Bitte helft mir mal... Tochter im Krankenhaus

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von janine2785 19.09.08 - 21:00 Uhr

Hallo zusammen,

meine Sophie ist heute den 2 Tag im Krankenhaus, mein Mann übernachtet heute bei ihr weil er ab morgen Beruflich weg ist und sie dann erstmal bis mitte nächster Woche nicht mehr sieht und wir nicht gemeinsam bei ihr bleiben dürfen :-(

Nun ja, meine eigentliche Frage ist, ob jemand soetwas schon mal erlebt hat was wir grade haben. Sophie hat seit Dienstag Fieber, es war immer so um 38,5-38,9 also haben wir ihr Fieber senkende Zäpfchen gegeben allerdings wirkte das nicht wirklich und Donnerstag Abend stieg das Fieber dann auf 39,7 sodass wir mit ihr ins KH gefahren sind, sie wurde dann auch dort behalten weil sie die Nahrung verweigert hat, im KH stieg ihr fieber bis auf 40,3. Sie hat einen Tropf bekommen und ein stärkeres Zäpfchen. In der Nacht sank das Fieber auf 36,6 :-) aber heute stieg es trotz Zäpchen wieder auf 39,3, es wurde Blut und Urin untersucht und beides war volkommen OK, keine Entzündung oder sonst was war fest zu stellen. Sie isst und trinkt auch wieder prima und ausser dem Fieber scheint ihr nix zu fehlen. Was könnte sie haben. Ich hoffe ja immer noch das es die Zähne sind. Sonst habe ich dafür keine Erklärung und die Ärzte sagen auch nichts.

LG

Janine

Beitrag von mama062006 19.09.08 - 21:03 Uhr

Huhu,

3 Tage Fieber? Bei uns ging es auch 4 Tage und stieg trotz Zäpfchen...

Gute Besserung,

lG

Beitrag von momsik79 19.09.08 - 21:08 Uhr

Hallo,

also, nach Zähnen klingt das eigentlich nicht wirklich. Beim Zahnen bekommen Kinder erhöhte Temperatur und kein Fieber.
Das Fieber klingt meiner Meinung nach auch eher nach 3-Tage-Fieber.
Unser Jonathan hatte mit 4!!! Wochen das 3-Tages-Fieber bekommen - Urin und Blut auch vollkommen OK. Aber Ausschlag hatte er nach den 3 Tagen keinen, das Fieber dauerte auch 3 Tage lang. Aber festlegen wollte sich meine Kinderärztin auch nicht mit ihrer Diagnose.
Beio uns ist das Fieber aber nach den Zäpfchen so 4-6 Stunden unten geblieben.
Gute Besserung an deine Maus!!

LG mo + ihre wilden Kerle

Beitrag von astrostern18 19.09.08 - 21:12 Uhr

laß dich mal #liebdrueck.

es sind bestimmt die zähne bei deinem spatz.

jesse ist jetzt 10monate u. kriegt grad den 3. u. 4. zahn!

bei meinen beiden mäusen hilft auch kein zäpfchen!

ich nehme immer nurofen-fiebersaft, der hilft echt super u. die tempi sinkt innerhalb kurzer zeit #huepf!

zäpfchen schlagen weder bei yannick, noch bei meinem kleinen jesse an!

u. wenn das mäuschen fiebert u. er sich nicht gut fühlt, ist es normal das es nix trinkt -> mußte ich auch schon erleben bei jesse :-( ! waren damals auch kurz vorm KH-fahren, denn ich hatte nur zäpfchen bei jesse genommen weil er noch so klein war. aber die KÄ sagte per telefon, das ich ihn fiebersaft geben könne u. mehr dosieren durfte, ab da gings ihn von jetzt auf gleich berg auf!

und zäpfchen nehme ich gar nicht mehr, denn der fiebersaft ist echt#pro !

kopf hoch, wird schon nix schlimmes sein!


alles liebe u. gute besserung für deinen kleinen spatz!


#herzlich grüße

anja + jesse#huepf 31.10.2007 + yannick#huepf 29.09.2005

Beitrag von janine2785 19.09.08 - 21:17 Uhr

Danke für eure leben Antworten :-)

Mensch es beruhigt echt wahnsinnig das ihr das auch schon durch habt und es euren Mäusen wieder gut geht. Dann kann ich meinen Schatz bestimmt nach dem Wochenende wieder gesund mit nach Hause nehmen :-)

LG

#danke

Janine

Beitrag von hexebu81 19.09.08 - 21:54 Uhr

hallo
Das hört sich an wie 3 Tage Fieber, das selbe hatten wir letzten Monat mit unserer Tochter, trotz zäpfchen nach 2,5 Stunden von 39,9 nur auf 39,8 runter. waren dann so beim Notdienst(unsere kleine hat das talent immer krank zu werden wenn WE ist oder unser KiA urlaub hat) haben dann zu den Paracetamol noch Nurofen bekommen und haben die im wechsel gegeben, hatten das am nächsten tag gott sei dank wieder im griff. dann hat sie durchfall bekommen und dann freundlicherweise noch am ganzen körper ausschlag. Hatte da dann auch wieder panik, weil sie 2 wochen vorher gegen mumps, masern, röteln geimpft wurde ob das eine reaktion darau sei, als wieder zum KiA, natürlich zur Vertretung, der beruhigte uns, wäre vom vorher gegangen fieber, würde auch 3 tage halten, dann wäre es wieder weg. War dann auch so.
Drück euch die Daumen das Sophie schnell wieder fit wird.
Lg denise und Jo-Ann(die jetzt gott sei dank schläft)

Beitrag von jane81 19.09.08 - 22:06 Uhr

ich tippe auch auf das 3-tage-fieber! das hat bei uns allerdings fast 4 tage gedauert und geholfen haben die zäpfchen auch fast gar nicht. sie hatte fast durchgehend 39,8° C. Leider kann man erst feststellen das es das ist, wenn der ausschlag kommt. das war bei uns am 5.tag.

von den zähnen kann so hohes fieber nicht kommen! das kommt immer ausschließlich durch einen infekt im körper ;-)


Gute Besserung!

