Milch abpumpen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von capri 20.09.08 - 16:24 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bald kommt mein erstes Kind auf die Welt und ich würde sooo gern Stillen. Jetzt höre ich aber von allen Seiten ich MUSS mir eine Milchpumpe kaufen, ohne ginge das gar nicht. Das Kind wird die Brust nicht leer trinken und ich würde schon sehen, was ich davon habe.:-(

Ich habe eigentlich so für mich gedacht, ich hole mir erstmal weder Flaschen noch Pumpe ins Haus.

Bitte schildert mir eure Erfahrungen.

Vielen Dank
LG Capri #sonne

Beitrag von ullib 20.09.08 - 17:41 Uhr

Hallo!

Du mußt dir nicht sofort eine Pumope kaufen.Mir hat meine Hebamme strikt davon abgeraten, nach´m stillen noch abzupumpen, denn Angebot und Nachfrage.D.h.wenn du danach noch abpumpst,denkt dein Körper, das er nochmehr Milch produzieren soll und irgendwann weißt du gar niocht mehr wohin damit!!
Ich hab mir dann von meiner KiÄ eine elektrische verschreiben lassen,die ich mir hier aus´m (ich galub) Sanitätsfachhandel quasi leihweise geholt habe als Lara nfin g durchzuschlafen und ich die erste Zeit nicht wußte wohin damit.Falls du plötzlich doch merkst, das du eine brauchst, gibt´s in jeder Drogerie ne einfache Handpumpe.

LG und alles Gute

ULRIKE

Beitrag von tafi 20.09.08 - 18:15 Uhr

Hallo,

ich stille jetzt seit 5 Monaten und hab noch nie eine Milchpumpe gebraucht. Also ich kann dir nur raten, abzuwarten wie es wird und falls du eine brauchst, kannst du immer noch eine holen. Wüßte aber gar nicht wofür #kratz. Eine Freundin von mir pumpt ab, wenn sie mal ausgehen will, damit dann jemand anderes ihr Baby füttern kann.

LG
Tatjana

Beitrag von capri 20.09.08 - 18:26 Uhr

Lieben Dank für eure Antworten.

Ja, so wie ihr es schildert hab ich mir das auch vorgestellt. Nur verunsichert es einen ja wenn die eigene Mutter und die Oma auf einen einreden.

Jedenfalls bin ich beruhigt und warte erstmal ab, und sollte ich eine brauchen kann ich mir ja eine holen:-)

Beitrag von nmbw 20.09.08 - 22:17 Uhr

Hallo Capri!
Ich habe mir eine Milchpumpe im Krankenhaus geliehen, als Johanna auf der Welt war und klar war, dass ich eine benötige. Ein Rezept konnte ich nachreichen.
Vorher würde ich mir keine Pumpe kaufen. Aber evtl ein paar Babyflaschen, zB für Tee oder Wasser.
Viele Grüße
Nadine