag bei einer Familienfeier sagen. Bin schon super nervös. Kann mir die Reaktionen nicht vorstellen. Ist das erste Ur Enkerl, Enkel, usw. Sehr aufregend!

Alles Gute!!

Beitrag von kwendt71 19.09.08 - 16:55 Uhr

Also ich konnte es nicht für mich behalten...sicherlich habe ich keine Anzeige im Tageblatt gestartet, aber bin auch nicht geheimnisvoll damit umgegangen...unsere engen Freunde haben ja bereits in der Übungszeit von beinahe einem Jahr mitbekommen, wie sehr wir uns noch einen kleinen Keks wünschen und da konnte ich damit nicht hinter´m Berg lassen...auch kommen sie sehr schnell in deinem Umwelt selbst dahinter...am Tag des postiven SST haben wir für Abends eine Wasserskibahn mit ein paar Leuten gemietet gehabt und ich fahre sonst leidenschaftlich gerne und spucke auch nicht ins Glas, aber als ich sagte, ich fahre heute nicht und sie auch noch sahen, das mein Bier alkoholfrei gewesen ist, war´s klar wie Klosbrühe...die is #schwanger ...die sind noch nicht auf den Kopf gefallen und dumme Lügen mag ich nicht auftischen...sicherlich kann´s immer schiefgehen, aber ich kenne niemanden, der dann eine dumme Bemerkungen ablassen würde...tja, ist jedem selbst überlassen...sicherlich Arbeitgeber und sonstige entfernten Leute würde ich aussen vor lassen, aber Familie und Freunde gehören nun mal für mich dazu...und das von Anfang an!

LG und alles Gute!
Kerstin + Keks SSW 7+0