Freundin neidisch, da ich schwanger bin!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pauli1983 20.09.08 - 18:58 Uhr

Hallo!!

Also ich bin in der 10 ssw. Meine Freundin versucht schon seit einem Jahr schwanger zu werden. bei mir hat es jetzt nach 8 Monaten geklappt. Ich sehe nun, dass sie mir das Baby nicht gönnt. Sie hat keine Zeit mehr für mich. Sie trifft sich mit anderen Freundinnen. Geht jede Woche auf Party. Hinterher ruft sie mich immer an und erzählt mir immer wie toll es war. Ich meine, mit mir könnte sie ja auch weg gehen. Ich bin ja nicht krank und könnte ebenso tanzen. Nur würde ich nicht in Kneipen gehen und dann noch trinken. Man kann aber auch so Spaß haben.

Ich bin echt enttäuscht, dass sie so abweisend mir und der Schwangerschaft gegenüber ist. Ich kann sie ja verstehen. Ich wünsche ihr ja auch ein Kind, nur leider kann ich es nicht beeinflussen wie und wann sie schwanger wird.

Was würdet ihr denn in so einer Situation machen??

Lg

Pauli

Beitrag von schnulle22 20.09.08 - 19:02 Uhr

Ich finde wenn sie ne echte freundin wäre, würde sie sich für dich freuen und nicht sowas abziehen! Ich freu mich auf jedenfall für dich!

Beitrag von pauli1983 20.09.08 - 19:04 Uhr

Danke. Ist echt ne doofe Situation. Mein Mann unterbindet den Kontakt zu ihr. Er will da keinen Kontakt mehr. Er ist echt sauer auf sie und ihren Mann. Was ich mache, sagt er, ist ihm egal. Er jedenfalls will sich nicht mehr mit ihr treffen. Traurig:-(

Beitrag von schnulle22 20.09.08 - 19:07 Uhr

Ich würde warten, vielleicht kommt sie ja von alleine und merkt was sie falsch gemacht hat! Ich würde nicht hinterher rennen! Da hätte ich viel zu viel stolz! Da geb ich deinem Mann absolut recht! Meld dich nicht bei ihr glaub mir bald wird sie dich vermissen und sich fragen was sie falsch gemacht hat! Schöne SS wünsche ich dir noch!

Beitrag von pauli1983 20.09.08 - 19:09 Uhr

meinst du, dass ich nicht auf sie zukommen soll, zwecks Aussprache?? Mein Mann meinte auch, dass ich mich vor ihr ja nicht krum machen muss. Dazu hätte ich ja auch noch meinen Stolz. Na, ja. Nun, ich warte viell. noch einpaar Wochen bis ich sie dann mal anspreche.

Beitrag von schnulle22 20.09.08 - 19:13 Uhr

Tja jeder ist anders (charakter) also ich wäre zu stolz und würde mich nicht zuerst melden!

Beitrag von kleinelenka 20.09.08 - 19:02 Uhr

hallo pauli,
das ist aber wirklich gemein dieses verhalten, dann ist es keine echt freundinn sorry. aber rede mal mit ihr und sage ihr das es dir weh tut wie sich dich behandelt und wenn sie es nicht ändert würde ich über diese freundschaft mal nachdenken, ich meine sie müsste sich doch mit dir freun das du ss bist, shcließlich kannst du ja nix dafür das es bei ihr nicht so schnell klappen will.

LG Lenka

Beitrag von superschatz 20.09.08 - 19:03 Uhr

Hallo Pauli,

mich mit ihr aussprechen? Wenn ihr so gut befreundet wart, dann wird ein Gespräch viel bringen. Letztendlich warst du in der gleichen Situation wie du und jetzt solltet ihr erst recht zusammenhalten. Sag ihr konkret, dass du mit ihr reden willst und dann sprecht euch aus. So wie es nun ist, kanns ja nicht weitergehen.


LG
Superschatz

Beitrag von effhilde76 20.09.08 - 19:03 Uhr

Sowas kenne ich auch ! Meine Arbeitskollegin kann auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen ! Sie haben vor eineinhalb Jahren eins adoptiert ! Nun bin ich zum zweiten Mal schwange rund sie ist neidisch auf mich...
Mittlerweile achte ich nicht mehr drauf was sie sagt, und versuche sie mit meinen Schwangerschaftsgeschichten zu verschonen !
Und dass Deine Freundin so reagiert zeigt für mich dass sie für ein Kind noch gar reif ist...

LG
Eva

29. SSW

Beitrag von pauli1983 20.09.08 - 19:07 Uhr

Danke euch für die Antworten. Werde ich wohl tun. Aussprechen. Mal schauen ob das was wird

Beitrag von morena-brasil 20.09.08 - 19:09 Uhr

och mensch das ist ja blöd
rede mal mit ihr wenn sie eine richtige Freundin ist dann freut sie sich eigentlich für dich
ich hatte vor der schwangerschaft so viele Freundinnen naja jetzt hat keine mehr Zeit für mich und melden tut sich auch keiner mehr
also nur 1 ist mir geblieben das ist manchmal echt traurig:-(

LG
Jenny und #babygirl 22ssw

Beitrag von pauli1983 20.09.08 - 19:12 Uhr

oh, Mensch. Da denkt man, dass man viele Freunde hat und so langsam schwinden sie. Wieso eigentlich?? Ein Kind ist doch eine Bereicherung. Man braucht doch nciht jedes Wochenende mit den Freunden weggehen. Es gibt doch sooo viele andere Aktivitäten. z.B.: spieleabend, nettes Abendessen, Videoabend etc.

Warum haben dann alle keine Zeit mehr dafür. Ein Kind ist doch kein Hindernis. Oder??

