Wie lange Mumu geöffnet nach Geburt

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von mausi4191 20.09.08 - 09:14 Uhr

Ich dachte mir immer es gibt keine blöden Fragen aber heute hab ich eine. In 5 Wochen ist mein errechneter Termin und bis jetzt glaub ich weiß ich schon ziemlich viel bis auf eins: wenn das Baby da ist und damit dann auch die Nachgeburt, wie lange dauert es bis sich der Mumu wieder verschliesst?
Wäre dankbar für ein paar Antworten.

Lg Sandra

Beitrag von muffin357 20.09.08 - 13:49 Uhr

Hallo und wunderschönen #sonne nmittag,

das ist eher eine Sache von Stunden, als von Tagen ... -- die Gebärmutter ist das, was sich über längere Zeit langsam zurückbildet....

Liebe Grüsse und alles gute für die Geburt...
Tanja mit Julian 18 Wochen

Beitrag von kati543 20.09.08 - 15:52 Uhr

Also...
Wenn das Baby da ist, ist die Nachgeburt noch lange nicht da. Aber das wirst du schon noch selber mitbekommen. Fur die Nachgeburt hast du nämlich auch noch ein paar Wehen (nach einer längeren Wehenpause - bei mir waren das immer so 30min) - auch sehr schmerzhaft. Das Teil ist nämlich ziemlich groß. Aber zur Ablenkung hast du ja dann schon dein Baby im Arm, also verdrängst du den Schmerz.
Der Mumu verschließt sich ziemlich schnell wieder.

Beitrag von muffin357 21.09.08 - 13:28 Uhr

Hallo in den #sonne -Nachmittag,

lass Dich nicht beunruhigen ... -- bei mir hat die Hebi nach einigen (gefühlten) Minuten - waren bestimmt ein paar mehr *g* .... an der Nabelschnur gezogen und auf den Bauch gedrückt und gefühlsmässig kam die NG einfach so rausgeflutscht ... ohne Wehen+Schmerzen bei mir ....

LG
Tanja mit #baby Julian 19Wochen, der grad ganz doll Mittagsschlaf macht

Beitrag von kati543 21.09.08 - 13:45 Uhr

Hast du es gut. Ich habe bei beiden Kids noch ein paar Wehen gehabt - aber vielleicht sehe ich das nur so, weil meine Geburten an sich sehr leicht waren. Ich habe beide Male nur knapp 2 Stunden gebraucht. Bei mir brauchte die Nachgeburt fast länger als die Geburt.

Beitrag von muffin357 21.09.08 - 19:19 Uhr

Hui -- beneidenswert ...

Julian war nach Blasensprung nach 41 Std da (OK, die ersten 24std waren nur unregelmässige, leichte wehen - hört sich also deftiger an, als es war) --- ich hatte aber auch PDA -- wobei die eigentlich da nicht mehr gewirkt hatte...

anyway.... -- schönen Abend noch ...
Tanja

Beitrag von taria78 23.09.08 - 03:45 Uhr

nur mal zur beruhigung, meine nachgeburt war binnen 2 minuten da (hebamme hat an nabelschnur gezogen) und tat gar nicht weh.
auch wenn das nicht deine eigentliche frage war...