Hausaufgaben 1. Klasse

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von biene1975 20.09.08 - 22:38 Uhr

Hallo,

wie ist das bei Euch so mit den Hausaufgaben!?!

Mein Sohn ist jetzt seit ein paar Tagen in der Schule und wir hatten jetzt fast jeden Tag das gleiche Problem. Er sagt er hat Hausaufgaben auf, kann sich aber nicht mehr erinnern was genau. Wie ist das bei Euch? Können sich Eure Kids das merken? Fragt Ihr die Lehrerin beim abholen oder evtl. andere Mamis oder verlasst Ihr Euch auf das was Eure Kinder sagen egal ob sie dann am nächsten Tag die richtige bzw überhaupt eine Hausaufgabe dabei haben?

Ich versteh da unseren Sohn nicht. Er kann sich sonst alles merken ist toal zuverlässig und und und aber bei der Hausaufgabe funktioniert das nicht. Letzens meinte er auch das die anderen immer so laut wären und er da die Lehrerin nicht hört bzw. nicht mitbekommt was sie sagt weil erabgelengt ist. Sagt Ihr sowas sofort der Lehrerin oder wartet Ihr ab ( er ist ja erst seit letzer Woche Dienstag in der Schule und nächsten Mittwoch ist Elternabend).

Was würdet Ihr machen???

Sabine

Beitrag von ina_ragna 20.09.08 - 22:46 Uhr

Hallo!

Also bei uns müssen sich die Kinder nicht ihre Hausaufgaben merken.

Die Lehrerin schreibt die HA in die Hefte der Kinder, die direkt nach der Schule von den Eltern abgeholt werden und somit nicht in den Hort gehen.
Für den Rest der Meute werden die HA für die Hortnerin an die Tafel geschrieben, da der Hort mit den Kindern die HA macht.

Ich finde es auch ein wenig viel verlangt, dass die Kinder sich gleich die HA merken müssen. Es fließen ganz viele neue Eindrücke auf sie ein und viele sind schlicht und ergreifend auch ziemlich erschöpft am Ende des Schultages.

Ich würde die Lehrerin darauf ansprechen, ob es nicht andere Lösungen gibt.

#blume

LG
Ina

Beitrag von cyber4711 20.09.08 - 22:47 Uhr

Hallo

mein Kleiner geht auch seit paar Wochen zur Schule und bei uns wird es ins Hausaufgabenheft geschrieben ..
also sie schreiben das Datum auf und danach entweder einen roten Strich ( für Deutsch ) oder einen blauen (für Mathe).
Das klappt sehr gut .....
evtl kannst du sowas ja mal vorschlagen .....


Grüsse Bianca

Beitrag von reethi 21.09.08 - 10:17 Uhr

Hallo Sabine,

also bei uns wurde es so gemacht, dass die Lehrerin die HA an die Tafel schreibt und die Kinder mussten das abschreiben. Am Anfang war es Chaos pur, weil das natürlich nicht immer passiert ist. Wir Eltern waren ziemlich verwirrt, was wir denn jetzt tun sollen. Aber die Lehrerin meinte das würde sich ganz schnell geben-und so war es dann auch. Es hat nicht lange gedauert und es hat einfach geklappt. Mach Dir nicht so viele Gedanken. Ich würde bis zum Elternsprechtag warten-die Lehrerin wird sicherlich von alleine alles erklären.

Viele Grüsse,
Neddie

Beitrag von mausbaer002 21.09.08 - 10:43 Uhr

Hallo Sabine,

meine Tochter wiederholt gerade die erste Klasse und dort läuft es so. Die Lehrerinnen sagen den Kindern, was sie zu Hause machen sollen und die Kinder malen dann ein kleines rotes Häuschen z. B. auf den Arbeitszettel. Im letzten Jahr war es sehr chaotisch. Dort haben die Lehrkräfte die Hausaufgaben an die Tafel geschrieben: z. B. Datum, D für Deutsch, dann ein Kästchen mit einem Doppelpunkt auf der linken Seite für den Arbeitsbogen oder ein Kästchen mit einem Bindestrich für das Heft. Und da hab ich so manches Mal echt nicht gewußt was sie auf hat.

