Hilfe, bin kurz vorm durchdrehen, baut mich doch mal bitte einer auf

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von chvonh 20.09.08 - 18:06 Uhr

Hi,

also wir haben eine große Tochter die ist jetzt 2 Jahre alt und sie hat jetzt seit 8 Wochen eine kleine Schwester.

Irgendwie komme ich seitdem zu gar nix mehr, fühle mich total unfähig!
Die Kleine ist den ganzen Tag am Heulen wenn man sie nicht auf dem Arm hat. Wenn sie gut gelaunt ist schaut sie zwar mittlerweile mal 5 Min. ihr Mobile an aber dann wird wieder geheult.. rumschleppen... einschlafen... hinlegen... aufwachen nach 15 min und wieder heulen... Spiel geht von vorne los.

Soweit wäre das ja nicht schlimm, wäre da nicht noch unsere große Tochter die auch gern mal was von ihrer Mama hätte und halt auch dementsprechend Aufmerksamkeit fordert.

Sie ist ansich total süß zu der Kleinen. Bringt ihr immer den Schnuller, küsst sie, macht ei ... also ein echter Sonnenschein. Keine Eifersucht oder so. Aber sie macht halt dann irgendwann viel Blödsinn um auch mal beachtet zu werden.

Meine Wohnung sieht aus wie nach nem Anschlag und meine Nerven liegen ständig blank. Dieses ständige geheule und genöle macht mich richtig fertig im Moment.

Musste in der Schwangerschaft die letzten 10 Wochen liegen, das hat schon an den Nerven gezerrt weil die große ja auch da bespaßt werden wollte aber das jetzt ist echt hardcore!

Baut mich doch bitte mal jemand auf das das demnächst besser wird und die kleine Maus nicht mehr so viel weint...

Danke fürs Zuhören... musste mich einfach mal ausheulen.

lg chovnh

Beitrag von tragemama 20.09.08 - 18:09 Uhr

Tragetuch, Tragetuch, Tragetuch.... Und alles wird - sicher nicht gut aber - definitiv einfacher!

Andrea

Beitrag von schullek 20.09.08 - 18:10 Uhr

hallo,
ich würde dir empfehlen dir ein tragetuch zuzulegen und die kleine da reinzupacken. so hast du auch mal 1-2h zeit für dein großes kind und die kleine bekommt trotzdem ihre nähe. es ist einfach ideal. mein sohn hat im tragetuch das erste mal 3h am stück geschlafen. sonst schlief er ur max. 45min,. wenn wir glück hatten. und das auch nur auf dem arm.

lg,
adina

Beitrag von chvonh 20.09.08 - 18:12 Uhr

sorry Tragetuch funktioniert nicht, habs noch von der Großen, da war es auch meine Patentlösung aber die Kleine hasst es wie die Pest...

was nun???

Beitrag von at_me 20.09.08 - 18:58 Uhr

Das geschrei ertragen und nebneher den Haushalt machen und Zeit für die Große nehmen. Die Kleine muss lernen das sie nicht den ganzen Tag bei dir auf den Arm sein kann. Es geht nun mal bei zwei Kindern einfach nicht.
Unser zweit gebohrenes war auch beim Spiel mit der großen Schwester dabei, aber war nicht ständig in meinen Arm oder wurde bespaßt. Wenn es zeit wurde Mittag essen zu kochen dann musste sie auch mal die Zeit ohne mich klar kommen und sich allein im Laufstall beschätigen, die rundum wohlfühl betreuen und die man beim ersten Kind noch gut machen kann, geht einfach nicht mit mehrern Kindern.

Beitrag von tragemama 20.09.08 - 19:01 Uhr

Wie krass und kalt.

