Baby und unverheiratet

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zauber09 20.09.08 - 18:38 Uhr

Mein Freund u. ich sind nicht verheiratet und erwarten unseren kleinen Zwerg im 02/09. Wer kann mir Tipps zu folgenden Themen geben:
-wann u. wo sollte eine Vaterschaftsanerkennung geregelt werden? Gilt dann automatisch das gemeinsame Sorgerecht?
- Familiennamen/ich würde dem Baby gerne schon den Namen des Vaters geben (wir wollen nächstes Jahr auf jeden Fall heiraten).
Wer hat eigene Erfahrungen oder kann mir Tipps geben, wo ich was nachlesen kann.
Vielen Dank schon mal.
LG, zauber09

Beitrag von bokatis 20.09.08 - 18:41 Uhr

Hallo,

bei unserem ersten Sohn waren wir etwa drei Monate vor dem Termin beim Jugendamt und haben da Vaterschaft und Sorgerecht geregelt. Da legt man dann auch fest, welchen Nachnamen das Kind bekommt.
Bei uns ging das total easy,
ich würde einfach mal beim Jugendamt deiner Stadt anrufen und nachfragen. Normalerweise kann man dort alles auf einmal erledigen, ich glaube, beim Standesamt ist das komplizierter.

Liebe Grüße
Kristina
die mittlerweile das zweite "ledige" Kind kriegt und auch langsam mal nen Termin machen muss...

Beitrag von cicada 20.09.08 - 18:41 Uhr

Hi,

also wir haben noch 3 Monate vor der Entbindung geheiratet. Von daher kann ich es dir nicht sagen. Aber die anderen hier bestimmt....

oder.....ihr heiratet auch noch vorher #fest#huepf

LG, Cica

Beitrag von rmwib 20.09.08 - 18:43 Uhr

HUHU

wir sind unverheiratet, haben die
Vaterschaftsanerkennung im Juli gemacht ;-) also so 2-3 Monate vorher :-D ruf mal beim Jugendamt an und lass Euch einen Termin geben, die sagen Dir auch was man da mitbringen muss (wir brauchten beide Geburtsurkunden aber das variiert).
Die Sorgerechtsteilung gehört nicht automatisch dazu, wir haben kein geteiltes Sorgerecht--- aber Du kannst das dabei gleich mitmachen lassen, die erklärt Euch dann genau was das bedeutet und mit sich bringt usw., aber wenn ihr eh nächstes heiratet braucht ihr das doch nicht vorher teilen --- aber auch wurst, wenn ihr schon mal dabei seid :-D
Und den Nachnamen könnt ihr da auch gleich mit festlegen :-D

Also alles was Du brauchst ist im Prinzip ein Termin beim Jugendamt :-D

GLG rmwib & Mucki ET+2

Beitrag von littlesam2007 20.09.08 - 19:49 Uhr

Hallo zauber09,

wegen der Vaterschaftsanerkennung hast Du ja jetzt schon einige Tips. Wegen dem Nachnamen vielleicht noch ein Tip, wenn ihr sowieso heiraten wollt. Wenn das Kind bei der Hochzeit unter 3 Jahre alt ist kann dann der gemeinsame Name automatisch mit angenommen werden und das kostet auch nichts extra. Weiß ich von meiner Schwägerin, bei der war das nämlich so.

LG Nadine