Ich komm langsam wirklich nicht mehr klar!

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von atomicbaby 20.09.08 - 09:45 Uhr

#schockhallo ihr lieben! Versuch mich kurz zu halten! War mit meinem Partner 5 Jahre zusammen und wir haben einen gemeinsamen Sohn Tobias 2 1/2 Jahre alt! Wir hatten Pläne,wollten ein zweites Kind und haben nach einem Grundstück für unser Häuschen gesucht! Im Mai diesen Jahres kam das plötzlich seltsame verhalten von ihm! Er kam oft vom fortgehen nicht heim und versuchte mir immer klar zu machen das er bei einem Freund geschlafen hat! #kratz Hab es ihm 2-3mal noch geglaubt und dann hab ich ihn rausgeworfen aus unserer Wohnung! Er war schockiert als ich ihn drum bat auszuziehen,er meinte er habe nicht damit gerechnet,aber er ging! Wir waren ständig noch in Kontakt (auch wegn dem kleinen) und wollten versuchen unsere Beziehung zu "retten"! Haben uns vorgenommen wieder mehr miteinander zu unternehmen und hatten auch noch wunderbaren sex miteinander! Es war ja eine räumliche Trennung und keine Emotionale!#schmoll Im Juni dann der mega schock,eine freundin fragt mich ob den ER jetzt mit dieser Conny zusammen sei! #schock#schock Oh mein Gott ich hatte es vermutet! Meine Freundin wusste das er ständig bei der aus und ein ging und das sie sich auch in der öffentlichkeit schon zeigten!#schmoll Hab ihn darauf angesprochen und er streitet es bis dato ab! Dabei weiß ich zu hundert prozent das er mit und bei ihr schläft,das er sozusagen wohnt bei ihr denn wo sonst??#kratz Er streitet es nach wie vor ab und meint ich solle ihm ein wenig zeit geben,er will sich die Hörner abstoßen,aber es gäbe keine andere! Dabei weiss ich es ja ganz genau das er mit der was hat! Warum macht er das? Ich leide wie ein hund! Der soll mich doch endlich gehen lassen,es würd mir leichter fallen abzuschliessen wenn er es mir ins gesicht sagt,aber da er ja immer noch sex von mir WOLLTE und mir immer noch sagt das er mich liebt,da fällt es mir schwer! Und heute ist wieder einer dieser Tage wo ich nur am heulen bin und nicht mehr weiter weiß! Ich liebe diesen menschen immer noch LEIDER!!!!! Er fehlt mir und dem kleinen! Kann mir jemand sagen wie ich das endlich abschließen kann!? Hat jemand einen guten Tipp für mich!?#schmoll

Alles Liebe euch

Beitrag von bruchetta 20.09.08 - 10:37 Uhr

Ähm, Du kannst nur abschließen, indem Du ihn als Mann aus Deinem Leben streichst und, zumindest vorerst, den Kontakt konsequent abbrichst.
Im Moment ist es für ihn superbequem, Kontakt zu seiner Familie, aber auch die Möglichkeit, sich anderweitig umzugucken, zu vergnügen.
Er wäre ja schön blöd, wenn er es zugeben würde.
Du machst es ihm viiieeel zu einfach.
Er wird versuchen, die jetzige Situation beizubehalten, weil sie seinen Wünschen entspricht.
Sch... egal wie es Dir dabei geht!!
Tut mir leid, aber ich kann da nichts Positiveres schreiben.

Beitrag von manavgat 20.09.08 - 13:27 Uhr

Blöde Frage: warum macht er das?

Weil es geil ist mit 2 Frauen gleichzeitig rumzumachen, vielleicht?

Ist doch egal.

Die Frage lautet: wieso! machst Du da mit??????

Gruß

Manavgat

Beitrag von friendlyfire 20.09.08 - 13:52 Uhr

Hallo,

das is ja ne scheiss-Situation. Dass es dir nicht gut geht, kann ich mir vorstellen.
Aber wie das wohl für euer Kind ist? Auch wenn ihr versucht, das zu verheimlichen oder du nicht zeigst wies in dir aussieht, kriegt der Kleine das doch mit und spürt die ganze Anspannung.
Wie lange willst du das deinem Kind noch antun? Im Grunde ist das seit Mai schon untragbar für ein Kleinkind.
Wenn du jetzt ne saubere Trennung vollziehst und dich neu sortierst, dann wird dein Kind keinen nennenswerten Schaden nehmen, er ist noch sehr klein. Aber je länger das Hin und her geht, um so mehr kriegt er mit.
Meine Tochter war auch 2 1/2 Jahre als ihr Papa ging. Und es geht ihr gut. Aber es muss ne klare Entscheidung her. Und du musst schauen, dass du dich wieder fängst.
Mal ganz ehrlich, Scheiss doch auf so ein Arschloch, wie dein Ex eins ist.
Kümmer dich um dich, dass es dir wieder gut geht, leb DU DEIN Leben mit deinem Kind und er soll sich seine Hörner abstossen oder sonstwas. Aber DENK AN DEIN KIND!!!!
Lieber einen weekend-daddy und alles ist geklärt zwischen euch, als ne Mutter, die monatelang leidet und dann doch die kürzere ziehen wird.


LG friendly

Beitrag von friendlyfire 20.09.08 - 13:54 Uhr

Ich seh grad in der VK, dass dein Ex schon 35 Jahre alt ist. Ich finde für solche Aktionen ist er eigentlich schon viel zu alt.
Mein Freund ist im selben Alter und würde sich nie so pubertär verhalten...

Den änderst du nicht mehr...

Beitrag von janamausi 20.09.08 - 21:01 Uhr

Hallo!

"Schmeiß ihn aus deinem Leben raus". Das ist mein Tip. Er will dich nur warm halten. Es ist halt sehr bequem, wenn man Familie und Freundin gleichzeitig hat. Und man weiß ja nie, evtl. läuft es mit der einen nicht gut, aber dann hat man ja noch die andere...

Aber letztendlich ist es doch egal warum er es macht. Die Frage ist eher warum Du das mitmachst? Wenn er dich so behandelt hat er keinen Respekt vor dir! Mal ganz davon abgesehen, das er keinen A... in der Hose hat weil er es nicht mal zugibt, nachdem Du es schon rausbekommen hast. Aber evtl. weiß er ja einfach auch nur genau wie er es machen muß, damit Du ihn nicht aus deinem Leben rausschmeißt!

LG janamausi

Beitrag von nick71 21.09.08 - 09:25 Uhr

Er macht das, weil er keinen Arsch in der Hose hat und sich ein Hintertürchen offenhalten will, falls es mit der Anderen nicht klappt...das ist zumindest meine Vermutung.

Es ist an DIR, dem einen Riegel vorzuschieben und dich nicht (weiter) verarschen/hinhalten zu lassen. Abstand nehmen...Kontakt nur noch, wenns um euer Kind geht, keine "privaten" Gespräche mehr etc.

Er spielt zweifelsohne ein unfaires Spiel. Aber man sollte nicht vergessen, dass dazu immer zwei gehören...einer, der das Spiel bestimmt und einer, der brav mitspielt, ohne seine EIGENEN Regeln aufzustellen und nach diesen zu handeln.