Beitrag von morena-brasil 20.09.08 - 19:17 Uhr

so denken die aber bestimmt jetzt bin ich schwanger kann nichts mehr machen keine disco oder trinken die wollen alle noch keine Kinder
aber trotzdem dachte das wären meine Freundinnen und man kann sehr viel machen außer Party

Beitrag von pauli1983 20.09.08 - 19:20 Uhr

na, ja. Mein Papa sagt in solchen Situationen immer: Freunde lernt man in Armut kennen.

Ist zwar keine Armut, aber eine andere Situation. Die nicht immer vorhanden ist. So lernt man die Leute kennen und hinterher weiß man, wer die wahren Freunde sind. Schade. Aber ist dann auch besser so. Lieber eine richtige Freundin, als 7 falsche.

Beitrag von schnulle22 20.09.08 - 19:22 Uhr

sehe ich auch so #pro

Beitrag von pauli1983 20.09.08 - 19:24 Uhr

Ärgert mich aber schon, das manche sooo doooooffff sind.

Beitrag von morena-brasil 20.09.08 - 19:24 Uhr

da hast du recht#pro

Beitrag von denny86 20.09.08 - 19:25 Uhr

Genau das ist mir auch passiert. Eine Freundin ist mir noch geblieben. Der rest hat sich nach und nach abgewendet.
Man ist halt nicht mehr so spontan usw... Aber wenn man eine Freundschaft daran ausmacht, ob man spontan feiern gehen kann, kann mir so eine Freundschaft sowieso gestohlen bleiben.

Lieber wenige und dafür richtige!

LG
Denny mit Leonie (12.01.07) und Krümel (21.SSW)

Beitrag von pauli1983 20.09.08 - 19:28 Uhr

ja, da hast du recht. Habt mir Mut gemacht. Werde ise nicht anrufen. Werde entweder auf sie verzichten oder warten bis sie anruft. Hat ja keinen Sinn, jemanden an mich zu fesseln.

Beitrag von morena-brasil 20.09.08 - 19:28 Uhr

ja genau das stimmt
und ich freue mich jeden falls riesig auf meine Maus
die so genannte Freundinnen können mir gestohlen bleiben habe ja noch eine

Beitrag von supersonic78 20.09.08 - 19:50 Uhr

Du musst sie auch verstehen... wie würdest du dich fühlen, wenn du seit einem Jahr vergeblich versuchst schwanger zu werden und dann kommt deine Freundin an und ist schwanger?

Natürlich sieht sie dann erstmal rot. Natürlich ist sie dann erstmal sauer. Du kannst nicht von ihr erwarten, dass sie deine Schwangerschaft von jetzt auch gleich, vielleicht auch niemals, akzeptiert. Für sie ist es eine scheiss-Situation! Für dich wäre es genauso eine, dann würden wir jetzt einen Beitrag wie "Meine Freundin ist schwanger, ich bin neidisch auf sie" lesen.

LG Annika

Beitrag von pauli1983 20.09.08 - 19:56 Uhr

Klar kann ich sie verstehen. Ich wäre natürlich auch neidisch, wennsie schwanger wäre und ich immer noch nicht. Aber aus trotz so doof zu reagieren und sich gar nicht mehr melden würde ich definitiv nicht machen. Trotzdem wünsche ich jedem ein Baby, der das möchte und sich reif genug dazu fühlt eine Familie zu gründen. Außerdem weiß ich dass sie eine tolle Mutter wäre.

Es gibt aber keinen Grund mich zu ignorieren. Jemanden die schwangerschaft gar nicht zu gönnen ist meiner Meinung nach sehr ARM.

Beitrag von supersonic78 20.09.08 - 23:33 Uhr

Was ist daran arm?

Für sie ist das ein Problem. Sicher, du bist gerade glücklich und könntest die Welt umarmen, für sie ist es eine denkbar unglückliche und schlechte Situation und da kannst du Verständnis doch kaum erwarten.

Beitrag von pauli1983 21.09.08 - 10:53 Uhr

ich denke, dass wenn sie meinte, ich sei ihre beste Freundin, könnte ise sichdoch trotzdem zusammenreisen. Ich habe ihr nur ganz vorsichtig gesagt, dass ich schwanger bin. Mehr wurde bei den Treffen zwischen ihr, ihren Mann, meinem Mann und mir nicht gesprpchen, um sie nicht weiter zu verletzten. Ich habe nicht überglücklich über details gesprochen. Es kann aber nicht angehen, dass sie mich stets mit ihrem Verhalten verletzten und kritisieren darf und ich es einfach hinnehmen muss. Sie sich aber alles erlauben kann???? Sorry, dass trifft bei mir nur noch auf unverständnis.

Ich habe ihr doch gesagt, dass ich ihr alle Damen drücke die ich habe, dass sie ein wundervolles kind bekommt.

Ich hatte ihr zumindest versprochen, dass sie Patentante wird. Mehr kann ich für sie nicht machen. Da stößt sie nur noch gegen eine dicke fette Mauer.

Beitrag von supersonic78 21.09.08 - 12:13 Uhr

Naja, sie kann es eben gerade nicht. Ich weiß nicht, ob du schonmal in einer SItuation warst, in der du dir etwas wünscht und jemand anderes bekommt es, da ist es doch verständlich, dass man erstmal nicht gerade erfreut darüber ist, sondern eher erstmal zickig und ja, verständnislos. Das ist menschlich.

Vielleicht will sie sich auch gar nicht zusammenreißen. Sie ist traurig, sie hat Kummer, sie ist verletzt, sie zweifelt an sich und eigentlich bestimmt an allem. Lass ihr die Zeit...

  • 1
  • 2