Mir gehts so mies, und in der Apotheke wollte er mir nix geben! Trost!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von benutzerienchen 19.09.08 - 20:21 Uhr

Hey meine Lieben...

Habe heute schonmal wegen Kopfschmerzen gepost, doch es ist doch ne Grippe oder sowas...

Ich kann kaum noch schlucken, das tut sau weh und der Typ in der Apotheke wollte mir nix geben sondern sagte nur mit Kochsalzlösung gurgeln, da mir so schon nur schlecht ist geht das nicht...

Ich fühle mich so mies, und bin grad zwölfte Woche.
Habe solche Bauchschmerzen ab und an, glaub aber das ist nur durch den Geschwächten Körper oder?

mensch kann ich irgendwas machen damit es morgen besser geht.?
Ich bin keine MEMME sonst, eher mein Mann, aber heute ist echt net mehr schön...!

Liebe Grüsse und danke eurer Benutzerienchen

Beitrag von schwarzesetwas 19.09.08 - 20:22 Uhr

Paracetamol kannste doch ohne Probleme nehmen...

Hilft ja nicht nur gegen Kopfschmerzen...

Lg,
Sandra

Beitrag von vegasmom 19.09.08 - 20:25 Uhr

Zur Not einfach in die Klinik fahren und die verschreiben Dir da schon etwas, dass Du auch in der SS nehmen kannst

Wünsche Dir gute BEsserung

Beitrag von vroni1982 19.09.08 - 20:26 Uhr

Ich würde alle Hausmittel gegen Grippe auffahren die ich kennen würde. Dem Tipp mit dem Paracentamol schließe ich mich an.
Und wenn das nicht besser wird, FA oder Hebi fragen. Bevor man sich nur quält, und das (wie immer;-) ) am WE.

Gute Besserung vroni

Beitrag von awapuhi 19.09.08 - 20:33 Uhr

Hi,

also mein Tipp gegen Halsschmerzen wäre Ipalat aus der Apotheke (das darfst Du 100% nehmen). Mit Kamillenblütensud gurgeln hilft auch super, schmeckt allerdings echt fies :-p und falls es noch in Husten umschlagen sollte, hilft der gute alte Zwiebelsaft #schein. Einfach zwei Zwiebeln klein schneiden mit zwei Esslöffeln Zucker bestreuen, abdecken und min. eine Stunde ziehen lassen. Jetzt stündlich einen Teelöffel vom Zwiebelsaft einnehmen. Das macht zwar den Atem nicht schöner, hilft aber toll gegen Husten.

LG
awapuhi

Beitrag von amanda82 19.09.08 - 20:32 Uhr

Hallo!

Natürlich ist es dir mies, wenn es dir so schlecht geht, aber dafür kann der Apotheker nichts und es ist goldrichtig, dass er dir nix gegeben hat ... Viele Sachen kannst du jetzt nun mal nicht einnehmen und der Apotheker muss dich darauf hinweisen und er wird seinen Job dafür nicht riskieren, nur weil du grad mal was dagegen haben möchtest :-(

Mit Kochsalzlösung gurgeln, ist gar nicht so verkehrt. Gut, wenn es dir schlecht ist, dann ist das blöd ...
Du kannst aber Halswickel machen: Leinentuch mit kühlem Wasser nass machen, auswinden und glatt um den Hals legen. Es muss gut anliegen, damit es durchgewärmt werden kann. Darüber nen warmen Wollschal binden. 10 Minuten drum lassen, dann abnehmen und ein trockenens Tuch um den Hals legen. Die Wickel kannste mehrmals täglich machen und es heißt, es soll ne super Reiztherapie sein ... Hilfreich sind auch Salbei- und Kamillentee ... Ein anderer Tipp sind heiße Umschläge ... Dafür kannste Kartoffeln klein schneiden, kochen, zerdrücken und in ein Tuch geben. Das wickelst du dir dann um den Hals ... Kartoffeln speichern die Wärme sehr lang ;-)

Gegen die Bauchschmerzen: Kamillen- oder Fencheltee beruhigt und eine Wärmflasche lindert die Schmerzen ...

