9 Wochen altes Baby - Erkältung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tolpatsch28 21.09.08 - 02:43 Uhr

Hallo Mädel´s,

meine kleine Jette hatte schon seit einigen Tagen einen leichten Schnupfen, welchen ich mit Muttermilch in Nasenlöchlein zu lindern versuchte. Am Donnerstag waren wir beim KIA und dieser hat uns Nasivin sanft und Efeutropfen gegen den Schleim gegeben. Diese Efeutropfen nehme ich nicht, da auf der Verpackung steht ..... für Kinder ab 1 Jahr und Erwachsene-------und in der Packungsbeilage steht auch mehrmals drin, dass man diese nicht an Kindern unter 1 Jahr verabreichen sollte. Jetzt kommt mein Hauptproblem, Jette liegt im Bettchen und die Nase ist "noch" frei aber der Schleim sitzt im Rachen und Sie röchelt vor sich hin. Sie fängt dann an zu Husten und bekommt dann fast keine Luft mehr. Ich habe Ihr schon Babix auf den Schlafanzug geträufelt, trotzdem habe ich Angst...Sie könnte am Schleim ersticken. Habe sie direkt neben mir am Bettchen stehn, damit ich schnell eingreifen kann. MIt ins Ehebett nehme ich sie nicht, weil sie dort keine Ruhe findet, da sie bei jeder Bewegung wach wird.

Ich sage schon mal Danke für euere Antworten und hoffe das mein Mäuschen schnell wieder gesund wird.

Ach, eine Frage hab ich noch, kann ich die Nacht das Fenster ankippen Ja oder Nein.

Gute Nacht.

LG Kerstin

Beitrag von xaverl2002 21.09.08 - 07:37 Uhr

Hallo,

Isabell hatte mit zwei Wochen eine Erkältung. Habe auch alles versucht, von Muttermilch bis Nasentropfen.

Mein Kinderarzt hat mir empfohlen, Isabell beim schlafen immer etwas mit dem Kopf höherzulagern, damit die Nase (in deinem Fall der Rachen?) frei wird. Hab auch Babix benutzt und Meerwasserspray zum befeuchten der Nase, da ich das Gefühl hatte meine Mumi macht die Nase noch mehr zu. Hatte für die Nacht auch Nasentropfen für Säuglinge. Von diesen Efeutropfen hab ich noch nix gehört, würde sie an deiner Stelle auch nicht nehmen!#schock

Hoffe deiner Maus geht es bald besser!

VLG
Rosina, Max (3 3/4 J.) und Isabell (fast 8 Monate)

Beitrag von pepina 21.09.08 - 07:42 Uhr

Hallo Kerstin, also Babix soll auch nicht gut sein da es doch Menthol oder ähnliches enthält (hat man mir in der Apo gesagt) sie haben mir dann Thymian-Myrte-Balsam gegeben zum auf die Brust und Rücken schmieren und das hilft super meine kleine hatte es nähmlich auch ganz schlimm erwischt und zusätzlich nehmen wir für den Schnupfen noch Luffa operculata D6 das sind Kügelchen sehr zu empfehlen! Mit dem Fenster: Also wir haben es immer gekippt da frische Luft wichtig ist und bei einer erkältung noch viel mehr die optimale Zimmertempi ist zwischen 16-18 Grad zum schlafen!!! Hoffe Ich konnte dir helfen und gute Besserung deinem Schatzi. LG Pepina

Beitrag von jane81 21.09.08 - 11:25 Uhr

öhem...auf meinen babix tropfen steht "metholfrei" #gruebel

Beitrag von j-b 21.09.08 - 08:26 Uhr

hallo kerstin!
mein kleiner hatte seine erste erkältung mit 8 wo und wir waren so erschrocken über diesen furchtbaren husten, der durch den schleim verursacht wird#schock. wir dachten auch jedesmal er würde ersticken. uns wurde beim kia auch babix verschrieben, dass übrigens mentholfrei ist, da ist eukalyptus drin. außerdem abschwellende nasentropfen, die ich nur nachts im äußersten notfall genommen habe. ich fand am besten hat die isotonische salzlösung geholfen. die kann man bis zu alle 10 min geben. ich fand, die hat den schleim im rachen flüssiger gemacht, so dass er besser abfließen konnte.
naja und auch wenn's schwer zu glauben ist, die ärztin meinte, die babys ersticken nicht daran, das klingt bei denen nur so dramatisch.
GUTE BESSERUNG!#blume

Beitrag von c18 21.09.08 - 11:31 Uhr

Hallo!
Keine ätherischen Öle usw. benützen!

Ein Keilkissen unter der Matratze hilft, damit der Schleim besser abrinnt, das haben wir oft benützt.

Klein geschnittene Zwiebel in der Nähe des Bettes aufstellen, löst den Schnupfen ein bisschen, stinkt aber enorm...

Kochsalzlösung in die Nase und dann aufrecht herumtragen.

Im Notfall Nasentropfen, es gibt welche für Babys, die kann man auch während des Stillens und in der SS verwenden.
LG M