Mutterschaftsgeld bei allen gleich?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sissy66 19.09.08 - 19:04 Uhr

Hallo,

weiß jemand ob das Mutterschaftsgeld, also das Geld das 8Wochen vor und 6Wochen nach der Geburt von der Krankenkasse gezahlt wird, bei allen gleich hoch ist?
Oder wird das nach Einkommenshöhe oder sonstigen Faktoren berechnet?
Ich bekam 13 Euro pro Tag, würde ich genau den gleichen Betrag wieder bekommen obwohl ich jetzt weniger verdiene?
Der Arbeitgeber zahlt in dieser Zeit auch etwas, da wird man dann weniger bekommen wenn man weniger verdient oder?

Ich hoffe ihr versteht meine etwas verwirrende Fragerei #kratz;-)

LG

Beitrag von zwiebelchen1977 19.09.08 - 19:08 Uhr

Hallo

Von der KK ist es immer gleich. Allerdings bekommst du das nur, wenn du noch selber versichert bist.
Wenn du weniger verdienst, zahlt der Ag n atürlich wenigre.

Bianca

Beitrag von cgwkmg 19.09.08 - 21:02 Uhr

Der Anteil der Krankenkasse ist PRO TAG gleich. Wenn Du überträgst bekommst Du mehr Geld. Ich hab jedenfalls für meinen ersten Sohn (ET plus 8) mehr Geld von der Techniker bekommen als für meinen zweiten Sohn (ET plus 2). Der AG stockt dann auf das Durchschnittsgehalt der letzten 3 Monate VOR dem Beginn des Mutterschutzes auf.