Milchschorf,viele dichte Haare-8 Wochen alt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lene_mama2006 20.09.08 - 13:24 Uhr

hallo!

ich hab mal ne frage:
meine tochter hat ganz,ganz viele lange haare und milchschorf.
mit was habt ihr das wegbekommen?
meine hebi meinte olivenöl.schön und gut aber leider kommt das durch das dichte haar nicht richtig durch.
habt ihr vielleicht tips?

danke schon mal.

lg lene&alessia 8 wochen & jannick 2 1/4

Beitrag von kirschcola 20.09.08 - 13:28 Uhr

...geht von allein weg mit der Zeit!

Beitrag von muffin357 20.09.08 - 14:00 Uhr

Hallo und wunderschönen #sonne nmittag,

Milchschorff juckt die Kleinen, -- ausserdem bildet sich darunter mit der Zeit ein bösartiger Bakterienherd, -- das ist nicht gut für die Kleinen weshalb man dafür sorgen sollte, dass der MS nicht allzulange bleibt+ schonend(!) weggemacht wird

Liebe Grüsse
Tanja mit Julian 18 Wochen, der grad toll Mittagsschlaf macht

Beitrag von nurcasa 20.09.08 - 13:28 Uhr

Hallo Lene,

meine Tochter ist auch mit sehr vielen Haaren auf die Welt gekommen und ich hatte das selbe Problem. Olivenöl hat uns nicht geholfen, ich hab dann in der Apotheke ein Gemisch bekommen (Rhizinusöl) und das hat wirklich geholfen.Einreiben und bis zu 2 Stunden einwirken lassen.Ist zwar auch eine schmierige Angelegenheit, aber es hat geholfen. Danach hab ichs mit Babyschampoo abgewaschen.


LG Nuray

Beitrag von lene_mama2006 20.09.08 - 13:31 Uhr

danke!
werd da nächste woche mal in der apotheke nachfragen...

Beitrag von nurcasa 20.09.08 - 13:33 Uhr

Ach ja und vor dem Waschen durchkämmen, dann löst sich es besser.

Beitrag von muffin357 20.09.08 - 14:02 Uhr

Hallo und wunderschönen #sonne nmittag,

oft helfen die Mittelchen nicht ...
wenn es nocht nicht allzu verhärtet ist, dann hilft Dir vielleicht die gleiche Methode wie uns:

wir haben JEDEN Morgen beim Waschen auf dem Wickeltisch mit dem Waschlappen auf dem Kopf "gerubbelt" -- also schon so an die 1-2 Minuten ab Stück ... mit der Zeit löste sich dann immer wieder der Schorff ... -- er bleibt zwar sehr schuppig in den Haaren hängen, - aber sobald das nach ner Std richtig durchgetrocknet ist, kann man das ausbürsten + rauswuscheln ...

So ist der MS bei uns nie wirklich dick geworden und inzwishen ist er ganz toll weg ....

Liebe Grüsse
Tanja mit Julian 18 Wochen, der grad toll Mittagsschlaf macht

Beitrag von schneckerl_1 20.09.08 - 14:23 Uhr

Meine Kleine hatte das auch. Die Kinderärztin nannte es aber "Kopfgneis". Sie meinte, dass Milchschorf etwas anderes ist.
Wir haben den Kopfgneis beim Baden des Babys mit Babyöl eingeweicht und dann mit Babyshampoo wieder ausgewaschen.
Achtung: kann sein, dass der Kopf nach dieser Prozedur "muffig" riecht (das war bei uns jedenfalls so, weil noch reste von den Schuppenzeug an den Haaren hingen und diese rochen unangenehm)
Einfach am nächsten Tag nochmal mit Shampoo spülen.

LG

Beitrag von kimkai 20.09.08 - 17:22 Uhr

Hallo!

Bent ist jetzt 13 Wochen alt und hat auch einige Haare. Wir haben in der Apotheke von AVENE Milchschorfgel geholt. Das reibt man auf den Kopf, lässt es eine halbe Stunde einwirken und wäscht es dann mit dem AVENE Waschgel für Babys wieder aus. Hatte wirklich guten Erfolg. Bei unserem 1. Sohn hat Eucerin Urea 5% Shampoo wunder gewirkt!

LG
Kim

Beitrag von sushi72 20.09.08 - 20:22 Uhr

Wir haben es erst mit Mandelöl probiert aber irgendwie hing immer mehr Öl in den langen Haaren als an der Kopfhaut. Mit dem Avene Gel kam ich besser zurecht. Die trockenen Stücke kann man prima mit einem Nissenkamm auskämmen.

Beitrag von felida137 20.09.08 - 23:57 Uhr

hallo, also meine hebamme hat auch ol empfohlen , muss aber hochwertig sein das es nicht klebt, haben das von weleda genommen... 2-3 std- einwirken lassen und dann mit einem läusekamm auskmmen