Warum bist du denn heut nicht einfach mal zum Arzt gegangen? #schmoll

Drück dir die Daumen #pro dass es bald überstanden ist und es dir besser geht ...

LG Mandy (27. ssw)

Beitrag von sanni582 19.09.08 - 20:32 Uhr

Hallöchen,
ich hatte vor kurzem auch Halsweh und konnte die ganze Nacht vor schmerzen nicht schlafen. Nächsten Tag war ich in der Apotheke. Hätte es ja nie geglaubt, aber normale Halsbonbons haben mir geholfen. Wenn du da 5-6 Stück hintereinander lutscht, wird es besser. Nächsten Tag waren die Halsschmerzen weg.

Liebe Grüße
Sanni

Beitrag von benutzerienchen 19.09.08 - 20:37 Uhr

Ich habe ja auch nicht gesagt das der Apotheker schuld ist oder sowas...

In meinem Satz steht lediglich er wollte mir nix geben und ich kann leider die Kochsalzlösung net machen da ich schon so nur am würgen bin...

Ich bin beim Arzt gewesen aber da war es eben nicht so schlimm und ich dachte wegen der Kälte hat man eben jetzt mal schmerzen aber es wurde halt mehr und ich fühle mich machtlos...

Möchte nur eines nicht, mein Baby schaden oder verlieren...!

Danke für eure Tips , werde mich gleich an die Wickel machen und Tee trinke ich schon und Halsbonbons lutsche ich schon...!

DANKE

Beitrag von vegasmom 19.09.08 - 20:51 Uhr

Sehr gut bei Halsschmerzen etc hilft mir frischer Ingwertee, der hilft nicht nur gegen Übelkeit, er desinfiziert auch und töten mit seinem Öl Bakterien ab. Wichtig ist es, den Ingwer nicht mit kochendem Wasser zu übergießen, sondern nur mit höchstens 90 GRad warmen Wasser! (sonst gehen die meisten Inhaltsstoffe kaputt)

Beitrag von temari1 19.09.08 - 21:17 Uhr

Hallo!
Mein FA hat mir Bronchipret Thymian Pastillen empfohlen. Die könnte ich bedenkenlos lutschen gegen die Halsschmerzen! Ich hab kurz vorm schlafengehen 3 Stück auf einmal gelutscht und dann nachts, wenn ich von den Halsschmerzen wach wurde nochmal 2! Nach 2 Tagen waren die Halsschmerzen weg! Soll laut meinem FA dem Baby nicht schaden! Der Apotheker riet mir noch mit Salbeitee zu gurgeln! Das ist nicht so eklig wie Kochsalzlösung und hilft auch ein bisschen. Das hab ich tagsüber gemacht. Fand ich besser als ständig die Pastillen zu lutschen!

Ich hoffe, das hilft dir weiter!

Gute Besserung!
LG Yvonne (22.SSW)

Beitrag von binacolada 19.09.08 - 22:19 Uhr

Huhu,
kommt zwar ein bisschen spät aber wie wärs wenn du eine heisse Zitrone trinkst,den Hals schön warm einpacken und morgen in der Apo oder in der Drogerie mal Fenchelhonig besorgen,das schmeckt auch gaanz lecker süss :-p
Hab ich als kleines Kind immer von meiner lieben Omi bekommen das ist richtig gut für den Hals,deswegen schätz ich mal das man es in der SS auch nehmen darf!
Frag mal danach!

LG und Gute Besserung#herzlich

Sabrina(13.SSW)

Beitrag von nika74 19.09.08 - 23:24 Uhr

Mehrmals ausprobiert:

Halsschmerzen: Meditonsin.

Grippe: Gripp-Heel Tabletten

Husten: Bronchi Plantago Globuli Velati

alles homöopatisch und ohne Probleme in der SS verwendbar.

Nach kürzester Zeit verschwinden die Beschwerden.

Habe mich damit noch rechtzeitig vor der Geburt kuriert.

LG NIKA ET+2