Autounfall/Strafanzeige was erwartet uns denn da wohl?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von lotte79 19.09.08 - 19:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

kennt Ihr euch auf dem Gebiet vieleicht aus? Mein Mann hat heute einen Autounfall gebaut#schock Er ist einer Frau hinten drauf gefahren und die Arme hat wohl durch den Aufprall Rückenschmerzen ist also leider verletzt worden:-(

Jetzt teilte die Polizei meinem Mann mit, dass er noch eine Strafanzeige bekommen würde, da die Frau verletzt wurde. Ich bin einfach nur neugierig was uns da wohl erwartet und wie das ablaufen wird#schein

Und noch eine Frage habe ich: Die Frau tut mir echt leid weil mein Mann wirklich nicht aufgepasst hat#aerger Jetzt bin ich mir unsicher ob man vieleicht einfach mal anrufen soll oder vieleicht morgen mal ein paar Blümchen vorbei bringt#augen Ich will ja nicht aufdringlich sein aber ich finde schon dass mein Mann sich entschuldigen könnte, oder? Wie seht Ihr das denn?

Danke im voraus und lieben Gruss

Silke

Beitrag von redhex 19.09.08 - 19:26 Uhr

Hallo Silke!

Ich weiß nicht genau, was da auf euch/ihn zukommt wegen der Strafanzeige, aber mit Blumen usw. finde ich eine gute Idee!!!

Würde ich auch so machen!

LG redhex

Beitrag von sunny102 19.09.08 - 19:45 Uhr

also wenn es eine Eindeutige Sache ist, wäre es sicherlich angebracht Blumen vorbeizubringen und nochmal ein "Entschuldigung" zu sagen...

sollten irgendwo Zweifel am Unfallhergang sein, dann lasst es lieber und wünscht der Frau nur gute Besserung.
Er räumt sonst seine Schuld ein und das steht ihm nicht zu.
Die Schuldfrage hat dein Mann nicht zu klären, sondern die Polizei respektiv Versicherung.

Im schlimmsten Fall, wenn man Vorort direkt die Schuld einräumt in zweifelhaften Fällen, kann die Versicherung sogar den Schutz entziehen #schwitz

Beitrag von hanni1963 19.09.08 - 21:05 Uhr

Hallo,

meinem Schatz ist das auch erst passiert.

Die Strafanzeige wurde eingestellt.

Aber er musste ein Bußgeld von 25 oder war es 35 Euro zahlen, mehr war es nicht.

Die Versicherung hat sich dann um alles andere gekümmert.

Die Versicherung wird halt teurer mit der nächsten Rechnung.

Die Idee mit den Blumen ist gut.

LG

Hanni

Beitrag von kawatina 19.09.08 - 21:59 Uhr

Hallo,

das nennt sich fahrlässige Körperverletzung,
§229 StGB, in Verbindung mit einem Verkehrsunfall

War mal Zeuge - in der Regel wird das mit einem Bußgeld oder schlimmstenfalls Geldstrafe enden.

Vielleicht sollte dein Mann erst mal bei der Frau anrufen
und schauen wie die Aktien stehen.
Ist ja nicht jeder begeistert, wenn sein Unfallgegener so einfach vor der Türe steht.;-)

LG

Beitrag von mel1983 19.09.08 - 22:07 Uhr

Hallo,

fahrlässige Körperverletzung ist das, was dein Mann gemacht hat.

Nun sagst du, was war Unachtsamkeit. Der Staatsanwalt könnte es "milder" sehen. Das ist unterschiedlich.

Zu Unfallschaden und Schmerzensgeld gibt es für euch nichts zu befürchten. Zahlt die Versicherung. Diese steigt natürlich.

Was das Strafmaß angeht, geht das auch nach Einkommen. Allerdings liegt das halt bei jedem Unfall individuell, wie das entschieden wird.

Ich musste eine Spende an einen Stiftung zahlen. Sonst nichts. Feuerwehr und so Kram zahlt alles die Versicherung.

Und ein Verwarngeld von 35 Euro (meine ich), dafür, dass überhaupt ein Unfall geschah, und die Polizei dazu kam.

Also, keine Bange, es ist halb so wild! (also das Strafmaß)

LG Mel

Beitrag von jsteinba 19.09.08 - 22:19 Uhr

Bei einem "normalen" Auffahrunfall wird wahrscheinlich eine Geldstrafe in Höhe von ein paar Tagessätzen auf euch zukommen. Normalerweise halb so schlimm.

Als ich Unfallgeschädigte war, hat der Unfallverursacher ein paar Tage später angerufen, wie es mir geht. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Der Unfall war auch direkt vor einer Gärtnerei und der Unfallgegner wollte mir gleich noch als "Entschuldigung" ein paar Pflanzen kaufen - da hatte ich allerdings in dem Moment nicht den Nerv für.

Gruß Julia