Fieber nach Impfung - was kann ich tun?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von shrekbaby 19.09.08 - 17:49 Uhr

Hallo!

Meine Tochter (1 Jahr) wurde am Montag geimpft und hatte die letzte Nacht Fieber (38,5). Sie hat nur geweint und geschrien #gaehn sie konnte sich einfach nicht beruhigen.
Ich habe ihr ein Fieberzäpfchen gegeben, sie umhergetragen, mit ihr gekuschelt und mich sogar auf den Fußboden neben ihr Bett gelegt, damit sie sich beruhigt, aber nichts hat geholfen. So um 2:45 ist sie dann endlich eingeschlafen.
Jetzt habe ich totalen Horror vor der nächsten Nacht, hat jemand einen Rat was ich noch tun kann, damit sie schneller einschläft? Hilft Chamomilla?

Danke und LG,
Sandra

Beitrag von astrostern18 19.09.08 - 18:28 Uhr

hallo, also zäpfchen helfen bei uns gar nicht!

wir nehmen immer fiebersaft von nurofen! der hilft echt super!

am besten wenn du merkst das dein spatz tempi kriegt, gibst du die dosierte menge (5ml sind es für jesse->ist10monate) und das hilft echt super!

am besten läßt du es dir evtl. noch besorgen!

#herzlich grüße

anja + jesse31.10.2007 + yannick29.09.2005

Beitrag von eumele76 19.09.08 - 18:28 Uhr

Hi,

Chamomilla hilft nicht geben Fieber. Das ist eher bei Zahnungsbeschwerden angesagt.

Wie ist sie denn heute tagsüber drauf gewesen?

Evtl. hilft ein Bad vorm Zubettgehen und wenn du merkst, das sie schon unruhig ist, evtl. eine Viburcol geben. Ist auch gegen Fieber und Unruhezustände.

LG,
Nina mit Samuel 15 Monate

Beitrag von shrekbaby 19.09.08 - 18:52 Uhr

Von Viburcol hab ich auch schon gehört, das sind auch Zäpfchen oder? Also Carina ist tagsüber fast normal, nicht so fröhlich wie sonst, aber trotzdem nicht gereizt oder weinerlich.
Habe ihr eben ein normales Fieberzäpfchen gegeben, weil ich jetzt nichts anderes habe. Ich hoffe es reicht ... #schwitz

Beitrag von eumele76 19.09.08 - 19:27 Uhr

Hi,

ja Viburcol sind homöopathische Zäpfchen.

Helfen super bei Erkältung, Zahnen und eben Fieber.

LG,
Nina

Beitrag von shrekbaby 19.09.08 - 20:00 Uhr

Danke, die werde ich mal ausprobieren!

Beitrag von kuschelmaeuse 19.09.08 - 20:10 Uhr

Hallo,

gegen Fieber hilft im allgemeinen Belladonna! Chamomilla ist eher entzündungshemmend.

Bei 38,5 ° würde ich persönlich noch nichts dagegen unternehmen, erst wenn es weitersteigt mit einem Fiebersenkenden Medikament (Mexalen, Ben-u-ron, Nureflex,...) arbeiten.
Ich würde am ehesten mit einem Viburcol- Zäpfen an die Sache rangehen, das ist homöopatisch und hilft dem Körper an der Ursache zu arbeiten.

Noch ein toller Tip: Impfbegleitung -->
am Tag vor der Impfung, am Tag der Impfung und am Tag danach jeweils 5 Kugerl von Thuja D6 Globuli verabreichen, hat bei meinen 3 Mäusen immer gewirkt, wir hatten nie Fieber!

Bin übrigens keine homöopathie - extrem Fanatikerin, habe aber festgestellt, daß es bei uns oft wirkt und ich nicht immer gleich auf die "Chemie" gehen muß !

Gruß

Kuschelmäuse