Schwanger durch Homöopathie

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kat1978 20.09.08 - 10:58 Uhr

Jetzt mal Butter bei die Fische#bla...Wer von euch Mädels ist durch Alchemilla Tropfen, Ovaria comp.,etc. schwanger geworden oder hat durch die Einnahme zumindist eine positive Veränderung im Körper verspürt...wie z.B einen regelmäßigen Zyklus???
Freue mich auf eure Erfahrungen#stern


#herzlichen Dank

Beitrag von brummbrumm80 20.09.08 - 11:03 Uhr

Also nen regelmässigen Zyklus und ne SS (bzw. zwei) hat mir der Storchschnabeltee (die Mischung wo auch Frauenmantelkraut drin ist) verschafft!!

Ovaria Comp hat rein gar nix bewirkt, Alchemilla find ich ganz gut (trinke das dann aber lieber in Teeform) und von Möpf kann ich nur abraten (hat meinen Zyklus verdreifacht und meinne ES unterdrückt)...

Beitrag von kat1978 20.09.08 - 11:08 Uhr

den kann man sich vermutlich in der Apotheke mischen lassen ne?? Wie oft hast du den Tee dann getrunken????
Daaanke für die Antwort#sonne

Beitrag von brummbrumm80 20.09.08 - 11:09 Uhr

Ja kann man....ich hab ihn allerdings im Internet bestellt und selber gemischt :-)

Hab den jeden Tag getrunken, immer so ne halbe Kanne- und hat ja geholfen ;-)