Was würdet ihr machen? Sorry, lang!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dani0808 19.09.08 - 16:41 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Also ganz kurz zur Vorgeschichte: 2.ÜZ nach Pille absetzen, erster Zyklus 35 Tage. Als ich letztes Jahr meine Pille absetzen musste, kam meine Mens auch nur einmal verspätet nach ca. 35 Tagen, danach wurde der Zyklus gleich kürzer.

Wenn ich von 35 ZT ausgehe, würde ich erst nächsten Donnertag meine Mens bekommen. Rein theoretisch. Da ich aber nicht sagen kann, wie lange mein Zyklus normaler Weise ist, weiß ich nicht, was ich machen soll.

Ich bin jetzt also am 30. Zyklustag und mir ist seit gestern abend dauerübel. Heute kam noch leichter Schwindel dazu. Jetzt habe ich schon oft gelesen, dass Übelkeit schon in der Frühschwangerschaft auftreten kann.

Wann würdet ihr testen? Es kann ja theoretisch sein, dass ich schon über dem NMT bin.

Über eure Meinung wäre ich sehr dankbar!
Habe eigentlich vor, morgen schon zu testen. ;-)

Beitrag von oldtimer181083 19.09.08 - 16:43 Uhr

Wenn du keinen regelmäßigen Zyklus hast und nicht genau weisst wann du NMT hast is das schwer zu sagen, wag es morgen doch einfach,wenn nicht dann warte noch ein paar Tage :-)

Die "Anzeichen" hören sich doch gut an ;-)

Beitrag von dani0808 19.09.08 - 16:47 Uhr

Wahrscheinlich kann ich es eh nicht länger als bis morgen aushalten. Habe nur den Clearblue digital hier. Habe schon oft gehört, dass dieser Test noch nicht so früh anzeigt. Daher muss ich mir wohl erst einen 10er holen...#schmoll

Beitrag von lihsaa 19.09.08 - 16:45 Uhr

hallo...

ich würds machen...

meine zyklen waren nach der entbindung 34 und 41 tage lang... wollte eigentlich auch bis zt41 warten mit testen - hab dann doch gestern getestet (zt39) - siehe an: positiv, eh er richtig nass war #schein
war der nmt wohl doch schon ein bisschen früher.

clearblue empfiehlt, mit dem testen bei unregelmäßigen zyklen bis zum nmt des LÄNGSTEN zyklus zu warten.


Lg, Kathrin mit Lotta (5;8), #stern, Linnéa (7 Monate) und#ei

Beitrag von sammyssleepycat81 19.09.08 - 17:05 Uhr

Bei mir sieht es so ähnlich aus. sind im 1. ÜZ nach Nuva Ring absetzen und hatte noch keine reguläre Regel.
Hab einfach mal etwas gerechnet und bin von 25-28- 35-und max. 42 Tage Zyklus ausgegangen. Daher gehe ich erstmal vom längsten Zyklus aus 35- 42 Tage. Daher mache ich mir derzeit noch keine "sorgen" obwohl ich zwischen durch schon super empfindliche BRustwarzen ahtte, was ich sonst noch nie !!! hatte. Aber das kann ja auch alles einbildung sein. :-(
Derzeit wäre ich bei einem 28 T. Zyklus ( ZT 24 aktuell)
ES + 9.
Glaube selber aber nicht das es geklappt hat. Muss aber noch lange warte wenn ich von 35- 42 Tage ausgehen will.
Habe mir in weiser vorraussicht bei E-Bay schon mal von Clear blue den Ferilitätsmonitor angeschaut.

Hoffe konnte dir etwas helfen.

Viel Erfolg
Sammyssleepycat81

Beitrag von dani0808 19.09.08 - 17:31 Uhr

Danke dir. Wenn morgen früh der Test negativ ist, gehe ich auch erst mal vom längsten Zyklus aus und warte noch ein paar Tage...

Liebe Grüße!