wie war das bei euch mit dem essen ????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von glueckliche-mami 20.09.08 - 22:49 Uhr

hallo ihr lieben
meine maus ist jetzt 11monate alt und eigentlich ist alles toll nur zum thema essen hab ich mal eine frage wie war das bei euch ???
also bei uns ist das so
morgens eine halbe scheibe toast belag verschieden =)
dann eine drei viertel flasche milch hinterher
mittags ganz normal von mittag essen sie wollte noch nie gläschen jetzt isst sie normal mittag mit und eine drei viertel flasche hinterher wir würzen uns dann nach
dann nachmittags apfelmuss oder jogurt und dann ihre flasche noch hinterher
abends brot und ihre flasche bei der sie dann auch immer einschläft
ist das den npormal das sie zu jeder mahlzeit ihre flasche trotzdem noch will ????
also sie isst nicht sonderlich viel zu den mahlzeiten also satt würde ich davon auch nicht werden aber müsste nicht solangsam mal eine milchmahlzeit durch eine normale mahlzeit ersetzt werden?
danke für eure tips
lg mami

Beitrag von carrie23 20.09.08 - 22:59 Uhr

Marcello hat seit er 10 Monate alt war die Flasche komplett verweigert, erst dachte ich an eine Phase aber er wollte sie einfach nicht mehr.
Also hat er morgens Brot mit Margarine bekommen und meist eine halbe scheibe gegessen.
Da mir das recht wenig erschien habe ich bei Müller die Haferflocken von Hipp gekauft und die isst er sehr gerne.
Dazu bekommt er nach wie vor ein halbes Obstglas.
Mittags isst er schon manchmal Gläschen aber er mag nur bestimmte nämlich die mit Rindfleisch, die mit Fisch und die mit Spinat.
Alles andere darf ich mir in die Haare schmieren;-) und er isst auch bei uns mit.
Abends isst er entweder mit mir Gemüse oder seinen Abendbrei und dazu ein Joghurt.
Dazwischen mal Gemüse, Brot und Obst vom Markt.

Im Endeffekt brauchen manche Kinder die Milchflasche halt noch länger, andere wollen sie gar nicht mehr.
Mein Bruder hat seine Flasche sehr sehr lange gebraucht, dass kann man nicht pauschalisieren.
Wenn du dir Sorgen machst dass sie zu wenig isst, solltest du den Kinderarzt zu Rate ziehen.
Wenn sie aber brav zunimmt und ordentlich wächst dann brauchst du dir keine Sorgen machen.

lg carrie

Beitrag von glueckliche-mami 21.09.08 - 12:08 Uhr

hallo carrie
also sie isst alles ganz fleissig nimmt auch super zu 83cm und 11.5kilo
alles super nur ich höre immer wieder das man eine mahlzeit jetzt solangsam mal durch eine richtige mahlzeit ohne micl h ersetzen müsste und das will sie einfach nicht sie will ihr flasche
ich denke ich werds mal abwarten das wird sich noch kommen
danke für deine antwort
lg mami

Beitrag von xandria 21.09.08 - 09:00 Uhr

Guten Morgen,
trinkt deine Tochter sonst auch noch was anderes? Eigentlich wäre sie schon alt genug, aus dem Becher zu trinken und ich würde ihr auch vielleicht nur noch abends eine Flasche machen, wenn sie es aushält.

Meine Tochter bekommt auch nur noch abends die Flasche, sonst hält sie die Nacht nicht durch. Das liegt daran, dass sie ein sehr schlechter, sehr heikler Esser ist.
Sie bekam auch lange noch die morgendliche Flasche, weil ICH dachte, sie bräuchte sie noch. Aber dann hab ichs einfach probiert und sie weggelassen. Es hat sie nicht im geringsten gestört.

Was macht deine Kleine denn, wenn sie nach dem Essen keine Flasche bekommt? Weint sie?

Ich weiß nicht, wie es gewichtsmäßig bei deiner Tochter aussieht. Ich kann jetzt nur noch mal von Nele sprechen: sie ist absolut nicht dick, eher im Gegenteil, aber noch normal. Sie hatte eine Phase, in der sie bis zu 3!!! Flaschen nachts wollte. Wenn ich ihr zwischen den Mahlzeiten tagsüber immer wieder was zu essen angeboten habe, hat sie oft auch noch ein bisschen gegessen, nicht viel, aber ein bisschen, und dann brauchte sie die Flaschen nachts nicht mehr, nur eben die eine abends.

Ich versuche das jetzt auch so zu halten. Früher war ich ziemlich fixiert auf die 4 Mahlzeiten (war wohl noch eine Angewohnheit aus der Babyzeit), aber jetzt kriegt sie auch mal so etwas. Obst, Joghurt, Brot. Solange ihr Gewicht stimmt, ist das für mich kein Problem.

LG, Kathrin und Nele *01.08.07

Beitrag von glueckliche-mami 21.09.08 - 12:15 Uhr

hallo
also ich hab schon versucht die flasche weg zulassen das bringt nur geschrei und das solange bis sie die flasche hat sie isst bei allem was nicht flasche ist nur ein bisschen also vom mittag essen nur ein paar löffel morgens brot nur ein bisschen sie sagt nach dem normalen essen immer jam jam (also flasche)
mittags lass ich dir flasche jetzt weg seid 3 tagen und sie ist ganz übel gelaunt und total weinerlich bis sie die nächste bekommt
gewichtsmäßig siehts super aus 83cm und 11,5 kilo
lg mami

Beitrag von hutzel_1 21.09.08 - 12:20 Uhr

Och, was ist schon normal, bzw. unnormal?! ;-);-)

Mein Sohn hat mit 8 Monaten Brot gegessen und dabei am liebsten die Kante... mit zwei Schneidezähnen...#schein

Dafür hat er bis zu seinem 12. Lebensmonat NUR Gläschen gewollt, seit er in der KiTa ist (mit 12,5 Monaten) isst er ALLES was auf den Tisch kommt. :-p

Ob das normal ist, keine Ahnung, es war halt so und lies sich auch nicht ändern. Die Milch hat er sich, bis auf eine gelegntliche Nachflasche, mit 12 Monaten selbst abgewöhnt (er wollte sie einfach nicht mehr), hat sie zum Schluss aber auch nur noch Morgens und Abends bekommen. Morgens als komplettes Frühstück, Abends nach dem Abendbrot.

Wenn Deine Tochter die Milch noch braucht, dann lass sie ihr doch, sie wird sie schon ablehnen, wenn sie genug davon hat. Ein halber Toast zum Frühstück ist ja auch nicht wirklich viel, da kann doch ne Milch noch hinterher!:-p

Liebe Grüße,
Hutzel_1