Kann man das zweite Kind genauso lieben wie das erste?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von loeckchen83 20.09.08 - 14:40 Uhr

Hallo an alle,

meine Frage steht ja eigentlich schon oben;-).
Und zwar geht es darum das ich gerne noch ein zweites Kind hätte. Mein Mann war immer am rumdrucksen und hat dann gesagt nein kein zweites Robin strengt an für zwei.
Die Aussage habe ich ihm eigentlich nie wirklich geglaubt und jetzt haben wir die Tage mal ernsthaft drüber gesprochen und er hat dann gesagt er weiß einfach nicht ob er ein zweites Kind genauso stark lieben kann wie unseren ersten. Und möchte deswegen kein zweites Kind!
Jetzt meine Frage, könnt ihr mir eure Erfahrungen mitteilen und waren eure Männer auch so?

Liebe Grüße

Kirsten (deren Männer im Moment Opabesuche machen)

Beitrag von haihappn06 20.09.08 - 14:44 Uhr

hallo,

ich habe mich das selbe gefragt wie dein mann, allerdings war ich da schon schwanger. vorher hatte ich mir nie darüber gedanken gemacht, aber dann kamen doch diese bedenken.
mein mann war aber immer der meinung ein zweites würde genauso viel liebe bekommen wie alicia... und er hatte recht :-D

wir haben unsere maus von ersten augenblich an geliebt, wie alicia.
ich möchte meine beiden mädels nicht missen, sie sind das tollste was uns passieren konnte.

lg jenny

Beitrag von perserkater 20.09.08 - 14:52 Uhr

cool, genau die gleiche Überschrift#freu

Beitrag von bensmutze 20.09.08 - 14:55 Uhr

Hallo Kirsten,

man kann und wird das zweite Kind genau so stark lieben wie das Erste.

Liebe ist das Einzige auf dieser Welt, was sich einfach verdoppelt, wenn es aufgeteilt werden muss. Du hast unendlich viel Potential in deinem Herzen, um zu lieben, du könntest 10 Kinder kriegen und würdest sie alle genau so lieben wie das Erste!

Es ist so, glaube mir. Meine kleine Liv ist gerade 6 Wochen alt, ich habe dieses "Wunder der Liebe" aus gerade erst erlebt! Man liebt beide gleich stark, und trotzdem liegt einem jedes ein bisschen anders, den einen liebt man, weil er schon so groß und vernünftig ist, das andere Kind, weil es noch so klein und zart ist... ;-)

LG und nur Mut, es ist toll, 2 Kids zu haben!!!
Claudia mit Ben *28.12.05 + Liv *08.08.08

P.S.: Habe dazu letztens noch einen schönen Spruch gehört:

"Das 2. Kind zu bekommen ist,
wenn aus '2 Erwachsenen mit Kind'
eine Familie wird."

Und das trifft es voll, man fühlt sich plötzlich "kompletter" irgendwie! (Geht meinem Mann auch so, und der ist sonst nicht besonders gefühlsduselig!) :-)

Beitrag von michi0512 20.09.08 - 15:09 Uhr

nd das trifft es voll, man fühlt sich plötzlich "kompletter" irgendwie! (Geht meinem Mann auch so, und der ist sonst nicht besonders gefühlsduselig!)



jaus, da haste recht :-) genauuuu das sagte ich zu meinem freund. dazu fällt mir spontan ne zeile von ich&ich ein:

So soll es sein,
so kann es bleiben.
So hab' ich es mir gewünscht.
Alles passt perfekt zusammen,
weil endlich alles stimmt
und mein Herz Gefangen nimmt.

Beitrag von babe26 20.09.08 - 20:56 Uhr

Ja:-)


lg,babe26 mit tobias(*09.10.05) & sarah(*03.06.08)

Beitrag von geelinde 21.09.08 - 19:55 Uhr

ich kämpfe im Moment eigentlich sogar eher damit, dass ich die Kleine "leichter" lieben kann als die Große. Klingt blöd, oder? Ich meine, die Große ist in einer totalen Diskussionsphase - einerseits - andererseits schaltet sie auch ganz oft den Kopf aus und bringt mich damit in den Wahnsinn. Und die Kleine ist halt noch so pflegeleicht, sie zickt zwar auch schonmal, beruhigt sich aber auch schnell wieder. Da sind einfach noch nicht so viele Reibungspunkte, da fällt es mir viel leichter, unbedarft meine Liebe zu verteilen. Ich liebe meine Große, gar keine Frage!!! Aber bei der Kleinen ist das einfach leichter - NOCH! Da werden sicher die gleichen Probleme auftreten irgendwann und dann ist die Große vielleicht in einer total liebevollen Phase und dann liebe ich sie vielleicht mehr als die Kleine. Insgesamt bin ich mir sicher, dass man beide Kinder gleich viel liebt, nur eben anders und vielleicht auch in einer Art Zyklus auch mal verstärkt und dann fällt es eben auch mal schwerer. Ach, ich weiß gar nicht, wie ich das richtig ausdrücken soll....

Ein anderes Beispiel: Du hast Deinen Mann geliebt bevor Ihr ein Kind hattet. Und als der Nachwuchs kam, hast Du ihn doch immer noch geliebt. Liebe wird irgendwie mitgeliefert, wenn die Bestellung Baby eintrifft. Und zwar jedes Mal. Probiert es einfach aus.

LG, Gerlinde