Didymos vs. Hoppediz

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von diejulimaus 20.09.08 - 21:46 Uhr

Hallo,

mal eine Frage an die Trageerfahrenen: Wir haben ein langes Tuch von Hoppediz, das finde ich prinzipiell auch super, nur ist der Stoff irgendwie so "steif" und wenn man es länger nicht gewaschen hat (wasche es so alle 8-10 Wochen bei täglichem Gebrauch, es sei denn, es ist dreckig) kann ich das gar nicht mehr vernünftig binden, weil es so ausgeleiert und faltig ist. Wisst Ihr, was ich meine? Das ist irgendwie so dick und starr... Ist Didymos leichter/dünner? Überlege mir, ein 2. Tuch zu holen (dann hätte ich auch mit dem Waschen kein Problem mehr und wir müssten nicht immer 1-2 Tage auf's Tragen verzichten, weil es nass ist). Ob ich bei 321 ein Didymos kaufen soll? Eigentlich hätte ich ja gerne noch einen Beco, aber der ist ja leider sooooo teuer...#schwitz Aber ein 2. Tuch heißt ja nicht, dass der nicht noch kommt. Ist ja auch bald Weihnachten;-)

Danke schonmal!

Grüße, Juli mit #herzlichTrageäffchen Shana Ina (*05.03.2008)

Beitrag von raupenimmersatt 20.09.08 - 21:54 Uhr

Hallo!

Ich finde die DD-Tücher schon dünner, zumindest diejenigen, die ich habe (Streifen und Ellipsen)! Indios sind nicht so meins, die sind so empfindlich und man hat schnell Fäden gezogen.

Das Hoppe ist dicker, ich komme damit auch gut klar. Das "Leichte" Hoppe habe ich als Sling, das ist schon sehr dünn, aber fühlt sich eher nach Tischdecke an. Als langes Tuch kann ich mir das so recht nicht vorstellen.

Bei *bay findest du bestimmt ein halbwegs günstiges DD, gebraucht sind die dann auch schön weich :-)

Beitrag von mira160684 21.09.08 - 09:49 Uhr

HAllo Juli!

Also ich hab auch (2 #schein)Hoppediz Tücher und ein Didymos Tuch (ein relativ kurzes geschenkt bekommen) und ich finde den Unterschied jetzt nicht so gravierend.

Was ich aber nicht verstehe: Wieso musst du zwei Tage aufs Tragen verzichten, wenn du es wäschst? Habt ihr keinen Trockner? Hoppediz Tücher sind doch trocknergeeignet. Außerdem sind sie dann auch nicht steif. ;-) Also ich hab damit eigentlich gar keine Probleme. Allerdings hab ich jetzt auch nen Ergo und den mag ich irgendwie lieber weils schneller geht #hicks

Und ja bei 3...2...1... kriegste die bestimmt günstig. Da hab ich mein zweites Hoppediz Tuch her #schein

Lg Sarah

Beitrag von diejulimaus 21.09.08 - 19:56 Uhr

Nein, es gibt tatsächlich noch Leute, die keinen Trockner haben.:-p;-)
Aber danke für deine Antwort!
Also wir holen uns demnächst noch einen Beco, aber ich will damit warten, bis Shana allein sitzen kann.
Viele Grüße und weiterhin fröhliches Tragen!
Juli

Beitrag von vukodlacri 21.09.08 - 10:16 Uhr

Ich hab auch Tücher von Hoppediz und Didymos.
Mein Favorit ist klar Didymos. Aber mein Kapstadt von Hoppediz z.B. ist auch schön weich und lässt sich super binden. Je länger man das einträgt, desto mehr verliert es an der Starre. Beim Waschen achte ich darauf, dass ich Flüssigwaschmittel nehme, bei 40°C wasche und vor allem nachm Waschen bügele.
Wenn du generell noch ein Tuch möchtest, kannst du mal ein Jacquardtuch von Didymos testen. Die find ich butterweich, vor allem nachm Bügeln...also die sind wunderbar. Mein Favorit ist da das Nino, schau mal, das gibts in verschiedenen Farben. Das Jim ist auch schön weich.
Die Wellen sind etwas kratziger.
Ein Indio hab ich auch, die sind auch schön weich, aber etwas dicker als die Jacquardtücher.
Und generell empfehl ich dir, dich nach gebrauchten Tüchern umzusehen. Im Rabenflohmarkt bspw. werden immer wieder Tücher angeboten, oder die Angie www.mein-kleiderschrank.de verkauft auch oft Tücher aus ihrer Sammlung, da kannste dich mal umschauen. Ansonsten auch ebay.
Gebrauchte Tücher sind meist schon eingetragen und daher weicher, ausserdem sind sie nicht so teuer ;-)

LG

Beitrag von diejulimaus 21.09.08 - 20:00 Uhr

Vielen Dank für deine Tipps! Eigentlich müsste mein Tuch ja nach 6 Monaten täglichen Tragens einigermaßen eingetragen sein, dachte ich.#schwitz Werde mir aber auf jeden Fall noch eins kaufen und in der Tat mal ein Jacquardtuch probieren.
Weiterhin noch fröhliches Tragen!:-)
LG, Juli