Ab wann haben Babys einen Rythmus

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von saruh 20.09.08 - 13:19 Uhr

hallo

mein kleiner ist jetzt 5 wochen alt und wird voll gestillt.er gedeiht auch prächtig.allerdings frag ich mich ab wann die abstände beim stillen größer werden.mal kommt er nach eineinhalb stunden und manchmal nach zwei -drei stunden.aber meist sind die abstände eher eineinhalb bis zwei stunden.und er schläft immer noch häufig ein beim stillen. ist b.z.w. war das bei euren mäusen auch so.zum glück schläft er nachts meistens 4-5 std am stück.nun frag ich mich ab wann werd ich einfach flexibler zwecks einkauf u.s.w. was hab ihr da für erfahrungen.

danke......liebe grüße

saruh+tom

Beitrag von catsun 20.09.08 - 13:39 Uhr

Hallo,

Delia ist jetzt bald 6 Monate, und seit etwa 2 Monaten hat sie einen halbwegs gleichen Trinkrythmus. Die ersten 12 Wochen hat sie fast stündlich getrunken, und dann immer ewig, zum Teil 45 Minuten lang. Mittlerweile trinkt sie alle 3 bis 3,5 Stunden und braucht nur noch 15 Minuten.

Aber jedes Kind ist anders und einen wirklichen Rythmus gibt es schlussendlich auch nicht.

Lg und alles liebe für euch.
Barbara

Beitrag von e.1979 20.09.08 - 13:40 Uhr

Hallo!

Mein kleiner Matthias ist 6 Wochen und 4 Tage jung. Er hat auch noch kein Rhytmus. Tagsüber trinkt er nach einer, eineinhalb, zwei oder gar 4 Stunden. Manchmal trinkt er auch Marathon, d.h. er trinkt in kleiner Menge mit vielen Pausen und vielem Einschlafen eine ganze Stunde. Ich mache halt mit.
Deshalb mache ich alles andere sobald er tief geschlafen hat. Die meiste Zeit macht er auch mit und schläft bzw. ruhig liegt solange ich noch etwas zu tun habe.

elly

Beitrag von seikon 20.09.08 - 13:42 Uhr

Bei uns wurds so nach etwa 8-10 Wochen besser. Da hat sie dann auch viel schneller getrunken. Vorher hat sie echt 45 Minuten pro Brust gebraucht. Mittlerweile saugt sie das in 5 Minuten weg.

Beitrag von muffin357 20.09.08 - 13:56 Uhr

Hallo und wunderschönen #sonne nmittag,

also wann Dein Baby einen Rythmus annimmt, wirst Du abwarten müssen -- manche machen das relativ früh, mache erst nach vielen Monaten...

trotzdem: -- Kinder wachsen in Phasen ... alle paar Tage (bei uns sind es so 1-2 pro Woche) bunkern die Kleinen Kalorien fürs wachsen ... und in solchen Phasen kommen die kleinen auch später mal phasenweise alle 1-2Std für 1-2 Tage lang... -- das wird Dir immer wieder dazwischenfunken ...

Hey -- Du bist doch wenn Du stillst am flexibelsten....: Du hast das Essen in der richtigen Temparatur immer dabei und kannst sofort stillen ... ---

Einen Tip kann ich Dir nur geben: -- richte Dein Leben bzw. Tagesablauf NIE nach den Stillmahlzeiten, sondern nach den Schlafenszeiten Deines Kindes, -- so wird sich am ehesten ein Rythmus einpendeln .... (Julian wird überall unterwegs gestillt, wenns halt passt -- aber z.B. bei seinem Mittagsschlaf, denn er 2-3std am Mittag braucht, bin ich immer entweder zuhause oder irgendwo zu Besuch, wo ich ihn in den Schlafsack stecken kann ... ) -- das macht er jetzt schon seit der 14ten Woche so ... und mein Lohn dafür war, dass er Abends nicht mehr so quengelig+schreiig war, wie früher...

Liebe Grüsse
Tanja mit Julian 18 Wochen, der grad toll Mittagsschlaf macht

Beitrag von munirah 20.09.08 - 13:59 Uhr

Hallo!

Da ich schon zwei größere Kinder im Kindergartenalter habe, hat meine Tochter (jetzt 10 Wochen alt) schon von Anfang an einen brauchbaren Rhythmus. Wir haben nach der Geburt so bald wie möglich wieder unseren Alltag wie vor der Geburt eingeführt, da es so für die großen einfacher war. Das ging ganz einfach, weil ich eine Verwandte als Hilfe im Haus hatte. Aber ich musste die Kleine nie für ihre Mahlzeiten wecken. Sie hatte von Anfang an den Rhythmus, wie ich vor der Geburt gegessen habe. Nur wenn sie mehr brauchte, kam sie nachts ein bis zweimal mehr. Oder sie verschläft tagsüber mal eine Mahlzeit. Wegen den beiden großen kann sie auch nicht endlos an der Brust nuckeln. Sie muss zügig fertig werden. Nur bei höchstens zwei Mahlzeiten am Tag haben wir Zeit, dass sie nach dem Trinken noch lange nuckeln und kuscheln kann - auf jeden Fall bei der letzten Mahlzeit abends.
Wenn ich die Kleine mitnehme und im Tragetuch trage kann ich mir meistens sicher sein, dass sie zur gewohnten Zeit Hunger bekommt. Also kann ich in Ruhe einkaufen oder zum Arzt gehen und mir überlegen, wo ich zur üblichen Zeit am besten stillen kann. In größeren Kaufhäusern setze ich mich auch schon mal in die Cafeteria oder ein spezielles Still- und Wickelzimmer. Danach habe ich auf jeden Fall Ruhe und kann die Kleine sogar mal im Kinderwagen oder Maxicosi "parken"!

Munirah

Beitrag von vukodlacri 20.09.08 - 20:52 Uhr

Meine Tochter stillt seit über einem Jahr ohne einen wirklichen Rhythmus.
Anfangs dachte ich auch immer, da müsse unbedingt ein Rhythmus her, aber das ist eigentlich Quark. Ich hab gelernt, mich meinem Kind anzupassen und bin somit wunderbar flexibel geworden. Ich still quasi immer und überall, das geht wunderbar während des Tragens. Man braucht halt nur gescheite Stilloberteile, dann ists auch diskret.
Wart einfach ab, man wächst an der Aufgabe ;-)

LG

Beitrag von ninjap 20.09.08 - 20:57 Uhr

hi,
aalso, nen rythmus gibts zwischendurch immer mal, aber das hält nie lang an :-p
ich kenne es nur so: wenn dann grad mal ein bisschen regelmäßigkeit drin ist, ists auch schon wieder vorbei damit!

aber keine sorge! das wird schon. die abstände zwischen dem stillen werden bestimmt mal länger (und dann auch mal wieder kürzer ;-)) ).
nur kann dir niemand vorhersagen wann das eintreffen wird......
da macht nämlich auch ein jeder andere erfahrungen mit seinen babys.

lange rede, kurzer sinn: stelle dich auf eine berg- und talfahrt ein. damit fährt man ganz gut. #schwitz wenns denn doch gleichmäßiger abläuft, umso besser.

lg, ninja #klee