Hauen und beißen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von fully 20.09.08 - 11:15 Uhr

Hallo zusammen,
mein kleiner Ben ist am 12.09. 1 Jahr geworden. Seitdem er 11 Monate ist kann er frei laufen und da hat er auch angefangen andere Kinder zu hauen oder zu beißen. Bei mir selber macht er das auch und manchmal haut er sich sogar selber.
Ich dachte das es vielleicht nur so eine Phase ist aber, das hält schon eine Weile an. Wie sagt man einem einjähren das man nicht haut oder beißt. Die älteren Kinder machen schon einen bogen um ihn wenn sie ihn auf dem Spielplatz sehen. Er hat eigentlich sehr viel Kontakt zu Kindern im gleichen alter.

Gruß Sandra + Ben ;-)

Beitrag von simone_2403 20.09.08 - 11:18 Uhr

Hallo

>>da hat er auch angefangen andere Kinder zu hauen oder zu beißen. Bei mir selber macht er das auch und manchmal haut er sich sogar selber. <<

>>Die älteren Kinder machen schon einen bogen um ihn wenn sie ihn auf dem Spielplatz sehen.<<


Und wie reagierst du dann?Wie verhälst du dich?

lg

Beitrag von fully 20.09.08 - 11:33 Uhr

Ich neheme ihn dann zur Seite und sag nein das macht man nicht. Auch wenn er es vielleicht noch nicht versteht. Ich zeig ihn dann das auch Ei machen kann. Ich lasse es auf keinen fall durch gehen. Mir haben auch schon eingie gesagt das ich ihn zurück beißen soll wenn er mich beißst. Aber ich kann doch nicht mein Kind beißen bis weint das finde ich nicht richtig.

Beitrag von simone_2403 20.09.08 - 12:11 Uhr

Du sollts ja auch nicht beißen das er weint.

Meine mittlerweile fast 19-jährige hatte auch mal eine "Beißphase".Ich hab sie damals (sie lag am Boden und brüllte wie am Spieß weil es nicht nach ihrem Näschen ging) hochgenommen und sie biss zu....volles Program in meine Schulter.Ich weiß nicht ob es damals von mir reflex war,keine Ahnung wieso,aber ich biss zurück.Nicht fest,aber sie hat gespürt das beissen "weh tut" Sie hat mich nie mehr gebissen....

Ich seh das mit dem beissen so.Die Mäuse haben gar keine Vorstellung davon,wie weh ihre kleinen scharfen Zähnchen tun,finden beissen also als gar nicht so schlimm.Sie äussern eben nur ihren Unmut damit.Als ich Kathi damals zurück gebissen hab,hat sie das natürlich gleich bemerkt das es weh tun kann und seither hat sie es auch niewieder versucht.Weder bei mir,noch bei anderen.

lg

Beitrag von junam 20.09.08 - 20:27 Uhr

Hallo Sandra,

unser Zwerg hatte auch so eine Phase. Auch er hat mich einmal richtig heftig in die Schulter gebissen. Aus Reflex habe ich laut Au geschrien. Das hat dann auch gesessen. Und jedes Mal, wenn er es wieder versucht hat, haben wir ihm erklärt, dass das wehtut.

Von zurückbeißen halte ich absolut nix. Aus Reflex nun ja.... Aber mit Absicht... das halte ich für Kindesmisshandlung.

Also wenn der kleine Ben mal wieder auf Beißtour geht, erklär ihm, dass das so nicht geht. Am Besten Du tröstest zunächst das gebissene Kind. Dann wird auch Ben merken, dass ihm das keine Aufmerksamkeit bringt. Letzte Konsequenz wäre, den Spielplatz nach Ermahnung zu verlassen.

Alles Gute & viel Geduld
Anja mit Moritz (16 Monate)