Baby raus aus der Wiege? Wann?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von dodo28 21.09.08 - 09:17 Uhr

Hallo, Mika ist 5 Monate alt und hat bisher immer in seiner Wiege geschlafen. Für die Beine ist noch viel Platz (Länge), in der Breite stösst er langsam mit seinen Armen natürlich gegen die Stäbe/bzw. Nestchen...
Nun würd ich gern wissen, was meint Ihr, ist gut so dass er Begrenzung hat und spürt oder sollen wir ihn endlich mal in sein Kinderbett umziehen lassen?
Wie war es bei Euch?
Er schläft sehr unruhig in der Wiege, zwischen uns sehr ruhig.

Danke

LG Dodo + Mika

Beitrag von 404 21.09.08 - 09:32 Uhr

Hallo,

Finn Luca ist jetzt 6 Monate alt.

Er schläft seit 2 Wochen in seinem Zimmer.

Probiere es doch mal aus.
Bei uns war es genauso, und in seinem Bett hat er dann viel besser geschlafen.

Die erste Nacht hatte allerdings ich total schlecht geschlafen.
Es war so ungewohnt!!!!

LG Martina und Finn, der wieder in seinem Bett liegt und schläft

Beitrag von dodo28 21.09.08 - 09:37 Uhr

in seinem Zimmer schläft er ja schon von anfang an, nur in seiner Wiege!!!!!Morgends holen wir ihn dann zu uns ins Bett oder wenn er sehr unruhig ist!!!!!

Beitrag von yamie 21.09.08 - 09:51 Uhr

jessi ist mit ca. 6-7 monaten zu groß für ihre wiege geworden, haben sie in ein kinderbett (neben unserem) einquartiert. alles ohne probleme.

die kleinen drehen sich ja viel nachts, ich find ein bisschen mehr platz tut schon ganz gut und die begrenzung haben sie ja, wenn sie an die gitterstäbe kommen.



lg
yamie mit jessica emily - 18 monate

Beitrag von fuzzie1 21.09.08 - 10:47 Uhr

Hallo Dodo,
unser kleiner Jannes ist schon mit 8 Wochen in sein eigenes Zimmer umgezogen. Und das war das Beste was man machen konnte, seitdem schlafen wir alle durch;-)
Er ist jetzt 3 Monate alt und ab und zu leg ich ihn tagsüber in den Stubenwagen aber da kann er nie so richtig schlafen, ist immer unruhig und am zappeln. Seitlich ist einfach kein Freiraum mehr und er streckt doch sooo gern seine Ärmchen aus!
Probier es einfach mal aus, die erste Nacht wird seltsam sein aber da gewöhnt ihr euch sicher alle schnell dran!
Lg fuzzie+ Jannes

Beitrag von fienchen81 21.09.08 - 12:40 Uhr

Unsere Kleine schläft seid ihrer achten Lebenswoche in ihrem Kinderbett in ihrem Zimmer.
Sie schläft mit weit ausgestreckten Armen und hatte in der Wiege einfach zu wenig Platz.
Tipp: Ich würde ausprobieren ob sich Mika (schöner Name :-)) im Kinderbett wohlfühlt, lasst ihn doch entscheiden wo er schlafen möchte.
Lieben gruss,
Fienchen mit #baby 15 Wochen jung.


Beitrag von maschm2579 21.09.08 - 13:28 Uhr

Ich würde ihn ausquartieren. Er wird so unruhig schlafen weil er sich nicht drehen und wenden kann.
Hannah robt im Schlaf durchs ganze Kinderbett und dreht und wendet sich.

In der Wiege würde sie Platzangst bekommen.

Oft werden die Mäuse auch unruhig weil sie durch die Geräusche von Mama u Papa gestört werden.

Probier es auch und dann wirst Du ja merken ob es gut ist oder nicht.

lg Maren

Beitrag von fausty 21.09.08 - 21:49 Uhr

... mit genau 5 Monaten- eher ging nicht- unser Mieter hatte ja noch ne Kündigungsfrist und wir haben oben noch umbauen und renovieren müssen...
Pia hat dann im neuen Zimmer und neuem bett geschlafen- beides aufeinmal und hat wunderbar geklappt!

LG fausty (14 Monate)