Kompressionsstrumpfhose

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meak07 20.09.08 - 16:32 Uhr

Hallo Mädels,

war vorhin im Sanitätshaus und meine Beine wurden für so eine wundervolle Strumpfhose vermessen.

Sie hatten auch gleich eine da.
Eigentlich dachte ich die müssen angefertigt werden #kratz.
Sie hat auch nur mein rechtes Bein vermessen#kratz.
Ich dachte immer die Beine können unterschiedlich sein.

Naja, sie wird schon wissen, was sie macht.

Hat mir dann beim Anziehen geholfen.
Mein Gott, sind die eng.
Danach war mir erstmal schwindlig.

So paßt sie glaub ich ganz gut, aber ich muß mich noch daran gewöhnen.
In den Kniekehlen fühlt sich's beim Laufen ein wenig eng an, ist aber keine Falte drin.

Naja, vielleicht nur Gewöhnungssache.

Habe sie übrigens vorbeugend gegen (noch mehr) Besenreiser bekommen.
Hoffentlich hilfts, habe jetzt schon keine Model-Beine.

LG Mel

Beitrag von as81 20.09.08 - 17:00 Uhr

Huhu!

Ich will dich jetzt nicht verwirren, aber eigentlich müssen wirklich beide Beine vermessen werden und dann kriegst du eine maßangefertigte Strumpfhose...

Vielleicht solltest du das nochmal hinterfragen?! #kratz

Lieben Gruß!

Beitrag von andy310 20.09.08 - 17:09 Uhr

Hallo,
also ich kenns auch das die Beine unterschiedlich sind und beide vermessen werden müssen. So wars bei mir auch. Wann warst du im Sanitätshaus denn vermessen sollte eigentlich immer in der Früh gemacht werden damit die Beine noch nicht angeschwollen sind.
Also ich würde auch nochmal nachfragen.
LG
Andy

Beitrag von sternchen7778 20.09.08 - 17:11 Uhr

Hallo Mel,

mich wundert's auch, dass die nur ein Bein vermessen haben. Denn wie Du schon sagst, die Beine können ja unterschiedlich sein...

Dass Du eine Vorrätige bekommen hast, mag daran liegen, dass Deine Maße in gängige Maßvorgaben gepasst haben. Dann geben viele Sanitätshäuser gerne Standardgrößen raus.

Warum hast Du denn aber eine Strumpfhose? Kriegst Du da keine Probleme, wenn Du auf's Klo gehst, dass Dir die halbe Strumpfhose verrutscht und Du ewig alles von den Beinen wieder hochziehen musst? Ich hatte Strümpfe bis hoch in die Leisten. Die hab' ich morgens an- und abends ausgezogen. Den ganzen Tag hatte ich mit denen nix zu tun.

Dass die Strümpfe sich eng anfühlen, ist denke ich normal. Es darf nur nichts abspannen. Beobachte das Gefühl an den Knien mal. Sobald was abspannt, sind sie wirklich falsch vermessen.

LG, Sandra

Beitrag von meak07 20.09.08 - 17:19 Uhr

Ich wer am Montag mal im Sanitätshaus anrufen und nachfragen, ob das dort immer so gemacht wird, dass nur ein Bein vermessen wird.

Ich finds halt auch komisch.

Und wegen dem Gefühl in den Kniekehlen frag ich auch lieber mal nach.

Eigentlich brauche ich ja keine dringend.
Ist nur vorbeugend.

Kann ich alternativ dazu was machen, um keine weiteren Besenreiser oder gar Krampfadern (habe noch keine) zu bekommen?

LG Mel

Beitrag von andy310 20.09.08 - 17:23 Uhr

Ja kannst du!
Schwimen gehen ist gut und auch wechselduschen an den Beinen.(Kalt - Warm)
Mach ich auch.
Andy

Beitrag von 17051976 20.09.08 - 18:08 Uhr

Hallo,
eigentlich sollten die Strümpfe oder Strumpfhosen auch mogens angemessen werden.Und zwar jedes Bein extra mit Knöchel,Waden ,Oberschenkelumfang usw.
Schon etwas komisch.#kratz

Würde da auch nochmal nachhacken,den wenn sie zu eng ist machst du auch nix gut dabei,da bekomst du erst recht ne Thrombose.:-(

Lg Isa