2 Wochen alt und will kein Schlafsack. Alternativen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von trutchen2 20.09.08 - 18:47 Uhr

Frage steht ja schon oben.
Mein kleiner ist jetzt 2 Wochen alt und fühlt sich nicht in seinem Schlafsack wohl, was kann ich denn da machen? #kratz
Decke ist aufjedenfall zu früh, oder nicht?

Bin völlig ratlos, im Moment schläft er nachts bei mir auf dem Bauch unter meiner Decke, das mach ich natürlich nicht mehr lange mit, bin total gerädert :-[

Freue mich auf Tipps von euch... :-D

lg
trutchen2

Beitrag von schullek 20.09.08 - 18:53 Uhr

hallo,
liegt es denn wirklich am schlafsack oder eher daran, dass du ihn mit dem schlafsack nicht zu dir nimmst und er alleine schlafen soll?

versuch doch mal ihn langsam an den schlafsack zu gewöhnen. pack ihn rein und n imm ihn wie immer zu dir. er braucht und sucht deine nähe. dann legst du ihn neben dich etc. keine angst, auf deinem bauch wird er nicht ewig schlafen.

nicht wahr? so hat man sich das nicht vorgestellt:) aber sieh es mal so, dein sohn war 9 monaten ganz eng in deinem bauch und jetzt, draussen, was schon stress genug ist, soll er auch noch alleine irgendwo schlafen. stellt doch einfach sein bett an eine seite eures bettes, macht das gitter ab, bringt alles auf eine höhe und schlaft aneinander gekuschelt. so machen wir das seit jeher und es klappt wunderbar. so gewöhnt er sich sicher auch an seinen schlafsack und schläft nicht auf dauer auf deinem bauch.

lg,
adina

Beitrag von trutchen2 20.09.08 - 18:56 Uhr

Das Luder schläft nachts nur auf meinen Bauch, wenn ich ihn neben mir lege fängt er sofort an zu schreien...

Am Tag lege ich ihn in seine Wiege, da ist die Soft-Tragetasche drin, lschläft er stundenlang drin aber wehe es werde Nacht.... :-)

Beitrag von tragemama 20.09.08 - 19:02 Uhr

Kotz. Das "LUDER" ist ein Baby, das nicht versteht, warum es nicht bei Mama sein darf und sich nur dort wohlfühlt.

Beitrag von schullek 20.09.08 - 19:28 Uhr

übertreibst du nicht etwas? sie ist gerade mama geworden und hat sich das sicher etwas anders vorgestellt. wie sicher die meisten von uns.
ich bin ja bekanntlich hier absolute familienbettbefürworterin, langzeitstillerin und habe im tuch und ergo getragen, aber ich kann noch erkennen, wann eine mama einfach nur nach hilfe sucht und wann sie wirklich dummes zeug erzählt.

wenn du richtig gelesen hast, dann ist dir sicher nicht entgangen, dass sie das baby bisher bei sich auf dem bauch schlafen hatte. aber das dass auf dauer nicht geht, ist sicher jedem klar. deshlab habe ich auch vorschläge gemacht.
und du?

Beitrag von trutchen2 20.09.08 - 20:49 Uhr

Das "Luder" war nett gemeint, ich dachte eigentlich das sich das von selbst versteht...

Beitrag von schullek 20.09.08 - 19:25 Uhr

na dann stell doch einfach die tragetasche ins bett. anscheinend braucht er die begrenzung! und wenn er wach wird, kannst du ihn ja zu dir nehmen.

lg,
adina

Beitrag von annika1984 20.09.08 - 18:53 Uhr

Hallo,

normalerweise kann ich mir das gar nicht vorstellen, dass er sich da nicht wohl fühlt.

Vielleicht will er je nur deine Nähe.

Liebe Grüße Annika

Beitrag von tragemama 20.09.08 - 18:53 Uhr

Ich frag mich, wie Du auf sowas kommst? Das würde mich jetzt echt mal interessieren....

Andrea

Beitrag von trutchen2 20.09.08 - 19:04 Uhr

das ist jetzt mein 2. kind und der große mochte auch schon keinen schlafsack...

wie ich darauf komme,?er meckert und schreit sobald er drin liegt, liegt er frei ist alles ok, nur ist das ja ein bissl zu kalt...
und monatelang auf meinewm bauch schlafen kann ja nicht die lösung sein...

Beitrag von mausi124 20.09.08 - 18:58 Uhr

Hi!

Versuch Ihn langsam dran zu gewöhnen.
Stellt das Bettchen direkt an Euer Bett ran, so das
er die Nähe spürt.

Wenn gar nichts geht und er es absolut nicht akzeptiert,
dann versuch´s doch mal mit Pucken!


Meine Große wollte damals auch nie in einen Schlafsack
rein. Es heisst zwar das Babys es toll finden, aber wie gesagt, unsere Große mochte es nicht, und die kleine (13 Wochen) auch nicht wirklich.

LG,
miri #blume

Beitrag von annika1984 20.09.08 - 18:59 Uhr

"Das Luder schläft nachts nur auf meinen Bauch, wenn ich ihn neben mir lege fängt er sofort an zu schreien... "

Na, dann hat das doch auf keinen Fall was mit dem Schlafsack zu tun, sondern, dass er Körperkontakt will.

Liebe Grüße Annika

Beitrag von mater-dolorosa 20.09.08 - 19:04 Uhr

pucken...pucksack oder tragetuch (musstdu aber lernen)...

alternative...dafür zu soregen, dass es sich wohl fühlt...nestchen bauen...(aus einem Handtuch...)...

MD Mater

Beitrag von elke23 20.09.08 - 20:03 Uhr

Lilli hat erst mit etwa 8 Wochen im Schlafsack geschlafen. Davor haben wir ihr immer Nestchen mit Decken gebaut: Dünne Decke spiralförmig zwirbeln und um die Füße und die Körperseiten und um den Kopf legen. Zum Zudecken hatten wir auch eine flauschige Decke. Zusätzlich haben wir das Nestchen immer mit einem Kirschkernkissen vorgewärmt.

So haben mir schon die Schwestern im Spaital das gezeigt - habe in der Schweiz entbunden.

Ich hatte sie Nachts im Beistellbett neben mir und keine Bedenken, dass was passiert - immer drauf achten, dass das Gesicht frei ist und ab und zu die Temperatur im Nacken kontrollieren.

Ich muß dazu sagen, dass Lilli am Anfang viel geweint hat und tagsüber wirklich nur im Tragetuch geschlafen hat. Doch als sie dann etwas ruhiger wurde, war der Übergang zum Schlafsack überhaupt kein Problem.

Viel Erfolg und LG

Elke & Lilli (25.02.2008)

Beitrag von trutchen2 20.09.08 - 20:54 Uhr

Vielen Dank für die vielen lieben Antworten :-)

Nicht das einer denkt das ich eine Rabenmutter bin, nur kann ich nicht die ganze Nacht starr auf den Rücken liegen, ich hba meinen kleinen Scheisser sehr gern bei mir (Scheisser ist nett gemeint!!!!) nur irgendwann muß ich auch mal schlafen...

einpucken haben wir auch schon versucht, keine Chance, mag er auch nicht, also bleib ich erstmal bei der Variante Tragetasche und versuche Ihn langsam nachts wenn er tief schläft, da rein zu packen :-)

Vielleicht klappt es ja...

lg
trutchen2

Beitrag von kathrincat 21.09.08 - 16:42 Uhr

decke unsere konnte im schlafsack auch nicht, also decke von anfang an.