Warum hat mir das eigentlich keiner gesagt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von akti_mel 20.09.08 - 20:13 Uhr

Hallo!

Ich sitz hier so allein rum, mein Freund ist mit unserer Tochter spazieren. Natürlich im Tragetuch. Haben seit gestern endlich unser 2. Das Kapstadt von Hoppediz, hübsch hübsch. #freu
Jedenfalls denk ich so nach und frage mich wozu wir einen Kinderwagen gekauft haben. 600€ für´n Arsch.
Ich ärgere mich etwas, hätte ich das mal früher gewusst. :-(

Nun ja. So bleibt er wenigstens wie neu. (Wozu?!)

Musste das jetzt mal los werden, geht es noch jemandem so?

Viele Grüße

Mel mit Tochter 9 Wochen

Beitrag von stoka 20.09.08 - 20:23 Uhr

Hmmm mein Sohn wiegt an die 8 kg mitlerweile...ich bin froh ihn noch zum ausweichen zu haben...

Beitrag von stoka 20.09.08 - 20:26 Uhr

Achja sie werden ja auch älter somit schwerer und der Kram den man so mitschleppt(irgendwann wird es Buddelzeug sein) wird immer mehr,sie fangen an zu bocken und weigern sich zu laufen, Besuche im Zoo stehen an wo sie auch mal schlafen müssen....achnee ich liebe meinen Wagen!

Beitrag von holgersengel 20.09.08 - 20:28 Uhr

und warum sagt mit niemand das ich einfach zu doof bin dsa ding zu binden? ich hab nen riesen knäul um mich rum, aber enya könnte man da nicht reinsetzen....

ich bin soooooo froh das ich meinen kinderwagen habe. ohne wäre ich wohl aufgeschmissen.... aber das tuch würd ich trotzdem gern benutzen, ist einfach praktischer. bin nur zu dusselig.

lg

jana

Beitrag von 96kati 20.09.08 - 20:30 Uhr

Hallo Mel!

Ich finde nichts lohnenswerter als einen Kinderwagen!

Ehrlich gesagt bin ich aber auch kein Packesel, der sein Kind den ganzen Tag mit sich rumschleppen möchte.
Ab und zu ist es praktisch, aber generell nutze ich den Kinderwagen!

LG
Kati

Beitrag von ela06 20.09.08 - 20:47 Uhr

Huhu,

wir haben einen Manduca und mein Mann trägt Alina sehr gerne darin.Wir nutzen ihn auch meistens, wenn wir in die Stadt gehen oder in den Möbelladen etc., ABER...ich würde auf meinen Kinderwagen niemals verzichten wollen.

Wenn ich allein unterwegs bin, in der Stadt z.b., müßte ich ja noch die dicke Wickeltasche schleppen#schwitz, sowie ne Falsche Wasser die ich immer zum trinken dabei habe, und auch anschließend die Einkäufe. Und für Alina wäre keine Hand mehr frei#augen

Ne ne, das wäre nix für mich, dauerhaft zu tragen, ohne nen Kinderwagen. Und irgendwann wollen sie ja auch mal richtig was sehen, wenn sie mal in der Sportkarre hocken können;-) und nicht mehr an Mama gekuschelt sein.

Sei froh, das Du einen Kinderwagen hast, denn du wirst mit sicherheit in ein paar Monaten dankbar darauf zurückgreifen, garantiert;-)

So schön das tragen auch sein mag:-D

lg Sabrina

Beitrag von lille81 20.09.08 - 20:53 Uhr

Hallo Mel,

hier ist jemand, dem es genauso ergeht wie dir.
Unser schöner Hartan Racer "verrostet" im Keller, während ich meine Maus lustig durch die Gegend trage.

Mittlerweile ist sie 7 Monate, wiegt etwas über 9 kg und wie oft ich den KiWa bisher benutzt habe, kann ich an einer Hand abzählen.

