ich brauche hilfe.

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jungemutti1986 19.09.08 - 19:21 Uhr

hallo ihr lieben,
mein sohn ist jetzt gerade 3 monate alt geworden und er wird von der folgemilch 1 scheinbar nicht mehr satt.

könnte ich jetzt schon brei oder folgemilch 2 geben?
er ist 3 wochen zu früh gekommen aber seine entwicklung ist normal.

lg carina und philu

Beitrag von glueckskaefer 19.09.08 - 19:24 Uhr

ich glaube du meinst anfangsmilch1. das ist immer schwer zu sagen. an besten ist du fragst dein kinderarzt, ich bin früher angefangen si 13tage oder so und dann war es für mein sohn eine bessere alternative.

dein kind wird dir schon zeigen ob er es haben kann. wenn nicht dann wird er es dir auch zeigen

Beitrag von katimica 19.09.08 - 19:27 Uhr

Hi,

also ich stille ja noch voll. Kann Dir aber sagen das die Folgemilch 1 fürs erste Jahr für Dein Kind reicht. In der 2er Milch ist zuviel Zucker. Hat mir unsere Kursleiterin vom Babytreff gesagt. Dort hatte eine Mutter ein ähnliches Problem. Die 1er ist wie Muttermilch. Und das bekommen die Kleinen ja auch länger als 3 Monate. Mit Brei würde ich persönlich auch noch warten.

Warum meinst Du denn wird er nicht mehr satt??

lg
Katja#sonne

Beitrag von gigasun 19.09.08 - 19:29 Uhr

Hi,

was heißt denn - wird scheinbar nicht mehr satt ? Wieviel bekommt er denn ca. am Tag ? Je nachdem könnte es sich auch um einen Schub handeln so dass in ein paar Tagen wieder "normale" Mengen getrunken werden.
Besteht eine Allergiegefährundung bei Deinem Kleinen dann würde ich auf jeden Fall vom Beikoststart abraten. Zeigt er denn schon irgendwelche Anzeichen von Beikostreife ? Ich denke ich würd gegebenenfalls auch noch warten und beim KiA alles abklären.

Liebe Grüße
Nicole

Beitrag von susaheld 19.09.08 - 19:48 Uhr

Hallo,

soviel ich noch weiß, sollte die 2er Milch nur in Verbindung mit Beikost gefüttert werden. Ich empfinde beide Varianten aber als zu früh. Unter Umständen machst Du nur mehr "kaputt" wie es nützt.
Wie kommst Du denn darauf dass er nicht mehr satt wird? Wie schon gesagt, kann es sein, dass er in einem Entwicklungsschub steckt, da wollen alle mehr essen.
Die 1er Milch soll doch auch nach strengen Abständen (4 h) gegeben werden, oder irre ich mich da? Wenn dem so ist, und das Dein Grund zu dieser Annahme, dann würd ich doch fast sagen, kauf Dir eine Pre-Milch und füttere ganz nach Bedarf. Denn die kannst auch mal nach 2 h geben.
Aber von Beikost würde ich in dem Alter die Finger lassen.

Frag am besten auch nochmals Deine Hebamme oder Arzt um Rat.

Susanne

Beitrag von chichiela 19.09.08 - 19:57 Uhr

Hi,welche Milch gibst du denn?
Ich kann dir die von Bebivita empfehlen(1er).
Es kann ja sein das die Milch die du gibst zu dünn ist.
Habe ich zb.mal gehört von Aptamil.
LG Ela

Beitrag von hexi66 19.09.08 - 20:13 Uhr

hallo

habe das selbe problem wie du gehabt. er wurde nicht sat. alle 1-2 stunden wollte er ein fläschchen.nach den 3 monat bin ich umgestiegen auf die folge milch 2 und es hat geklabt. den hat er 3-4 stunden durchgehalten und in der nacht wurde er nur 1 mal munter

ich hoffe es hat dir geholffeh

hexi66 mit#baby 4 monate

Beitrag von gegik 19.09.08 - 21:26 Uhr

hallo! bist du sicher dass das nicht der 12 wochen schub ist? da haben die babies einen wachstumsschub und benötigen einfach mehr bzw. ofter milch. steigt man auf die 2er milch nicht erst später um?

lg gerlinde

Beitrag von pichumichu 19.09.08 - 21:51 Uhr

hallo

ich würde die einer nahrung weiter geben und evtl. reisflocken dazumischen.

mach ich bei unserem auch, da er soviel gespuckt hat, sättigt ih auf jeden fall :-D

und dickk ist er auch nicht von geworden

liebe gruss