Übelkeit in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nadine1345 20.09.08 - 08:21 Uhr

Hallo, ich bin in der 7. Woche schwanger. Lange haben mein Mann und ich auf diesen Moment gewartet. Es ist meine zweite Schwangerschaft. Unser Sohn ist 3. Die Schwangerschaft verlief wie im Bilderbuch. Mir ging es blendend.
Dieses Mal ist alles anders. Mir ist seit 3-4 Wochen schlecht und zwar den ganzen Tag. Am liebsten würde ich garnicht aus dem Bett aufstehen.
Hat jemand eine Idee was man machen, nehmen etc. kann?

Beitrag von hebigabi 20.09.08 - 08:43 Uhr

Such dir eine Hebamme die sich mit Homöopathie und/oder Akupunktur auskennt - das hat schon vielen geholfen und wird meist über die KK von der Hebamme abgerechnet.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=1216142&pid=7820349

LG

Gabi

Beitrag von littlestone 20.09.08 - 09:15 Uhr

Hi,

vielleicht kann ich dir helfen...bin nun in der 8. Woche und musste wegen der Übelkeit meine Kur abbrechen.

Habe nun von meiner Frauenärztin Nausan bekommen, dass ist ein Vitamin B-Präparat und speziell für die SS-Übelkeit und zusätzlich nehme ich nach Bedarf Pustilla C 30 (Tipp meiner Hebi) jeweils 5 Kügelchen und es geht mir damit nun jeden Tag etwas besser. Habe seit dem auch nicht mehr erbrochen. Kannst du beides ohne Rezept in der Apotheke kaufen.

Viel Glück!

Beitrag von nadine1345 20.09.08 - 09:40 Uhr

Vielen Dank, werde gleich in die Apotheke gehen.
LG, Nadine

Beitrag von artistry 20.09.08 - 10:03 Uhr

Hallo, ich empfehle dir keinerlei Tabletten oder was der Geier was zu nehmen. Jeder Arzt erzählt was anderes. Der eine sagt du kannst es nehmen und der andere sagt lieber nicht. Man sollte immer bedenken dass in jedem Preparat irgendwelche Chemikalien sind. Ich persönlich trinke einfach viel Wasser. Jedes Mal wenn ich nachts oder morgens aufstehe, habe ich ein flaues Gefühl im Magen. Ich trinke Wasser ohne Kohlensäure und esse eine Bananne, und nach einer Weile geht es mir besser. Probier mal aus. Es muss keine Bananne sein. Hauptsache eine leichte Kleinigkeit. Vielleicht hilft es dir auch.

LG

Beitrag von lihsaa 20.09.08 - 11:02 Uhr

hallo...

habe in meiner letzten ss dermaßen viel gek****, dass ich nachher schon blut gespuckt habe, weil meine speiseröhre so angegriffen war...

meine fä hat mir dann vomex A aufgeschrieben... allerdings war das ein echter krampf, das eklige zeug nicht gleich wieder auszuspucken!
weiß nicht, obs am medi lag - auf jeden fall wurde die übelkeit dann besser (14.ssw)


Lg, Kathrin mit Lotta (5;8), #stern, Linnéa (7 Monate) und#ei