Welchen Kombi-Kinderwagen könnt ihr empfehlen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babywunsch0208 20.09.08 - 17:12 Uhr

Hallo ihr lieben Mamis :-)

Ich hab zwar noch ein bisschen Zeit, aber man macht sich ja schon früh über einige Dinge so seine Gedanken ;-)

Unter anderem welcher Kinderwagen der richtige ist...

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?? Welche Kinderwagen könnt ihr empfehlen und von welchen ratet ihr besser ab?

Vielen Dank für eure Hilfe und weiterhin viel Spaß mit euren Kleinen :-)

LG,
babywunsch0208 ~ SSW 16+5

Beitrag von kirstin.aylin 20.09.08 - 17:16 Uhr

Hallo,

also wir haben einen von Knorr, ich weiß nur nicht, wie das Modell genau heißt. Bislang sind wir sehr zufrieden, zumal er auch nicht so teuer war. Wenn ich mich mit anderen Müttern treffe, die einen teuren Kinderwagen (von Teutonia oder so) haben, dann sagen alle, das Geld hätte sich nicht gelohnt.

Gruß, Kirstin

Beitrag von tidebu 20.09.08 - 17:26 Uhr


Also wir haben den teutonia mistral s.
der war zwar etwas teurer als andere, aber ich würde den immer wieder kaufen.
passt so komplett in unser auto.

Beitrag von tragemama 20.09.08 - 17:27 Uhr

Ganz ehrlich? Keinen. Alle (!) die ich kenne, haben sich ab Sitzalter einen leichten Buggy gekauft, obwohl sie schon einen Kombi-Wagen hatten. Aber die Teile sind einfach groß und schwer. Meine persönliche Kombi: Am Anfang nur tragen, ab Sitzalter Tragen + Buggy.

Andrea

Beitrag von laemmlein 20.09.08 - 17:44 Uhr

Hi!
Wir haben den Gesslein future loop. NIcht ganz billig, das Teil (512€), aber damals gesponsort vom Ur-Opa.

Wir sind zufrieden, der Wagen fährt sich spitzenmäßig, ist aber nach 1,5 Jahren schon relativ "wackelig" geworden und wir haben ihn nicht übermäßig viel benutzt.
Also, wie gesagt, wir sind froh damit, aber ich finde, fr das Geld müsste er etwas stabiler sein und bin froh, dass wir den nicht selbst bezahlt haben. DANN würd ich mich schon ein bißchen ärgern...

Worauf ich nicht mehr verzichten würde: lenkbare Vorderräder, UND:
Auf die Abmessungen der Baby-Schale achten!!!!!!!!Viele sind sehr schmal da wirds im Winter mit dicker Jacke oder Overall schnell ein bißchen eng!

Viel Spaß beim Suchen,
Gruß Nina

Beitrag von jasminf 20.09.08 - 17:48 Uhr

Hallöchen,

erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Wir haben einen dreirädrigen Kombi-KiWa von Herlag das Model heisst Verona wenn ich es richtig weiss!

Bis auf die Tatsache das er durch das dritte Rad vorne recht sperrig ist fürs Auto, ist es ein super KiWa, macht wirklich Spaß!

Wir haben kein Auto, daher würde ich diesen immer wieder kaufen, war mittlere Preisklasse!

Freudinnen haben die Hartan Racer und Teutonia Mistral und wie die alle heissen und sind von der Preisleistung sehr enttäuscht!

LG Jasmin mit Felix (*03.03.08), der seinen Herlag-KiWa zum Fressen gerne hat :-p

Beitrag von nyctalopia 20.09.08 - 17:51 Uhr

Hallo,

Also wir haben uns auch einen Kombikinderwagen gekauft, den Booster GT4 von Babywelt. Superteil, allerding, wie fast alle Kombis, zu sperrig für's Auto. Wir haben uns noch einen Buggy (Peg Perego Pliko P3) zugelegt und sind damit hoch zufrieden. Das Geld für den Kombi hätten wir uns schenken können.

Lg,
Nina

Beitrag von swaantje 20.09.08 - 20:16 Uhr

Den Booster Gt4 haben wir auch! Einfach Klasse. Fährt sich super und ist durch die Schwenkbaren Räder super wendig. Allerdings richtig, der ist sehr sperrig im Auto. Wohnen aber in der Innenstadt und machen eh alles zu Fuß. Und noch ein Nachteil, die Babyschale ist sehr eng und klein. Mein Sohn ist mit 6 Wochen schon fast zu groß. Wenn er so weiter wächst, dann paßt er in 4-6 Wochen nicht mehr rein!