LG Lille

Beitrag von juliocesar 20.09.08 - 22:29 Uhr

hallo lille

mein kleiner ist 4 monate und wiegt bereits 7.8 kg und schläft tagsüber fast nur im tuch. dazu kommt, dass ich ihn nicht auf den rücken binden kann (dh mit dem tt komm ich nicht zurecht und für den ergo ist er noch zu jung). und dann noch meine trotzende tochter mitten im supermarkt vom boden auflesen.... aber zum glück gibts noch nen buggy, sonst käm ich niergens hin.
buggy und tragetuch gäb ich nicht mehr her, wobei der teuere kinderwagen mit trittbrett im keller verrostet.

lg gabriela, saskia (28 mo) und julian (4 mo)

Beitrag von vukodlacri 20.09.08 - 21:14 Uhr

Huhu Mel,
ich bin mir nich ganz sicher, aber ich hab irgendwann mal im Babyvorbereitungsforum geschrieben, dass Kinderwägen einfach fürn Arsch sind...braucht kein Mensch, die Dinger ;-)
Hättste ma auf mich gehört :-p #herzlich
Ich bin froh, dass wir unsern KiWa nur gebraucht und sehr günstig gekauft haben, denn ich hab den nach ein paar Wochen postwendend weiterverkauft und nichtmal Verlust gemacht.
Ich trag meine Tochter nun seit über einem Jahr durchs Leben #liebdrueck Einen KiWa hab ich nie wieder gebraucht. Ich guck jetzt allerdings grad nach nem günstigen und kleinen gebrauchten Buggy, denn Oona fährt da derzeit voll drauf ab, so hab ich wenigstens ne Ausweichmöglichkeit, wenn sie partout nicht getragen werden will.
Das Kapstadt hab ich übrigens auch, war mein allererstes Tuch ;-)

LG

Beitrag von miss.c 20.09.08 - 21:35 Uhr

Also ich bin froh nen Kinderwagen zu haben, mein Rücken muss nämlich noch ne Weile halten.

Beitrag von gathering_wilderness 20.09.08 - 21:42 Uhr

Ich habe einen Bandscheibenvorfall und trage meinen mittlerweile 11 Kilo schweren Sohn lustig ohne Probleme durch die Gegend.
Der Hüftgurt der Manduca nimmt mir prima sein Gewicht ab.
Soviel dazu.
Also, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal....du weißt schon.

Beitrag von miss.c 20.09.08 - 21:45 Uhr

Das wäre in meinen Augen gesundheitlich bedenklich. Aber es muss ein jeder selbst wissen, was er sich zumutet.

Ich kenne die Tragehilfen nicht im Detail.

Deine unterste Unpässlichkeit überlese ich einfach mal.

Beitrag von gathering_wilderness 20.09.08 - 21:54 Uhr

Keine Sorge, ich bin informiert. Ich kenne das Leiden ja schon eine Weile und weiß Bescheid.

Was ich nur sagen wollte: Doch, es geht. Es geht wirklich! Mein Rücken wird ja nicht sehr belastet, das finde ich auch jeden Tag wieder erstaunlich.

Zu meiner Unpässlichkeit: Ähem. Ja, entschuldige, ich bin da übers Ziel hinausgeschossen.
Was prinzipiell oft richtig ist, war in diesem Fall ein wenig unangemessen, ich sehe es ein.

Beitrag von miss.c 20.09.08 - 22:05 Uhr

Okay.

Beitrag von vukodlacri 20.09.08 - 22:07 Uhr

Oh, von Anfang an tragen ist doch aber die beste Rückenschule überhaupt.
Das stärkt wunderbar die Muskulatur, das kann ich aus Erfahrung nur bestätigen. Und ich hab ne Skoliose.
Voraussetzung dafür ist natürlich eine vernünftige Tragehilfe, die das Gewicht ordentlich verteilt.

LG

Beitrag von miss.c 20.09.08 - 22:10 Uhr

Ich bin eigentlich der Annahme, wenn sich ein Kind ausstrecken kann, fühlt es sich wohl. So vermittelt sich jedenfalls mein Eindruck, von unserem Kind her.