Beitrag von katel84 20.09.08 - 19:04 Uhr

mein Sohn hass das Tragetuch auch , und ich lass ihn auch mal schreien , man kann sich ja wohl nicht das kind den ganzen Tag um den Hals binden ,Mein Sohn schläft 2 mal 20 min ,
Das geht nicht wen man noch ein Kind hatt das man den kanzen Tag das Baby rumschlept ,,

und deswegen ist man sicher nicht graußam oder Kalt

Beitrag von dream22 20.09.08 - 19:10 Uhr

sorry aber das kannst Du ja auch so wahnsinnig gut beurteilen, weil Du ja mehrere Kinder hast;-).

Beitrag von tragemama 20.09.08 - 19:13 Uhr

Ich hab oft drei oder vier Kinder hier (Tageskinder), ich glaube schon, das beurteilen zu können.

Beitrag von dream22 20.09.08 - 20:23 Uhr

ja aber Tageskinder gehen spätestens Abends wieder und sind obendrein meistens keine Säuglinge.
Sorry aber ich weiß verdammt genau wie übel es ist, wenn das zweite Kind ein absolutes Schreikind ist. Und da kannst Du mit einem Tragetuch sehr viel ausrichten, wenn das Baby vor Schmerzen trotzdem brüllt. Und es hat nichts mit kalt zu tun, wenn ein Kind auch mal lernen muss zurück zu stecken. Es sagt ja niemand das es stundenlang brüllend liegen gelassen wird, aber es gibt nunmal Situationen im Alltag mit kleinen Kindern, wo es eben mal kurz nicht anderst geht.

Beitrag von at_me 20.09.08 - 19:22 Uhr

nein realistisch.

Wie soll ich denn meinen Haushalt und meiner drei Jährigen Tochter gerecht werden wenn ich mich außschließlich um ein Kind kümmere? Der Rest muss auch einfach laufen.
Und das eigene Kind geht eben nicht nach 8 Stunden wieder, das ich dann Zeit für Haushalt oder ein anderes Kind habe.
Tagesmutter sind ganz andere Vorrausetzung!!!

Zudem ist es dann auch Krass und Kalt wenn ich zu der großen immer sage, nein Schatz geht jetzt nicht Mami muss sich um das Baby kümmern.
Es ist Lebensgefährlich wenn ich das Baby auf dem Arm zum kochenden Nudelwasser abschütten mit nehme.
Es gibt ganz einfach Situationen wo das Baby auch mal allein klar kommen muss und ich rede hier ja nicht von Stunden sondern, wie schon erwähnt wurde von mal 20 min.

Beitrag von bine3002 20.09.08 - 20:57 Uhr

Blödsinn... Wenn Baby nicht ins Tuch will, dann muss es damit leben. Es ist ein "großes" Kind da, was auch beschäftigt und betreut werden muss. Und wo mehrere Kinder da sind, lernen alle ein wenig zurückzustecken und zwar schon sehr früh.

Es geht hier ja nicht darum, dass Mama ihr Wellnessprgramm durchziehen will, sondern darum alle Bedürfnisse unter einen Hut zu kriegen.

Beitrag von mausepaulchen 20.09.08 - 20:32 Uhr

Naja,meiner hat auch im Tragetuch hin und wieder arg geheult! Aber ich hab ihn trotzdem drin gelassen,weil ich ja die Hände brauchte!#schwitz

Warum lässt du die Kleine denn nicht trotzdem erstmal darin?Oder schon mal eine andere Wickeltechnik probiert?Meiner mochte auch nicht alle! Dann kannst du evtl. trotzdem der Großen Aufmerksamkeit schenken!

Beitrag von bine3002 20.09.08 - 21:00 Uhr

Meine Tochter hasste das Tragen in der Wohnung auch. Ich habe sie mit und ohne Tuch und in verschiedenen Tragehilfen getragen. Sie hat einfach immer gebrüllt, wenn wir zu Hause waren. Ich weiß nicht warum, aber es war fies. So fies, dass ich ernsthaft darüber nachdenke, ob ich noch ein zweites Kind möchte, obwohl mir klar ist, dass das ja nicht genauso sein muss.