An alle die schon Positiv getestet haben

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sommerrain 19.09.08 - 16:33 Uhr

Ich stecke gerade Mitten in meiner ersten ICSI und bin erst bei Transfer +4.

Trotzdem quält mich ständig die Frage, ob Ihr schon vor NMT die typischen Menssymptome hattet, dann aber doch positiv getestet habt.

Bei mir ist es so, das ich einige Tage davor immer Migräne bekomme und so komische Hinterkopfschmerzen und in der Regel 2-3 Tage bevor die Mens dann einsetzt leichte Schmierblutungen.

Nun muß ich Utrogest 3x2 nehmen und die haben als Nebenwirkung unter anderem Migräne. Seit Transfer hatte ich nun schon zwei mal eine leichte Migräne die mit Paracetamol aber weg gegangen ist.

Jeden Tag bekomme ich nun immer mehr Panik.

Die typischen Mensschmerzen, die viele hier beschreiben habe ich eigentlich nicht. Erst wenn die Mens da ist habe ich so leichtes ziehen im Unterbauch.

Mir machen diese Vorboten Sorgen. Es ist bei mir jeden Monat das selbe und ich musste deshalb auch noch nie einen SST machen, weil ich immer schon Tage davor wusste, dass ich nicht schwanger sein kann. Die ICSI machen wir, weil man Mann zu wenig bewegliche Spermien hat.

Wir war es bei Euch? Ich könnte ein paar aufmunternde Erfahrungsberichte brauchen.

#danke Rhea

Beitrag von heidi.7 19.09.08 - 17:01 Uhr

Hallo Rhea , hab gerade auch die 1. ICSI hinter mir , heute TF+8 .
Habe seit gestern auch so ein komisches ziehen im Unterleib als wenn ich meine Mens bekäme , wäre aber 6 Tage zu früh !
Habe im Forum gelesen , daß einige Mädels dies auch hatten und trotzdem positiv waren ...also nicht verzweifeln !
LG
Heidi

Beitrag von ems545 19.09.08 - 18:49 Uhr

Hallo Rhea,

ich denke, Du wirst eine grosse bandbreite unterschiedlichster Antworten bekommen, und letzten Endes hilft nichts: wir müssen einfach abwarten.

Ich weiss zwar auch nicht, wie ich die nächsten 10 Tage überstehen soll und mache mir über alles (Ziehen hier, Schmerz dort) Gedanken.... aber irgendwie wird (muss) es gehen.

Ich bin übrigens gerade TF + 2 und BT ist am 29.9....

Ich wünsche uns allen viel Glück #klee!

Stella

Beitrag von evaluna 20.09.08 - 10:47 Uhr

Hallo Rhea,

ich bin heute bei TF+9 und stelle mir genau dieselben
Fragen.
Es ist meine 2. ICSI und diese fühlt sich ganz anders an
wie die erste.
Gut - wahrscheinlich liegt es bei mir an meiner Überstimu-
lation, die ich dieses mal hatte und immer noch habe.

Auch ich habe Mens-Ziehen und bis gestern noch extremes
Brustziehen und die Milchdrüsen konnte man die letzten Tage
auch ertasten.
Doch heute Nacht bin ich aufgewacht und alles war weg. Nur
prall sind diese noch.

Normalerweise ist das dann bei mir das Anzeichen, dass
die Mens kommen und am Montag wärs dann so weit, war
bei der 1. ICSI auch so - PU+14.

Wir müssen da durch und hoffen..................
Ich mach mich auch schon wahnsinnig und wenn diese
dann da sind, fällt man in ein tiefes schwarzen Loch,
aber das kann uns keiner abnehmen.

Mehr wie hoffen, können wir nicht.

Mein BT ist am 25.09.

Meine Daumen sind für uns alle gedrückt
#herzlich
Eva