1 Jahr alt - wieviel Schreien ist in dem Alter normal?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bensmutze 20.09.08 - 14:48 Uhr

Hallo zusammen,

habe mal eine Frage für eine Freundin von mir:

Ihre Kleine ist jetzt 1 Jahr alt geworden. Von Geburt an war sie ein Baby, das viel schrie den ganzen Tag und tagsüber auch wenig schlief, sie schlief zwar nachts schnell durch, aber eben tagsüber dann den ganzen Tag immer wieder #schrei!

Nun ist sie 1 Jahr alt, schreit aber immer noch ziemlich viel. Meine Freundin wird deshalb schon von Nachbarn und anderen Müttern im Krabbeltreff angesprochen, dass ihre Kurze ja ganz schön viel schreit, sie fragte mich, wie es bei uns war, aber mein Sohn ist inzwischen 2 1/2 Jahre alt, und ich habe es echt vergessen, wie es mit 1 Jahr war, meine aber, viel hat er da nicht mehr geschrien außer vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen jeweils das typische Gejanke. Naja, oder wenn er sich weh getan hat u.ä.!

Jetzt wollte ich mal hier nachfragen, wie das bei Euren Kids ist oder war in dem Alter? Also, ihre Tochter schreit wie gesagt mehrfach am Tag sehr exzessiv, richtig hysterisch klingt das, wie am Spieß! Anlass sind banale Dinge wie An- und Ausziehen, füttern, im Auto anschnallen und Ähnliches... Wer kennt das noch? Und legt sich das irgendwann von allein oder muss meine Freundin da jetzt schon erzieherisch drauf einwirken?

LG und Danke!!!

Claudia mit Ben *28.12.05 + Liv *08.08.08

Beitrag von michi0512 20.09.08 - 15:06 Uhr

hm..bei uns wars um den 1. beday und danach auch heftigst. das hörte erst auf, als leif anfing zu laufen.

lange dauerts also nimmer :-)

Beitrag von dine31 20.09.08 - 15:57 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 13 Monate alt und schreit im Moment auch wirklich viel - finde ich jedenfalls ;-) Er schreit immer, wenn er was nicht haben kann, irgendwo nicht dran kommt, nicht schlafen will, was anderes essen möchte,..... also ständig.....

Es kann also nur besser werden!

Beitrag von streifenhoernchen76 20.09.08 - 16:32 Uhr

Felix hat von Anfang an viel geschrieen, ich war auch mit Ihm zur schreiambulanz-
Und da habe ich erfahren müssen das man nie sagen kann wieviel schreien normal ist!

Beitrag von tragemama 20.09.08 - 16:49 Uhr

Liebe Claudia,

hier unsere Erfahrungen:

Kathrin ist jetzt auch 1 Jahr als und hat immer schon so gut wie nicht geschrien, also tatsächlich ausschließlich bei Hunger oder Schmerzen. Das ist auch heute noch so, so was wie "Schreizeiten" oder "Schreiphasen" kennen wir gar nicht.

Allerdings haben wir auch einen eher ungewöhnlichen Umgang mit vielen Problemen, vielleicht liegt es daran (sie schläft bei uns, wird nicht "hingelegt", das Wickelproblem umgehen wir mit Easy-Up-Pants etc., also Deeskalation von allen Seiten).

Liebe Grüße
Andrea

Beitrag von biene21083 20.09.08 - 17:28 Uhr

Hallo,

ich habe drei Kinder.

Und ich finde, dass Lenya - meine jüngste - auch sehr viel weint.
Meine Grossen haben in den ersten 1 1/2 Jahren kaum bis gar nicht geweint. Wurden von anderen immer als besonders lieb betitelt, das änderte sich dann aber auch ;)

Tja und Lenya weint im Verhältnis enorm viel, fremdelt auch total stark.

Aber ich bin mir sicher, dass ändert sich sobald sie anfängt zu laufen oder zu sprechen

Lg Maja

Beitrag von fraubuch 20.09.08 - 20:06 Uhr

Hallo Claudia!

Unsere Amelie hat auch als Baby recht viel geschrien (finde ich zumindest #gruebel), tagsüber auch wenig geschlafen, dafür ziemlich früh durch...

Sie ist jetzt 13,5 Monate alt und schreit/nölt/kreischt im Moment viel. Wenn wir besuch haben oder irgendwo sind geht es, aber wehe sie ist müde, zu müde, irgendetwas geht nicht nach ihrer Nase, sie bekommt etwas abgenommen, ich gehe aus dem Zimmer, keiner beschäftigt sich mit ihr
#schrei
Am schlimmsten ist es zur Zeit auch keine An-/Ausziehen oder wickeln.

Ich hoffe das ist nur eine Phase (gutes Mütter-Mantra) und gibt sich bald oder wenn sie laufen lernt...

LG,
Tanja & Amelie #sonne

Beitrag von slukkey 20.09.08 - 21:10 Uhr

Huhu Claudia,

Nico ist letzte Woche 1 Jahr geworden, und er schreit auch ständig. Besonders schlimm ist es beim an und ausziehen da bekomm ich fast einen Koller die Nachbarn müssen denken ich mach wunder was mit dem Knips dabei bekommt er nur ne frische Windel. #klatsch #klatsch
Dann schrieit er natürlich wenn er was nicht bekommt und bei jedem Nein beim essen wenns ihm nicht schnell genug geht usw. Sprich er schreit ständig aber ich denke das ist ganz normal und geht hoffentlich wieder vorbei oder??? #kratz

Deine Freundin soll sich da bloß nichts von anderen sagen lassen die kleinen können ja schließlich nur schreien wenn sie sagen könnten was sie nervt wäre das auch wieder was anderes!

Also liebe Grüße Ju