Mein Mann will keinen Sex mehr

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von erwillnichtmehr 19.09.08 - 21:48 Uhr

Hallo!
Ich bin mit meinem Mann seit 2 Jahren verheiratet und 8 Jahre zusammen. Unsere Tochter ist 2 Jahre alt.
im Moment will er absolut nur selten Sex mit mir.
stänidg hat er ne Ausrede. Entweder ihm ist es zu spät oder er will Schlafen und und und.
gut einerseits kann ich es verstehen, ich hatte auch mal so eine Phase in der ich fast nie Lust hatte.
Aber er ist ein MANN!!! Er wollte4 früher ständig. Mittlerweile hab ich das Gefühl es geht nur nach seiner Pfeife. Wenn er will dann will er, will ich geht er kaum drauf ein.
Unser letzter Sex ist jetzt gut ne Woche her, da hat er nur mit mir weil ich mir schöne Dessous mit Strümpfen angezhogen habe.
Es kann doch nihct Sinn der Sache sein, dass er nur geil wird wenn ich mir was nettes anziehe.
Diesmal wollte er dann lieber Star Wars gucken anstatt mit mir Sex zu haben. Nach 5 Minuten gucken ist er ins Schlafzimmer gegangen um dort wieter TV zu gucken.
Normal ist das doch nicht mehr oder?
ER meint immer ich würde zur falschen Zeit ankiommen, tja Tagsüber gehts nicht wegen unserer Tochter oder er ist arbeiten.
Ich hab mittlerweile schon so Phantasien das ich sogar schon an ne Affäre denke um einfach nur Sex zu haben....
machen würd ich es nicht, aber ich denke dran wie es wäre. Es ist einfch der Reiz.
ICh weiß nicht was ich machen soll.
Schönen Abend noch.
LG

Beitrag von nadine.d 19.09.08 - 21:51 Uhr

Hast du schonmal versucht mit ihm über deine Gefühle zu reden? Oder ihm deutlich gemacht was das mit dir macht?

Vielleicht ist es wirklich nur eine Phase und er hat auf der Arbeit viel zu tun.

Doch wenn ihr nicht redet, kommt ihr nicht weiter.

lg Nadine

Beitrag von carrie23 19.09.08 - 22:16 Uhr

Ich weis wirklich nicht was dass mit dem Geschlecht zu tun hat.
Männer sind nicht automatisch schwanzgesteuert und auch Männer haben Tage, manchmal Wochen genau wie wir Frauen, wo sie einfach keine Lust auf Sex haben.

Du tust gerade so als müsste er, nur weil er einen Penis hat, 24h am Tag pure Lust auf Sex haben.
Das er Erregung empfindet wenn du dich aufreizend anziehst ist doch wohl klar, dir gefällt er sicher auch besser und törnt dich mehr an wenn er nicht in alten ausgewaschenen Unterhosen vor dir liegt, oder?

Wenn du es Ernsthaft in Erwägung ziehst fremd zu gehen, stimmt mit dir etwas nicht dann kann deine Liebe zu ihm wirklich nicht sehr groß sein.
Wie wäre es wenn ihr einfach darüber spricht, wenn man es tun kann sollte man auch darüber reden können.

Gruss Carrie

Beitrag von binnurich 19.09.08 - 22:31 Uhr

vielleicht geht es manchem Mann wie so einigen Frauen hier. Und vielleicht haben Männer auch so Phasen, wo sie keinen Sex wollen.

Ist eben nur immer schwer, wenn die Partner unterschiedlich eingestellt sind. So manche Frau würde sich wohl wünschen genau so einen Partner zu haben.

Prinzipiell würde ich dazu sagen: auch Männer sind nur Menschen.

Eine Affäre kann eine Lösung sein, wird es aber in den meisten Fällen nicht sein

Beitrag von cracker 20.09.08 - 10:30 Uhr

Nun, ein deutliches Beispiel das Männer keine Sexmaschinen (generell) sind. Das wird ihnen allzuoft angehängt.

Du denkst wegen einer Woche Pause im Ernst an eine Affäre? Man da wäre ich in meiner letzten Beziehung grad froh drüber gewesen mit einer Woche. Da war oft Monate nichts im Busch .... gut ganz klar abnormal gewesen und ich war ja selber Schuld, so lange zuzusehen.

Ich bin überzeugt, er weiss es. Rede mit ihm und sprich ihn auf den Unterschied an. Gib dich mit Ausreden nicht zufrieden und hake sofort nach. Aber: eine Woche keinen Sex zu haben ist also alles andere als unnormal. Und nichts gilt für ewig und wenn sich seine Bedürfnisse ändern, dann muss das nicht zwangsläufig tragisch sein. Aber ich vermute schon, dass er es weiss.

Beitrag von hmmmmmmmmmmmmmmm 20.09.08 - 14:22 Uhr

Eine woche ohne sex uns schon so besorgt? Hm, aber jeder versteht unter wenig sex etwas anderes. Fuer den einen ist es schon haeufig ein mal in der woche sex zu haben, fuer den anderen kein vorhandenes sexual leben mehr.

Wie steht es sonst um euch? Versteht ihr euch gut, habt ihr eure gewohnte naehe? So ein kind veraendert einiges in der beziehung und das sexual leben ist oft ein spiegelbild davon. Versuche die loesung auf der anderen ebene zu finden, dann loest sich auch dein sexuelles problem.

Viel Glueck.

Beitrag von erwillnichtmehr 20.09.08 - 18:26 Uhr

Hallo!
Wir hatten dann heute vormittag noch etwas Sex.
aber im Moment störrt mjich so dieser Blümch Sex. Ihr wißt schon was ich meine.
Natürlich ist 1x inder Woche nicht schlecfht...aber natürlich gehts auch zwischendurch mal weniger od4er es ist nicht das wie ich es mir vorstelle.
Wir hatten auch schonmal Phasendas wir nur 1x in 3 Monaten Sex hatten (da lags aber an meiner Unlust)
LG

Beitrag von carrie23 20.09.08 - 20:46 Uhr

Dann rede darüber, ich verstehe nicht wieso du Phasen haben darfst in welchen du keinen Sex willst, aber ihn machst du das praktisch zum Vorwurf.

Männer sind nicht Dauergeil, auch Männer haben Lustlose Phasen und das sollte man auch akzeptieren können.
Das dich der Blümchen Sex stört musst du ihm schon mitteilen, wenn du da liegst und ihm die Ohren voll stöhnst wird er es nicht realisieren.

Beitrag von audia3 24.09.08 - 15:58 Uhr

Schreib mir doch mal über VK.