Puky Fahrrad- wo Unterschied zu Anderen???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anni_cat 20.09.08 - 19:53 Uhr

Hallo,
mein Sohn übt gerade das Fahren auf einen kleinen 12er Fahrrad. Zum 4. Geburtstag soll er dann ein 18er bekommen (er ist auch sehr groß).
Alle die ich kenne, kaufen ihren Kindern ein Puky Fahrrad, jetzt überlege ich, warum dieses soviel besser ist, wie andere Marken? #kratz
Habe mal geschaut, was sie neu kosten: 150- 170€!
Wir überlegen jetzt eins gebraucht zu kaufen. Bin mir auch nicht sicher, wie lange ein 18er reicht...
Gruß Annika

Beitrag von zuckermaus211 20.09.08 - 20:04 Uhr

HI !!!

Weil Puky einfach gute Qualität ist. Übersteht mehere Kinder ohne das gleich was kapuut geht und ausserdem hat es noch einen hohen wiederverkaufswert. Unsere Leonie hat auch ein Puky 12 zoll. Wir hatten es auch gebraucht gekauft da es ja eh noch oft hinfällt. Zum 4 geb bekommt sie aber ein größeres und dann aber NEU da sie ja auch noch eine Schwester hat die es danach bekommen soll.

LG nadja

Beitrag von anja1968bonn 20.09.08 - 21:36 Uhr

Wir haben auch ein Puky-Rad, seit dem 5. Geburtstag meines Sohnes ein 18er. Gekauft haben wir es gebraucht, aber doch einige Teile erneuert (Reifen, Lenkergriffe, Bremsen). Es fährt gut, mein Sohn fährt jeden Tag damit, hat schon mehrere Stürze gut überstanden.

Wie lange es hält, kann man natürlich nie so genau sagen, mein Sohn wird jetzt 6 und könnte sicher auch schon auf einem 20er fahren, aber solange das jetzige Rad hält, bleiben wir erst mal bei dem alten.

LG

Anja

Beitrag von arienne41 20.09.08 - 22:49 Uhr

Hallo

Andere Räder sind nicht schlechter. Puky hat einen großen Namen.

Mein Sohn hat ein 16 Zoll Rad bekommen von Centano womit er sicher nicht schlechter fährt als mit einem Puky Rad.

Nun bekommt er ein 18 Zoll Bocini was es in dem auktionshaus neu für 49,90 gibt.

Ich hab meinen Sohn im Laden B.o.c darauf gesetzt und es ist genauso gut ausgestattet wie Puky.

Ich hatte auch überlegt ein Puky zu nehmen aber bei dem Preis gab es kein überlegen mehr.

Sein Centano 16 Zoll Rad hab ich schon verkauft bzw reserviert und bekomm 50 €.

Also nur ein Tausch.

Auch wenn ein Puky Rad 10 Kinder aushält was ein anderes auch kann wollen aber meine Urenkel sicher ein anderes.

Gruß Arienne

Beitrag von visilo 21.09.08 - 09:01 Uhr

Ich denke nicht das ein Puky Rad besser ist, da zahlt man nur den Namen, in dem Alter brauchen die Kinder die Räder nur so kurz da lohnt sich in meinen Augen so ein Rad garnicht. Wir haben ein No Name Rad. Lukas ist jetzt das 4. Kind welches damit fährt und bis jetzt ist alles ok. Bei Puky zahlst du nur den Namen, die Farbe geht auch ab wenn es umfällt sonst sind die Räder in meinen Augen fast gleich. Selbst im Fachhandel wurde uns gesagt das ein Rad für 100 Euro genauso gut ist wie ein Puky für 180 Euro und was den Wiederverkaufswert angeht denke ich das man da bei einem günstigeren Rad weniger Verlust macht. Bei uns bekommt man ein gebrauchtes Puky Rad so um die 50 Euro ( macht also 130 Euro Verlust) ein No Name Rad für 100 Euro kann man auch locker für 40 Euro weiterverkaufen ( Verlust nur 60 Euro). Wir sind auch auf der Suche nach einem neuen rad aber Puky wird es sicher nicht werden.

LG visilo+Lukas (16.11.04)