spermien keine chance wegen unverträglich?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von aerdnasmat 20.09.08 - 09:14 Uhr

Hallo!
Gestern meinte eine Freundin, dass es sein könnte, dass Mann und Frau vielleicht nicht kompartibel sind.
Sie hätte mal gehört, dass die Spermien vom Gebärmutterschleim im Falle einer Unverträglichkeit zerstört werden können.
Habt ihr soetwas schon mal gehört???
Wenn es das gäbe, hätte mein Arzt in der KIWU-Praxis doch sicher etwas darüber erzählt und auch untersucht, bevor er nun eine Bauchspiegelung vorschlägt, oder?
Drea#gruebel

Beitrag von danabaldauf 20.09.08 - 09:16 Uhr

Hallo und Guten Morgen :)

Also GEHÖRT hab ich das auch schon mal... Aber ob es stimmt kann ich nicht sagen...

Rein theoretisch könnte ich es mir aber vorstellen...
#schwitz#kratz


Schönes Wochenende

Dana + Selina (*23.09.2006)

Beitrag von aerdnasmat 20.09.08 - 09:21 Uhr

#danke

Beitrag von artistry 20.09.08 - 09:20 Uhr

Hallo,

so etwas habe ich ja noch nie gehört. Ich finde es ist blödsinnig. Google es doch, glaube aber nicht, dass zu dazu was findest.

LG

Beitrag von aerdnasmat 20.09.08 - 09:23 Uhr

Hi,
mach ich.
Glaube auch nicht, dass es das gibt, aber bin eben verunsichert worden.
Danke Dir.#blume

Beitrag von crystall 20.09.08 - 09:31 Uhr

ja das gibts

aber ich glaube dagegen kann man was machen

Beitrag von aerdnasmat 20.09.08 - 09:34 Uhr

Wirklich?
Was weißt Du darüber?
Müsste mein Arzt das nicht zuerst untersuchen, bevor eine Bauchspiegelung gemacht wird?#kratz

Beitrag von crystall 20.09.08 - 09:41 Uhr

ich weiß dass manchmal die scheidenflora der frau zu "sauer" ist und spermien deshalb nicht so lange überleben.

ich bin mir sicher gelesen zu haben dass man dagegen aber was tun kann, ich bin mir aber nicht mehr sicher was

lg

Beitrag von truller 20.09.08 - 10:22 Uhr

Hallo,
kann ich mir schon vorstellen.
Freunde von uns wollten ein Kind.
Klappte einfach nicht.
Er ging fremd, die Frau wurde schwanger.
Sie ging fremd und sie wurde auch schwanger.
Dieses soll keine Anregung zum Fremdgehen
sein.

Beitrag von aerdnasmat 20.09.08 - 13:46 Uhr

Ok, möchte auch kein Kind von einem anderen Mann.
;-)

Beitrag von mama281979 20.09.08 - 10:43 Uhr

Hallo...

Doch, das gibt es. Im KiWuZe macht man einen Verträglichkeitstest, ob Mann und Frau sich "vertragen".

Sollte es nicht der Fall sein, dann kann man da was dagegen machen.

Es läuft so, das man Verkehr hat und dann wird 12 Stundnen später eine Probe entnommen und dann wird geschaut, ob die Spermien im Schleim der Frau überleben.

LG Martina

Beitrag von aerdnasmat 20.09.08 - 13:51 Uhr

Also, da frage ich Montag direkt in der KIWU-Praxis nach. Mich wundert wirklich sehr, dass nicht zuerst dieser Test gemacht wird, bevor eine Bauchspiegelung durchgeführt wird.
Ich meine, es ist ja gut zu wissen, ob die Eileiter in Ordnung sind. Aber der andere Test hört sich viel einfacher an.
Bei allen Untersuchungen kam bisher raus, dass wir gesund sind und Zyklus etc. wie im Bilderbuch.
#danke

Beitrag von mama281979 20.09.08 - 14:29 Uhr

Bei uns wurde auch als erstes dieser Test gemacht und jetzt geht es am 1.10. zu Eileiterprüfung.

Wünsche dir viel Glück