Brauche rat!!!! meine kleine schläft nicht durch

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von vvica 20.09.08 - 18:00 Uhr

hallo an alle

ich hoffe das ich mir paar tips von euch bekomme

also meine kleine prinzessin ist 1 jahr und fast 3 monate alt.
als sie 9 monate war habe ich mich selbstständig gemacht und arbeite 11 std täglich 7 tage die woch was auch kein problem ist ich hab meine kleine mit auf der arbeit und später ist sie beim papa oder bei der oma (also bitte nicht angreifen weil ich so lange und viel arbeite)....

so nun mein problem ich habe sie sehr lange gestillt und irgendwie tue ich es immer noch jedenfalls abends wenn ich sie ins bett bringe will sie die brust zum einschlafen..... sie isst ganz normal abends ihr ganzen brei auf trotzdessen will sie die brust und wenn ich versuche es ohne brust hin zu bekommen oder mein mann sie ins bett bringt ist bebrülle standard aber sie schläft ohne ein, doch nachts wird sie 3 mal wach und schreit nach der brustansonsten schläft sie nicht wieder ein....

so nun bin ich wahrscheinlich wieder schwanger und wir freuen uns riesig drauf doch die arbeit dann das seit über ein jahr keine nacht mehr durchgeschlafen und nu die ständige müdigkeit wegen der schwangerschaft ich bin echt aM ende

ich hoffe ich bekomme ein paar tips wie ich meine kleine von der brust fern halten kann und das sie endlich alleine einschlafen tut...

hoffe ihr konntet es gut lesen und danke wer sich die zeit genommen hat ..

lg vvica

Beitrag von schullek 20.09.08 - 18:08 Uhr

hallo,
ich denke, du solltest genau rausfinden, was du willst und was für euch beide tragbar ist.

welche stillmahlzeit ist die wichtigste für sie? abends zum einschlafen? dann behalte die bei und such dir für den anfang die stillmahlzeit in der nacht aus, die für deine tochter ev. am ehesten zu verschmerzen ist. dann lässt du diese stillnahlzeit wegfallen und musst dann halt durch und versuchen sie so zu beruhigen. das macht ihr dann ne weile. wenn das gut klappt, kommt die nächste dran, so dass eigentlich nur noch die am abend am ende übrig bleibt. ich habe es bei meinem sohn so gemaxchgt, dass er zur belohung dann halt am morgen vor dem aufstehen trinken durfte. allerdings hatten wir ganz andere schlafprobleme.

ich denke: ihr müsst einen mittelweg finden. du bekommst was, gibst aber auch was dafür. ganz abstillen finde ich persönlich ehrlich gesagt zu krass und auch gemein.
so wie beschrieben habt ihr beide was davon.

lg,
adina

Beitrag von vvica 20.09.08 - 18:16 Uhr

danke für deinen rat ich denke auch das ich es in etwa so machen werde doch was ist wenn ich jetzt schwanger bin habe erst nähste woche einen termin bekommen darf ich meine kleine dann noch weiterstillen auch wenn es nur 1 - 2 mal nachts ist und mehr rumnuckeln als trinken.....

lg vvica

Beitrag von schullek 20.09.08 - 18:32 Uhr

na klar! du kannst so lange weiterstillen, wie ihr beide es wollt! ich kenne mehrere tandemstillmamas. also die zwei altersunterschiedliche kinder stillen. auch während einer ss. erst wenn du in der ss probleme bekommen solltest, dann musst du mit dem arzt besprechen, ob es besser wäre, abzustillen. aber das ist meist nicht der fall.

lg,
adina

Beitrag von elfeeva 20.09.08 - 21:19 Uhr

Meine Große ist 2 Jahre alt und kommt trotz Fläschchen noch mindestens einmal die Nacht und möchte ein Flaschi.... und die kleine ist 10 Monate und hat noch nie mehr als 5 stunden am Stück geschlafen ohne die Brust zu wollen.... aber irgendwie gehts.... ich hoffe es wird mit drei oder vier besser :-)

Eva