Ein Jahr alt und ich soll jetzt Vollzeit arbeiten??? Hilfe Dilemma!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von chikiloo 20.09.08 - 22:09 Uhr

Hallo! Gibt es noch jemanden der schon nach einem Jahr Vollzeit arbeitet? Ich bin dann 10 Stunden weg!!!! Ich war bisher immer mit Milan zusammen. Hab aber ne nette TAgesmutter gefunden. Aber mir faellt es sooo schwer! Aber ne Halbtagsstelle gibt es nicht. Naja ich haette da ein Bewerbungsgespraech fuer eine Halbtagsstelle aber die waere nicht hier sondern gaaanz weit weg (hier ist: Paris, weit weg ist: Ruhrgebiet...also zurueck nach D). Nur von dem Geld koennte ich ja gar nicht mit Milan leben. Dafuer haette ich noch mehr Zeit fuer ihn....beide Stellen sind nicht unbedingt so Karrierefoerdernd. Vielleicht die in Paris schon etwas mehr....Manno was wuerdet ihr machen?
Ich weiss nicht ob ich ueberhaupt zu dem Bewerbungsgespraech gehen soll.... den andern Job hab ich naemlich schon sicher.
Bitte Entscheidungshilfe!!!! chiki die seit heute neu in diesem Forum ist (war sein Geburstag heute!!!)

Beitrag von zaubertroll1972 20.09.08 - 22:23 Uhr

Hallo,
ich kann mir nicht vorstellen einen Job anzunehmen der in Paris ist....ich selber lebe im Ruhrgebiet.
Was soll das für ein Teilzeit Job sein...? Kann mir da nichts vorstellen.
Ich selber könnte mir nicht vorstellen nach einem Jahr wieder voll zu arbeiten?
Was ist mit Deinem Mann? Könnt Ihr nicht von seinem geld leben bis Du eine Teilzeitstelle gefunden hast?

LG Z.

Beitrag von yamie 20.09.08 - 22:27 Uhr

stand vor dem gleichen problem, nur das meine arbeit in deutschland ist.
ich hab mich für mehr zeit für mein kind entschieden und daher die teilzeitstelle genommen. klar verdient man weniger, glücklicherweise arbeitet mein mann auch. (vollzeit)



lg
yamie mit jessica emily - 18 monate

Beitrag von tinelinchen 20.09.08 - 22:32 Uhr

Hallo,
ich arbeite Vollzeit, seit meine Tochter 10 Wochen alt ist. Bin dabei auch täglich bis zu 12 Stunden weg (habe eine Fahrtzeit von einfach 1,5 Stunden zur Arbeit). Mein Mann hat für Katharina Elternzeit genommen (und diese jetzt nochmal um 2 Jahre verlängert). Anfangs ist es mir auch schwergefallen, aber diese Entscheidung war für uns genau richtig! Die Entscheidung, ob du arbeiten gehst und in welchem Umfang kannst nur du treffen, indem du alle Umstände abwägst und dir klarmachst, wie dein Leben zukünftig aussehen soll (und bei dir auch, wo es sein soll). Ich kann dir nur sagen, dass arbeiten möglich ist, wenn man es wirklich will (auch wenn es Phasen gibt, in denen es sehr schwerfällt, vom Kind weg zu sein). Am schnellsten gewöhnt sich meistens das Kind an die neue Situation :-)
Gruß
Anna

Beitrag von fully 20.09.08 - 23:09 Uhr

Mein Sohn ist diesen Monat ein Jahr alt geworden und ich gehe auch wieder Vollzeit arbeiten da ich mehr verdiene wie mein Mann. Ich habe die erste eine Woche hinter mir und ich muss sagen, das ich zur Zeit gar nicht damit klar komme. Der Papa ist jetzt zu Hause und die beiden kommen super zurecht. Ich hoffe das es mit der Zeit besser wird bei mir. Ich mache es ja für meine Familie. Ich hoffe du findest die richtige Lösung für dich.

Gruss

Sandra+Ben