Igel

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von silkstockings 20.09.08 - 22:46 Uhr

Wir haben seit ein paar Wochen einen Igel im Garten. Ist ja toll, die fressen Schnecken und Spitzmäuse.

Nun hat er sich im Wintergarten verkrochen .. ähm .. und nun?

Igel haben doch immer Flöhe und im Winter kann er dort auch nicht mehr raus (im Sommer steht die Tür meist auf, der Wintergarten ist ebenerdig)

Wir gehen durch den Wintergarten in den Garten, der Hund auch ...

Was mach ich denn jetzt, wenn das Tier sich da einnistet?

Ich komm mir gerade blöd vor das hier zu fragen, aber ich weiß echt nicht weiter.

Soll ich ihn sanft raussetzen? Oder geht er von alleine?

Fragt sich

Silk

Beitrag von dore1977 20.09.08 - 23:40 Uhr

Moin,

niedlich sind sie ja aber "Flohschleudern" ohne Ende.

Ich würde ihn rausbitten (sprich raussetzen), versuchen ihm einen schönen Laubhaufen anzubieten. Dann würde ich meine Bestechungsversuche mit Schnecken oder andren Leckerbissen perfektionieren.
Um ihn rauszubekommen hilft vielleicht auch ein bisschen Katzenfutter.

Ist es allerdings ein "Jungigel" dann fang ihn ein und ab in den nächsten Wildpark. Die päppeln ihn dann noch ein bisschen oder er kann dort überwintern.

Und wens danach überall juckt .... hat er wohl seine Flöhe dagelassen.

lg dore die einschlägige Erfahrung hat im "Flohschleudern" überwintern.

Beitrag von glu 20.09.08 - 23:43 Uhr

Die fressen Spitzmäuse? Wie schade, sind ja keine Schädlinge!

Wie groß ist er denn? Wie schwer schätzt Du ihn?

Die beste Seite die ich kenne: http://www.proigel.de

Da bekommst Du auf jeden Fall fachmännische Hilfe!

Wenn er groß genug ist, kannst Du ihn raussetzen, ansonsten würd ich anfangen ihn zu füttern!
Jetzt hast Du noch ne gute Chance ihn vor'm Winter fett genug zu bekommen um ihn dann rauszusetzen!

lg glu

Beitrag von silkstockings 21.09.08 - 00:59 Uhr

Ich halte ihn für fett genug. Er hat sich verkrochen. Grmmpf

Ich aber die Tür aufstehen lassen .. er könnte raus. In unserem Gerten gibt es große Laub und Holzhaufen .. einige, weil ich gerade zwei Bäume gefällt habe und einige künstlich angelegt für die Molche. Er hätte genug Schutz und genug Rückzugsorte. Wir haben für Innenstadt einen leidlich großen Garten (knapp 600 qm) der eher wild als gepflegt ist.

Ich meine schon, dass Igel Spitzmäuse fressen .. bin mir aber nicht sicher. Schnecken auf jeden Fall. Bisher hatte wir beides nicht wegen Laufenten und Katze. Die Enten haben wir abgegeben, die Katze ist verstorben.
Und nun kraucht es.

Der Igel ist willkommen, aber nicht im Haus, sorry.

Na, mal sehen, wie das wird.

Seufz

Silk

Beitrag von glu 21.09.08 - 11:33 Uhr

Na wenn er fett genug ist, dann schmeiß ihn raus ;-)

lg glu

Beitrag von miss.c 21.09.08 - 08:44 Uhr

Morgen,

wir hatten im letzten Jahr einen Igel über den Winter bis ins Frühjahr hier. Er kroch an unserer Biotonne im Hof rum und so nahmen wir ihn mit. Leider neigen Igel zu schnell zu Untergewicht und so muss man ihnen dann etwas helfen.

Ich hab mich damals auch informiert, soweit ich mich erinnere, würde auch ein Tierarzt diesen aufnehmen und kostenfrei über den Winter bringen. Aber es ist kein Muss.

Allerdings hatten wir Flöhe :-s

Beitrag von silkstockings 21.09.08 - 10:18 Uhr

Woran seh ich denn, ob er untergewichtig ist?

Beitrag von miss.c 21.09.08 - 11:26 Uhr

Du musst ihn wiegen. Am einfachsten mit ner Haushaltswaage. Das Gewicht sollte nicht unter 600 o. 900 gramm liegen. Ich weiß es nicht mehr genau.

Beitrag von silkstockings 21.09.08 - 12:42 Uhr

Ich hab keine Haushaltswaage

Beitrag von glu 21.09.08 - 12:45 Uhr

Wow, Du kochst und backst doch viel, machst Du das alle nach "Auge"? Respekt!

Neidische Grüße
glu

Beitrag von silkstockings 21.09.08 - 13:34 Uhr

Ja, das mach ich nach Gefühl ... ich könnte ja jetzt auch den Igel nach "Gefühl" mal anheben .. aber so genau werde ich das Gewicht ja nicht feststellen können.

Er ist jetzt im Garten, mal sehen ob er bleibt und ob er dünner wird.

Beitrag von miss.c 21.09.08 - 13:38 Uhr

Nimm nen Paket Zucker in die Hand, wenn er nur ungleich leichter ist, wirds gehen. Du kannst ihm im Garten ja ne "Flohkiste a la Cartonage" anbieten, mit Äpfelchen und Co als Menuekarte. So gings bei uns auch.

Beitrag von glu 21.09.08 - 11:44 Uhr

Für den Winterschlaf braucht ein Igel mind. 700 g sonst ist die Gefahr zu groß das er es nicht schafft.

Du könntest ihn draußen etwas zu füttern, dann verschwindet er vielleicht aus Deinem Wintergarten, im Moment muß er ja noch nicht schlafen.

Ich hab letztes Jahr um dieses Zeit einen gefunden der nur 210 g hatte, wir haben ihn auf 750 g gebracht und dann nach draußen zum Winterschlaf.

Wenn Du ihn füttern möchtest, dann am besten mit Katzenfutter (nass), kannst auch ein paar Haferflocken drunter mischen!

lg glu

Beitrag von silkstockings 21.09.08 - 13:58 Uhr

Ich würde ihn lieber nicht füttern, außer er ist untergewichtig. Ich denke, er sollte alleine Nahrung finden.

Beitrag von cocoskatze 21.09.08 - 11:40 Uhr

Örks.......................

Nichts gegen die niedlichen Stacheltiere, aber er gehört rausgeworfen ;-)

Die Flöhe sind echt lästig, und außerdem machen Igel fiese Häufchen#schwitz

Versuch den Kollegen doch mit Katzenfutter rauszulocken, und dann verrammel deinen Wintergarten Igelsicher.

Beitrag von kawatina 21.09.08 - 17:01 Uhr

Hallo,

also ich beweifel ja mal das ein Igel in der Lage sein sollte eine Spitzmaus zu erlegen. Jedenfalls ist mir noch kein so rasanter Igel unter gekommen #freu

Schnecken und Raupen..o.k aber ne Maus????...Ist der Igel wohl genährt, setz ihn raus - der sucht sich schon was.;-)

LG
Tina

Beitrag von glu 21.09.08 - 18:52 Uhr

Eine Spitzmaus ist keine echte Maus, allerdings trotzdem so schnell wie eine ;-)

Sie gehören übrigens zur gleichen Ordnung wie der Igel!

lg glu