Wir hatten das dann mal beim Elternabend angesprochen, weil es vielen Eltern so ging, aber der Klassenlehrer wollte das so beibehalten... Irgendwann kam meine Tochter dann mit einem roten Kreuz auf einem Arbeitsbogen nach Hause und sagte, dass die andere Lehrerin das nun doch so macht, weil sonst die Hausaufgaben nicht vollständig gemacht wurden.

LG Nicole

Beitrag von andythepooh 21.09.08 - 13:49 Uhr

hallo

also bei uns ist das so das die kinder nur ihre Hausaufgaben in der schultashce haben.

der rest bleibt in der schule.

den unsere schule will das di kinder nicht zu viel tragen.
aber ab nächster woche haben sie ein hausaufgaben heft da werden zeichnungen reingemacht
ein hesft mit rot für deutsch blau matte gelb hsk u.s.w.

ich wurde wenn sich das kind nicht mehr daranerinnert den lehrerin etwas schreiben vieleicht führt sie ja dann irgend wann ein hausi heft ein.

LG

Beitrag von daniko_79 21.09.08 - 16:29 Uhr

Hallo

Max geht seid Dienstag in die erste Klasse . Die Kinder haben eine Jurismappe und was sie als Hausaufgaben auf haben kommt in diese Mappe rein . Meistens steht auf dem Blatt was die Kinder machen soll , Max weiss es aber immer ungefär und man kanns auch ahnen .
Bis jetzt ist es immer so gut gegangen ...

Dani

Beitrag von mausi111980 21.09.08 - 20:38 Uhr

Hallo



sag mal kann dein Sohn sich nicht KREUZE an die HA machen, dann weiß er was er machen muss. Mein Neffe muss sich die HA auch merken ist ja meist nur AUSMALEN!





LG Mandy

Beitrag von ina_ragna 21.09.08 - 22:13 Uhr

#kratz

Nur Ausmalen? Das wird sich dann sehr bald ändern.

Mein Sohn muss Buchstaben und mittlerweile auch schon Wörter schreiben, zählen und aufschreiben (mit Strichen) und lesen üben.
Ausmalen kommt da eher weniger vor und gehört zum freiwilligen Beiwerk.

Außerdem fände ich UND die Lehrerin es nicht super, wenn mein Sohn in der Fibel Kreuze macht, da das Buch eine Leihgabe der Schule ist. Ich wäre auch dagegen, wenn ich es bezahlt hätte.

#blume

LG
Ina

Beitrag von mausi111980 22.09.08 - 12:46 Uhr

Mein Neffe geht seit letzten Dienstag in die Schule und KANN schon lesen, schreiben und rechnen, aber ist halt ERST am 16.09.08 in die Schule gekommen.


LG Mandy

Beitrag von ina_ragna 22.09.08 - 16:13 Uhr

Na dann braucht er ja auch keine Kreuze mehr zu machen, sondern kann sich direkt die Hausaufgaben notieren. :-p

Im übrigen kann ich auch lesen. ;-) Ich empfinde es als sehr unhöflich und rechthaberisch, permanent durch Großschreibung einzelner Wörter einem seine Aussage "aufdrücken" zu wollen.

Beitrag von anja96 22.09.08 - 12:09 Uhr

Hi Sabine,

also bei uns war das in der 1. Klasse so, daß die Lehrerin die HA an die Tafel geschrieben hat und die Kids diese abgeschrieben haben und das von Anfang an.

LG; Anja

Beitrag von fischkop 23.09.08 - 20:42 Uhr

Hallo Sabine,

unser Sohn hat auch oft vergessen, was an HA auf war. Er hat dann nicht alles eingetragen oder schlecht leserlich. Das war aber schon später in der 1. Klasse. Ich habe oft anderen Mutti´s hinterher telefoniert.

Außerdem hat unser Sohn auch keinen Mund zu fragen. Traut sich nicht, wenn er mal was nicht versteht. Manchmal habe ich ihn schon zum Hort zurücklaufen lassen, damit er die Mitschüler fragt. Andere wußten es komischer Weise immer. Jetzt lernt er es langsam.

LG, A.