Jane

Beitrag von sun03 19.09.08 - 22:58 Uhr

Hallo Janine,

Laß dich erstmal #liebdrueck...

Es könnten schon die Zähnchen sein...
Bei vielen ist es ja so, dass die Kinder diese mit Fieber rausdrücken...

Auf jedenfall denke ich, ist es ein gutes Zeichen, dass die Blutwerte (Entzündungsparameter) unauffällig sind...
Und wenn deine Maus jetzt auch schon wieder Hunger hat, geht es bestimmt bald wieder bergauf :-D...

Wünsche Deiner Maus gute Besserung und Dir eine gute Nacht...

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von jane81 19.09.08 - 23:24 Uhr

vom zahnen gibts kein fieber mit 40°C! frag mal deinen kinderarzt ;-)

beim zahnen ist eine temperatur bis allerhöchstens 38,5°C möglich. alles andere weist auf einen infekt oder eine entzündung im körper hin. #aha


lg
Jane

Beitrag von sun03 20.09.08 - 00:39 Uhr

Wenn es ein Infekt oder eine Entzündung im Körper sein sollte, warum sind dann die Blutwerte normal (darunter sicherlich auch die Entzündungsparameter) #kratz

Hast Du dafür auch eine Antwort?

LG
Sandra

Beitrag von jane81 20.09.08 - 08:59 Uhr

ein infekt ist nicht im blut zu finden. nur weil man schnupfen hat, sind die blutwerte nicht gleich anders.

Beitrag von sun03 20.09.08 - 12:45 Uhr

Die kleine Maus hat aber kein Fieber... Auf jedenfall wurde davon nichts erwähnt...


#ahaSondern: durch die offene Zahnfleischstelle dringen Bakterien+Viren ein, weil die kleinen alles in den Mund nehmen oder Mamas Finger ankauen ... -- diese Bakterien+Viren machen letztendlich eine Infektion und das Fieber, nicht das Zahnen an sich ... -- bei Zahnenden Kindern sollte man versuchen, mehr auf Hygiene zu achten (eigene Hände und die des Babys öfter waschen, Spielzeug öfter mal abkochen) und schafft somit oft, eine Infektion zu vermeiden ... zumindest in dem Alter, in dem die kleinen noch nicht mobil sind - ... sobald es ans krabbeln geht, kann man das fast nicht mehr schaffen aber den ganz kleinen kann man so Fieber beim Zahnen ersparen....#aha

Das ist richtig... Hat aber somit doch indirekt mit dem Zahnen zu tun, oder?

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Sandra
(Von Beruf aus Krankenschwester und Pflegeexpertin)

PS: Außerdem ist es wurscht, hauptsache der kleinen Maus gehts bald besser... Und es ist nichts schlimmes #klee

Beitrag von sun03 20.09.08 - 12:47 Uhr

Sorry!!! Meinte doch, dass sie KEIN SCHNUPFEN hat...

Beitrag von jane81 20.09.08 - 13:26 Uhr

ja, schnupfen hatten wir bei dem hohen fieber auch nicht #gruebel

frag mich grad ob ich hier was falsch verstehe #kratz

ja indirekt hat das fieber dann schon was mit dem zahnen zu tun, aber das ist ja nicht der normalfall. die meisten haben kein fieber beim zahnen. und schon gar nicht so hohes...da kämpft der körper gegen irgendwas an was nicht in den körper gehört.


wollte im endeffekt auch nur sagen, das man nicht immer alles so leichtfertig auf die zähne schieben sollte ;-)

Beitrag von jane81 20.09.08 - 09:06 Uhr

eine andere Userin hier hat es treffender erklärt:


das ist sowieso ein Gerücht, -- viele Mamis wissen das gar nicht, ...

beim Zahnen bekommt ein Kind eigentlich KEIN Fieber... --

Sondern: durch die offene Zahnfleischstelle dringen Bakterien+Viren ein, weil die kleinen alles in den Mund nehmen oder Mamas Finger ankauen ... -- diese Bakterien+Viren machen letztendlich eine Infektion und das Fieber, nicht das Zahnen an sich ... -- bei Zahnenden Kindern sollte man versuchen, mehr auf Hygiene zu achten (eigene Hände und die des Babys öfter waschen, Spielzeug öfter mal abkochen) und schafft somit oft, eine Infektion zu vermeiden ... zumindest in dem Alter, in dem die kleinen noch nicht mobil sind - ... sobald es ans krabbeln geht, kann man das fast nicht mehr schaffen aber den ganz kleinen kann man so Fieber beim Zahnen ersparen....

Beitrag von xaverl2002 20.09.08 - 08:06 Uhr

Also, meine Kleine hatte beim letzten Zahn zeitweise über 39 Grad Fieber. Sie war so ca. 1,5 Tage knatschig mit Tempi und 2 Tage später war der Zahn durch.

Nur so mal.

LG Rosina

Beitrag von jane81 20.09.08 - 08:58 Uhr

das hat dann damit zu tun, das durchs zahnen eine wunde entsteht und da was reingekommen ist, was zu dem fieber führt. ;-)