Alina das Power Baby

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von alexa4kids 20.09.08 - 11:05 Uhr

hallo,

seit Monntag sind wir nun zu haus....oh es ist anstrengend.alina merkt die umstellung und mittwoch musste ich wieder mit ihr ins kh da das trinken nicht klappt:-(:-(

sauertsoff brauch sie kaum mehr...
sie schläft viel,ist es normal?
naja aber ich denke es geht aufwärts.....;-);-)

langsam schaut sie aus wie ein neugeborenes #baby


so die zeit rennt....

liebe grüße alexa mit alina die gerade mal wieder schläääääääääääft(23.woche)

Beitrag von hexebu81 20.09.08 - 11:18 Uhr

Hey Alexa
Das freut mich richtig für euch!!!
Das mit dem trinken regelt sich bestimmt auch bald.
Jo-Ann hat auch viel geschlafen als wir zu Hause waren, wurde nur wach wenn es um die flasche ging, dann vielleicht noch 15-30min wach und schon wieder am schlafen. Musst ja davon ausgehen, eigentlich wäre sie ja jetzt erst geboren. Also hat sie das Recht dazu.
Sei froh wenn sie das noch macht, denn irgendwann hast du die Phase da wärst du über jede Minute wo sie noch schlafen würde froh!!
Ich drück euch feste die Daumen, das alles weiterhin gut verläuft.
übrigens meine Kleine kam in der 24. Woche. Wenn du willst kannst du ja mal unsere HP schauen, ist in der VK die Adresse.

Ganz liebe Grüße
Denise und Jo-Ann(die hier um mich rum krabbelt und stückchenweise ihr brot holen kommt:-p)

Beitrag von alexa4kids 20.09.08 - 11:32 Uhr

Wow eure kleine hat sich ja richtig gemacht!ist sie denn mir sauerstoff entlassen worden?
Wie ging bei ihr das mit dem trinken?

das macht hoffnung wenn ich die bilder deiner kleinen so sehe;-)


#herzlichalexa

Beitrag von hexebu81 20.09.08 - 13:50 Uhr

Jo-Ann wurde ohne Monitor und ohne Sauerstoff entlassen. Sie hatte auch direkt nach der Geburt selbstständig geatmet, wurde dann nur noch unterstützt.
Im Krankenhaus hatten wir hier und da Probleme, der Rest wurde dann sondiert, aber als sie entlassen wurde war sie eingestellt auf 90ml 5mal am Tag. die ersten 3 Tage hatten wir ein wenig probleme, war die umstellung auf zu hause, aber dann hat sie sich zur Raupe entwickelt, da haben ihr die 90ml net mehr gereicht, sie hat dann 150ml alle 4 Stunden getrunken, Sie wurde am 22.10 mit 2820g entlassen und am 19.11 hatte sie schon über 4 kg. dann weißt du was sie gefuttert hat.
Hoffe es läuft bei euch auch gut!!
LG Denise

Beitrag von sterni84 20.09.08 - 18:34 Uhr

Hallo Alexa!

Leonie wurde zwar ganz ohne Monitor und Sauerstoff entlassen (sie wurde allerdings auch nie beatmet), aber ich kann mir vorstellen, dass das alles eine Umstellung für dich ist.

Leonie hat zuhause auch viel geschlafen, sie war 5 Wochen und 4 Tage alt, als wir sie mit nach Hause nehmen durften. Da wäre sie ja eigentlich noch in meinem Bauch gewesen und hätte da auch überwiegend geschlafen.

Also es ist völlig normal, das deine Motte soviel schläft und mit dem Trinken das reguliert sich bestimmt. Leonie hatte total Nachholbedarf und mutierte zur Raupe Nimmersatt. Sie hat in den ersten 2 Tagen nach der Entlassung 130 g zugenommen.

Ich wünsch euch eine schöne Zeit zuhause, als Familie.

LG Lena + Leonie Charlotte *11.05.07

Beitrag von anatoli 20.09.08 - 21:45 Uhr

Ich wünsche euch ein schönes Einleben. Klar schläft sie viel, hat ja auch einiges nachzuholen..... Unsere kamen auch früher, und mittlerweile sehen sie aus wie Babys. Da freuen wir uns auch total drüber.
LG
Anatoli
und alle Gute für die Zukunft!