Lg

Beitrag von mater-dolorosa 20.09.08 - 17:52 Uhr

Hallo,
ich werde dir nit etwas konkretes empfehlen, ich sag dir nur Sachen auf die du aufpassen solltest:

1. auf die Länge und breite der Softtasche - bei einem Neugeborenen völlig egal..später aber total nervig...und du musst dann viel zu früh über Alternativen nachdenken...im sommer egal..in Winter, wenn dann noch Decken oder Schlafsäcke (fußsäcke) rein sollten..dann spielt es eine immense Role

2. hast du Auto ? Willst du dein Kinderwagen oft damit transportieren ? Passt es da rein ? Wie schwer ist es ?

3. Dann solche Sachen wie...ein Stauraum..vorhanden ? kann man eine Wickeltasche gut ranhängen ? Sind schwenkbare Räder für dich wichtig ? Wozu willst du es benutzen, nur in der Stadt oder auf dem Land ? (Wir nehmen unseren Kinderwagen z.B. zu Spaziergängen auf den Feldwegen..)

4. genau...dann die Frage- Kombiwagen...irgendwann kommt die Zeit des Sitzens...lass dir zeigen, wie dein Baby da drinne sitzen würde, hat es auch eine Liegeposition als Buggy ?

5. und...wenn man ganz bequem ist, existieren solche Systeme wo ein Kinderwagen gleich mit der Babyschale verbunden ist (ausgeauscht weren kann)...

ich hätte an deiner Stelle nicht nur nach Namen geguckt eher nach Eigenschaften, die für dich wichtig sind...

Was Tragemama geschrieben ist zum Teil (zumindest aus meiner Sicht richtig)...Meine Tochter wollte mit 5 Monaten nicht mehr liegen, zudem war sie für unseren tollen Kinderwagen einfach zu groß...Der tolle Buggy ? da drinne länger zu liegen hätte ich ihr nicht unbedingt zugemutet...
Ich hatte Namen gehören, ich hatte auch meine Vorstellungen gehabt...(Erfahrungen von meinen älteren Kindern)...dann ging ich trotzdem in ein Fachgeschäft und ließ mich beraten...und erst dann haben wir einen Buggy gekauft..jetzt haben wir einen Kombikinderwagen (für die Feldwege)..Ein Mercedes-Buggy...und eine Kombination (Babyschale-Kinderwagengestell)....Ich kann nur sagen...grrrr. selber schuld...

Liebe Grüsse und eine gute Hand bei der Auswahl und eine schöne Restschwangerschaft, MD

Beitrag von claudia2708 20.09.08 - 22:25 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Ich hab den Teutonia Mistral S und ich finde, er ist sein Geld wert und ich würde nicht ohne Kinderwagen auskommen, denn es gibt einfach Situationen, in denen ein Tragetuch nicht ausreichend ist.
Ich würde ihn immer wieder kaufen und ja, ich hab auch zusätzlich bereits jetzt einen Buggy angeschafft, den man mal schnell ins Auto legen kann, aber für unsere täglichen Spaziergänge ist der Kinderwagen einfach unentbehrlich und viel bequemer und bei Einkäufen auch praktischer.

Der Mistral S ist etwas größer und auch schwerer als andere, aber ich wollte unbedingt den Schwenkschieber, den hat zB. der Fun nicht. Das wäre die kleinere Variante gewesen.

Viel Spaß beim Aussuchen und ich kann Dir nur empfehlen, in ein paar Läden auszuprobieren, ich finde, man merkt schnell, was man gut findet.

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag von blackcat9 20.09.08 - 23:41 Uhr

Wir haben auch den Booster GT4. Scheinen ja doch ein paar zu haben.

Und sind super zufrieden mit dem Teil. Ich nutze ihn täglich für unseren Spaziergang oder zu kleinen Einkäufen. Er ist zwar wirklich sperrig, aber da wir uns gerade ein neues Auto gekauft haben, passt er nun locker rein und es ist immernoch Platz im Kofferraum.

Ich fand gut:
- den Preis (300 Euro)
- die schwenkbaren Räder
- dass wir ihn umbauen können
- dass er relativ leicht ist
- die Extrafächer
- das Guggloch oben (Colin liebt es, in den Himmel zu schauen)

In den ersten 1,5 Wochen hat Colin sogar in der Tragetasche neben mir am Bett geschlafen, bevor er in sein eigenes Bettchen im Kinderzimmer ausgewandert ist. Colin ist jetzt 3 Monate alt und passt immernoch in die Softtragetasche rein. Monatelange wird er nicht mehr reinpassen, soll er ja auch nicht.

LG
Franzi mit Colin (*19. Juni 2008)