20 Stunden (Teilzeitjob) mit Steuerklasse 5

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von taptap2005 19.09.08 - 17:13 Uhr

Hallöchen mal dringend ne Frage,

gibts hier jemand der sich auskennt??

Ich möchte ein Job als Teamassistentin annehmen

20Stunden die Woche
Steuerklasse 5

Wieiviel bekommt man da ungefähr

Ich hab absolut keine Ahnung, er möchte bis Montag eine Gehaltsvorstellung von mir aber ich kenn mich nicht aus, ich weis nur das ich nicht unter 700-900netto bekommen will...isst das zu viel??

DANKE
LG

Beitrag von tatty2612 19.09.08 - 17:48 Uhr

NA also ich fange demnächst auch auf TEilzeit 20 Stunden in meiner Fa. wieder an.

Ich bin Fremdsprachenkorrespondentin und arbeite als kaufmännische Angestellte.
So wie es aussieht wird mein Lohn (von früher) nun einfach halbiert + die ANpassungen die es für alle anderen während meiner Elternzeit auch gab.
Also ich glaub ich bin froh wenn ich 800 Euro brutto krieg. Am Ende kommen da etwa 500 Euro bei raus.

Weiß ja nicht was du vorher so verdient hast .. ?!

Ich finde das 900 Euro netto ganz schön viel sind... aber von meinem Gehalt darf man auch nicht ausgehen, da unsere Fa. wirklich mies bezahlt.

Lg Tatty

Beitrag von kessita 19.09.08 - 17:53 Uhr

Du weißt wieviel das bei deiner Steuerklasse brutto ist ?

Oder?

Ansonsten bräuchte ich noch mehr Einzelheiten:
Management - Assistenz?
In der Industrie?
Bei einem großen Unternehmen?
gehoben Postion mit Entscheidungsbefugnis???
Dann könnte ich da mehr zu sagen..

LG Kessita

Beitrag von taptap2005 19.09.08 - 17:57 Uhr

Ich werde als Teamassistentin arbeiten im Vertrieb (Ingenierbüro) Ich finde es lohnt sich nicht wenn ich 20 Stunden arbeite und nur 500-600Euro raus bekomme da kann ich gleich ein 400,- basis Job machen für 10Stunden die Woche. Wieiviel Brutto müsste ich dann haben damit ich mind.700raus bekomme??

Beitrag von marion2 19.09.08 - 18:01 Uhr

http://www.hrfactory.info/de/gehaltsrechner/nettobruttorechner/index.html

LG Marion

Beitrag von tatty2612 19.09.08 - 18:03 Uhr

Huhu..

das mit dem 400 eUro Job statt der normalen Teilzeit auf 20 STunden hab ich auch immer gedacht.

Du solltest aber immer dran denken, dass du beim 400 Euro Job in keinerlei Kassen einzahlst.
Und da ich irgendwann vielleicht mal Arbeitslosengeld beziehen muß (hoff nicht) oder auch mal Rente möchte zahle ich auch lieber in die Kassen ein.

LG Tatty

Beitrag von ganya02 19.09.08 - 18:06 Uhr

hallo,

ca das doppelte


lg Ganya

Beitrag von kessita 19.09.08 - 18:41 Uhr

Also bei Steuerklasse 5, musst du mehr als das Doppelte rechnen....

Ich würde schätzen, (ohne genauere Angaben deinerseits):
bei 700 Euro - 1600 - 1800 Euro brutto-

bei 900 Euro: 2000 - 2300 ist aber wie gesagt en grobe Schätzung.
Genauere Zahlen kann dir der Rechner geben.

Finde ich persönlich sehr viel - ich bekomme brutto knapp 1000 und netto gerade mal 500 (musst bei dir aber mehr als 50 % nehmen - weil du mehr Brutto brauchst um die Einnahmen zu erzielen und damit bei Steuerklasse 5 automatisch nochmal höher versteuern musst..... ich hoffe das war verständlich)

LG Kessita

Beitrag von phoe-nix 20.09.08 - 08:48 Uhr

Die Frage im Zuge der Gehaltsverhandlung ist ja nicht, ob sich das für Dich bei Deiner ungünstigen Steuerklasse lohnt, sondern ob die Bezahlung, die Dir vorschwebt, angemessen und realistisch ist für den Job.

Denkst Du, Deine Arbeit ist das wert?

Gruß,

phoe-nix

Beitrag von zaubertroll1972 19.09.08 - 21:35 Uhr

Hallo,
ich arbeite auch 80 Std/monatlich und verdiene genau die Hälfte von dem was ich als Vollzeit hatte.
LG Z.

Beitrag von celli01 20.09.08 - 13:45 Uhr

Hi! Ich hab nach meiner Elternzeit letztes Jahr auch wieder auf 20 Std./Woche gearbeitet und da wir es mit der Steuernklassenänderung verbummelt haben, hatte ich den ersten Monat noch SKl. 5. Da bekam ich bei einem Bruttogehalt von ca. 1900 geade mal knapp über 900 Euro raus. Seit ich SKl 4 Habe sind es ca. 1250.
Also müßtest du etwa 1900 Euro als Gehaltswunsch abgeben, wenn Du 900 netto haben willst!

Gruß
Celli

Beitrag von gr202 21.09.08 - 19:28 Uhr

Nein, ist es nicht, wenn Du die entsprechenden Qualifikationen hast. Ich arbeite auch 20 Std. auf Steuerklasse 5 und habe 940 Euro netto. (War schon vor der Schwangerschaft dort und habe halt genau doppelt so viel verdient bei 40 Std.)