Welches Öl für Allergiegefährdete nehmt ihr beim Selberkochen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sabinemaya 20.09.08 - 11:05 Uhr

Hallo,
meine Frage steht ja schon oben. Muss ich da irgendwas beim ÖL beachten? Ich meine mal gelesen zu haben, das man dann möglichst kein natives Öl nehmen soll?
Kann ich mein ganz normales Sonnenblumenöl nehmen?

Danke schon mal für eure Ratschläge.

LG
Sabine, die morgen mit der Beikost starten will und heute unbedingt noch das passende einkaufen muss!
Hihi!

Beitrag von lizzbaby83 20.09.08 - 12:14 Uhr

Guten Morgen,

mein Kleiner ist auch Allergiegefährdet. Mir wurde empfohlen ein raffiniertes Rapsöl zu nehmen. Das von Mazola zum beispiel. Das ist sehr hochwertig. Sonnenblumenöl soll nicht so gut sein.

Liebe Grüße,

Lizz

Beitrag von schnaki1 20.09.08 - 12:59 Uhr

Hallo,

es gibt ein Rapsöl von Brändle, da steht extra drauf, dass es für Babynahrung geeignet ist.
Hab ich bei Rewe gekauft.

LG,
Andrea