Ernährungsumstellung+Kinderwusch

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von butterblume1972 20.09.08 - 08:23 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Mein Freund und ich möchten gerne ein Kind und versuchen es schon seit einem halben Jahr, aber nichts tut sich. Ich habe einige Kilos zu viel und war jetzt diese Woche bei einer Ernährungspraxis, die ein Programm anbieten das ein Jahr lang geht. In diesem Programm lernt man, wie man seine Ernährung umstellt damit man abnimmt. Jetzt habe ich von einer Freundin gehört, dass man während einer Diät nicht schwanger wird, da der Körper ja auf Sparflamme gesetzt worden ist. Ist das ein Ammenmärchen oder ist da was Wahres dran? Ich habe gar keinen Plan. Kann mir da jemand weiter helfen??

Vielen Dank!

Liebe Grüße

Butterblume

Beitrag von jurbs 20.09.08 - 08:30 Uhr

diät ist was völlig anderes als ernährungsumstellung .... du sollst dich bei ner ernährungsumstellung bewusster und gesünder ernähren - was du bei ner schwangerschaft auch tun solltest! .... was du schwanger nicht tun solltest ist hungern oder einseitig ernähren - also z.b eine ananasdiät während der schwangerschaft ist ganz ganz schlecht (haben eine bekannte deren bruder ist geistig retardiert weil die mutter so doof war)... sag das denen im programm, dass ihr versucht schwanger zu werden und die werden dich da beraten!

Beitrag von habibti1987 20.09.08 - 10:14 Uhr

Habe auch ein paar Kilos zu viel und bin dennoch schon im ersten Monat direkt schwanger geworden... Ich persönlich denke, dass eine Schwangerschaftswahrscheinlichkeit nicht unbedingt steigt... durch ein paar Kilo weniger...