Ich habe ebenfalls einen Knick in der Wirbelsäule und seit der Geburt auch Probleme mit meinem Rücken. Für mich ist und wird der Passus Tragehilfe eher tabu bleiben.

Beitrag von miss.c 20.09.08 - 21:34 Uhr

Wieso gibt man eigentlich 600€ für nen Kinderwagen aus?

Beitrag von akti_mel 20.09.08 - 22:15 Uhr

Weil man es kann, aber nicht muss. ;-)

Beitrag von miss.c 20.09.08 - 22:18 Uhr

Verstehe. Und was sind nun die Vorteile des ehemals geliebten Kinderwagens gewesen?

Beitrag von akti_mel 20.09.08 - 22:29 Uhr

oh, da gibt es einige. ;-)

Er ist sehr leicht, sehr klein zusammenzuklappen, wendig, sieht gut aus (Geschmack, Du weißt schon), ...

Aber ich brauch ihn einfach nicht.
Tragen ist eh viel besser, für Mutter, Vater & Kind.

Beitrag von baldmamikoeln 20.09.08 - 21:45 Uhr

Das kenne ich:-) Meine Kleine wiegt mit ihren knapp vier Monaten schon 7,5 Kilo und leider mag sie ihren Kinderwagen nicht mehr. Schade eigentlich!!! Ich denke, es ist ihr zu langweilig geworden, weil sie im Liegen nix sieht. Ich trage sie fast auch nur noch im Bondolino. Leider macht mein Rücken das auf Dauer echt nicht mit... Deshalb will ich sie jetzt ab und zu mal in der Babyschale auf dem Kinderwagen transpoertieren. Die kann man da drauf fest machen und ich denke mal, da hat sie mehr Abwechslung. Auch, wenn es nicht so gut für ihren Rücken ist, aber ich kann sie nicht mehr nur den ganzen Tag rumschleppen. Und für ein oder zwei Stunden ist das wohl okay.

Beitrag von raupenimmersatt 20.09.08 - 21:49 Uhr

Wir haben auch ein Kapstadt :-)

Und den Kinderwagen, den fürs erste Kind gebraucht gekauft haben (und ca. 5x benutzt haben, wenn Oma mal spazieren wollte), steht jetzt auf dem Dachboden meiner Schwester. Wir vermissen ihn nicht. Wir haben diverse Tücher, SLings, Mei Tais und den Manduca, wo ich Baby inzwischen auch schon mal mit trage - superbequem! Und superpraktisch noch dazu! ;-)

Beitrag von anjali74 20.09.08 - 22:03 Uhr

tja, und ich habe von Anfang an versucht, Leo im Tuch zu tragen, und er hat es schon als winziges Baby gehasst wie die Pest, im Kinderwagen war er von Anfang an gerne.

da sieht man mal, wie unterschiedlich die Kinder sind ;-) hat alles seine Daseinsberechtigung, würde ich sagen! Hätte mir jemand vom KiWa abgeraten, hätte ich ganz schön alt ausgesehen...

Beitrag von ratpanat75 21.09.08 - 00:06 Uhr

Hallo,

ich fand den Kiwa super praktisch...... um z. B. meinen Einkauf/ Eimer und Förmchen für den Spielplatz, etc. zu transportieren, wähend das Baby im Tuch war ;-).

LG

Beitrag von babyll1 21.09.08 - 12:03 Uhr

Hallo Mel,

ich trga emeinen Sohn auch fast ausschließlich im Tragetuch.
Dennoch möchte ich meinen Kinderwagen nicht missen.
Erstens wollte ich genau diesen Kinderwagen immer haben und zweitens habe ich immer soviel Zeugs mit, daß ich das garnicht alles tragen kann.

Ich bin fast nur zu Fuß unterwegs, da mein Mann das Auto bis nachmittags hat.
Wir wohnen zwar ziemlich zentral, dennoch möchte ich nicht immer alles so schleppen.

Irgendwann ist lenni aber sicherlich auch zu schwer um immer getragen zu werden.

LG Sindy

  • 1
  • 2