Unnötiger Kommentar vom Arbeitgeber.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rikky7 20.09.08 - 11:59 Uhr

Hallo!

Ich muss jetzt hier auch mal rumschimpfen!!!

Ich war jetzt etwa 10 Tage krankgeschrieben, da ich mich nur noch übergeben habe und mir den ganzen Tag lang nur schlecht war. Am Montag möchte ich nun aber wieder versuchen zu arbeiten - das ist alleine meine Entscheidung. Der Arzt meinte sogar, wenns mir immer noch schlecht ginge würde er mich weiter krankschreiben. So, jetzt ruf ich heute morgen im Laden an um zu fragen, ob sich was am Arbeitsplan geändert hat für Montag. Die Chefin meinte es wäre alles geblieben, ob ich denn dann am Montag wieder komme. "Ja, werde ich" war meine Antwort. Da meinte die doch ganz frech "Es wird ja auch mal wieder Zeit!" Ich war total baff und sprachlos, ich konnt echt nicht Antworten. Aber Montag werd ich das erst mal auf den Tisch bringen. Hallo, ich war krankgeschrieben aus gutem Grund und hab nicht zu Hause gehockt weil ich keinen Bock hatte zum Arbeiten. Wenn die am Montag noch mehr so´n Schrott abläßt hab ich sofort die Bezirksleitung am Telefon, dass kann die Madame aber glauben...... Ist doch echt der Hammer, was man sich alles bieten lassen muss.....

So, genug aufgeregt. Sorry.......

Nicole mit Cedrik (25 Mon.) & #ei (8.SSW)

Beitrag von pia1602 20.09.08 - 12:01 Uhr

Das ist wohl blöd...
Jeder Chef ist anders, kann mich über meinen nicht beklagen, er ist sehr verständnisvoll.

Beitrag von ready_manu 20.09.08 - 12:04 Uhr

Ich kann Dich ja so gut verstehen. Mein Chef ist auch ein absolutes A....
Lässt mich Überstunden machen ohne Ende (normal im Schnitt 11 Stunden pro Tag) und meint nur: wir haben ja Licht und ich bin ja nicht krank sondern schwanger.
Habe mittlerweile total Angst um mein Baby und werde am Montag nicht in die Arbeit sondern zum Arzt gehen. Jetzt heißt es einfach Prioritäten setzen


LG Manu & #ei (16. Woche)

Beitrag von danist01 20.09.08 - 16:31 Uhr

Hallo,
da ich selber in der Personalabteilung arbeite, kann ich in Bezug auf Überstunden ein Liedchen singen. Habe vor meiner Schwangerschaft innerhalb von 6 Monaten 100 Überstunden gemacht. Allerdings ist es auch so, dass man während der Schwangerschaft keine Überstunden machen darf. Die rechtliche Seite sieht sogar so aus, dass man maximal 9 Stunden anwesend sein darf (8,5 Stunden arbeiten und 0,5 Stunden Pause) oder 90 Stunden pro Doppelwoche.
Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit ist total verboten. Das steht im Mutterschutzgesetz.
Dies sollte eigentlich jeder Arbeitgeber wissen und vorallem muss sich jeder daran halten.

Sollten noch Fragen sein, ich habe das Mutterschutzgesetz zu Hause und kann dort sofort nachsehen.

Wir geben jeder Mitarbeiterin, die eine Schwangerschaft anzeigt, das Mutterschutzgesetz und eine Brochüre über Elternzeit mit, damit sie über alles informiert ist.

Grüße
danist01

Beitrag von dana1987 20.09.08 - 12:06 Uhr

Ich kenn das auch von meinem Betrieb. Nur dort war es zum Schluss so schlimm, dass ich ein BV bekommen habe vom FA.

Lass dich nicht ärgern. Es gibt halt immer Leute, die meinen, dass man sich in der Schwangerschaft nicht so anstellen solle, es wäre ja schließlich keine Krankheit. Ist es ja auch nicht, aber das man ab und an mal einen schlechten Tag hat, das versteht natürlich keiner.

LG Dana + #ei 16.SSW

Beitrag von xanni 20.09.08 - 12:06 Uhr

tja, ich hab den eindruck das 98% der chefs echte **** sind was SS angeht...
meiner war auch soooo (achtung, ironie) lieb zu mir, dass ich nun ein BV bekommen habe...
aber richtig so... hau da mal ordentlich auf den tisch, denn sowas muss echt nicht sein. ich hab das gefühl, die nehmen sich echt alles raus, was nur geht.. #augen

lg
xanni

Beitrag von jolie1995 20.09.08 - 12:27 Uhr

Hallo,

hast Du deinem Chef mitgeteilt dass Du schwanger bist?


LG Carmen

Beitrag von meli-1985 20.09.08 - 18:20 Uhr

Hallo Nicole!

Mach dich nicht fertig, es ist egal was dein Arbeitgeber sagt! Krankgeschrieben ist krankgeschrieben ob es ihm passt oder nicht! Außerdem steht deine Gesundheit und dein Wohlbefinden an 1. Stelle!

Kopf hoch, lass dich nicht stressen, denk an dein Baby!

Liebe Grüße, meli