peinliche frage! bin et+3

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tatjana1981 20.09.08 - 21:12 Uhr

Hallo Mamis,
ich hab da mal eine peinliche frage und zwar.....#hicks
kommt bei mir jetzt ein voll durchsichtiger Schleim, bis jetzt war er eher milchig. Bedeutet das vielleicht das es bald los geht? Ist das vielleicht ein teil vom Schleimpropf?
Lg und schon mal VIELEN DANK!

Beitrag von rikky7 20.09.08 - 21:17 Uhr

Hallo!

Mein Schleimpfropf war ein richtiger Schleimklumpen. Aber der hat noch gar nichts zu sagen. Bei mir ging die Geburt ca. ne Woche nach verlieren des Schleimpfropfs los....

LG und alles Gute

Nicole mit Cedrik (25 Mon.) & #ei (8.SSW)

Beitrag von rottilove 20.09.08 - 21:55 Uhr

Der SP ist nicht klar, er ist Blutdurchzogen.

Aber wäre ja echt Zeit ;-)

Beitrag von srilie 21.09.08 - 00:32 Uhr

Hab auch jetzt vermehrt milchigen, zähen und durchsichtigen Schleim.... aber ich denke auch, dass der Schleimpfropf eher blutdurchzogen ist! Aber du musst den ja nicht verlieren, kann ja auch ohne losgehen!

Alles Gute dir!#klee

LG
srilie#blume ET-24

Beitrag von annischatzi 21.09.08 - 07:56 Uhr

also der schleimpfropf muss nicht blutdurchzogen sein!
meiner ist jedenfalls weg und ich hatte nichts blutdurchzogenes, sondern nur weißen schleim, vielleicht mal leicht gelblich oder so, aber nix rotes oder braunes oder so...

andererseits....ich bin auch schon ET+2...;-)

Anni

Beitrag von lollyworm 21.09.08 - 14:26 Uhr

Hallo! Also in meiner 1. SS habe ich in der Nacht vor Einsetzen der Wehen ganz viel zäher Schleim ab, zunächst milchig, dann immer mehr Blut dabei... da es aber auch ne Weile dauern kann, bis die Geburt danach losgeht bzw. man auch den Schleimpfropf erst direkt bei der Geburt verlieren kann, muss das alles nichts zu sagen haben...
Halte Dir die Daumen!