Mußte nun doch meine 4 Sternchen gehen lassen!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von rose567rot 20.09.08 - 13:46 Uhr

Hallo
ich mußte gerstern nun doch nach dem ganzen hin und her zur Ausschabung. Alle Ärzte hatten ja bisher gesagt das man nichts in den Fruchthöhlen sehen konnte doch nach der OP sprachen mir alle ihr Beileid aus das ich 4 Kinder verloren habe die schon ein paar mm groß waren...:-( ich hab nur noch geheult und war am Boden zerstört. Ich habe jetzt noch ein wenig Schmerzen fast keine Blutung aber ein zerrissenes Herz#heul! Aber unsere Tochter hilft mir sehr. Im Krankenhaus haben die Ärzte gesagt ich sollte eine Mens abwarten und es dann nochmal probieren.

LG Mona mit 4#sternchen im Herzen und Fentje an der Hand

Beitrag von connie73 20.09.08 - 14:42 Uhr

hi rose
das tut mir sehr leid, für deine dich und deine vier.
wenn die ärzte vorher nix drin gesehen haben, und die nach der op sagten das doch was drin war, war der schritt zur ausschabung dann doch unnötig, hätte eines oder zwei überlebt?
lg connie

Beitrag von rose567rot 20.09.08 - 14:51 Uhr

Hallo Conni,
das kann mir niemand sagen und ich werde auch versuchen darüber nicht nachzudenken! Es würde mich einfach kaputt machen. Ich werde versuchen nach vorn zu sehen und es nochmal probieren.
Es ist ja sowieso zu spät und meine #sternchen leben weiter in meinem Herzen.

Beitrag von connie73 20.09.08 - 16:32 Uhr

dann tut es mir noch mehr leid, das ich dich daran erinnere.#liebdrueck
ich hoffe du kannst bald wieder hoffnungsfroh in die zukunft schauen
lg connie

Beitrag von rose567rot 20.09.08 - 19:11 Uhr

Ist schon OK das ist nicht mein 1. Schicksalsschlag und ich bin eine starke Person! Ich bin froh das ich meinen Mann und meine Tochter habe!:-)

LG#liebdrueck Mona

Beitrag von connie73 21.09.08 - 09:23 Uhr

ich war bei beiden abgängen auch immer der meinung, seinen sinn wird das schon gehabt haben, wer weiss was mit den kleinen eierchen schon los war, und das in der 11. woche, war sowieso ein wackelkandidat, der zwilling war etwas grösser, und dadurch das noch eines in mir war, war der verlustschmerz nicht so gross, wie es bei einem einzelnen baby gewesen wäre, und das andere war erst in der 5. woche.
habe auch nie am et getrauert oder so, geschweige mir denn gedanken drüber gemacht, denn das bringt mir nix.
es ist weg, und wird nicht wiederkommen. damit muss man leben.
#liebdrueck dich.
alles gute.
connie

Beitrag von swc 20.09.08 - 14:46 Uhr

Liebe Mona,

ich habe zwar "nur" eines verloren, aber das bereits zum zweiten Mal. meine AS ist 1 Woche her und ich weiss noch nicht einmal, ob sie meine Plazenta analysiert haben. Lass Dich fest #liebdrueck!
Ich habe meinen Krümel in einer Bettpfanne im KH verloren, wo ein Arzt ( kein FA) meinte, es handele sich nur im Blutklumpen. Und sie entsorgte. Ich weiss also noch nicht einmal, warum es geschehen ist.
Vor der AS kam mein Gyn und sagte, ich könne es nach einem Zyklus wieder wagen - aber will ich es denn überhaupt? Ich habe eine Riesenangst, dass es wieder so endet...
Um mit anderen darüber reden zu können, habe ich einen Club gegründet, http://mein.urbia.de/club/Nicht+aufgeben+-+wir+schaffen+es+wieder. Vielleicht wäre es ja auch etwas für Dich, schau doch mal rein.
Ich hoffe, Du findest den Mut wieder und Deine Tochter Fentje tröstet Dich über den Verlust hinweg, so wie es bei mir mein Sohn Pierre momentan tut.

LG Sandra