Globuli Chamomilla - wer kennt sich aus ?

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von stella29 21.09.08 - 12:33 Uhr

Ich nochmal :-)

Luca 27 MO steckt gerade in einer schwierigen Phase :

Backenzahn - extremes Speicheln - unleidig - anhänglich - Sturkopf.

Nun habe ich von den Globulis Chamomilla gelesen, und auch schon von einer Bekannte gehört ( die Tochter ist 3 Jahre und hatte extreme Zickenanfälle - daraufhin ist sie zu einen Homöopathen und da bekam sie eine einzige Globuli, worauf sie wie ausgewechselt war... )

Nun frag ich mich, hat schon jemand damit erfahrung ?

Er hört momentan auf NICHTS und NIEMAND. Ärgert gerne andere Kids, und hatten vor einer Woche eine OP wegen Paukenröhrchen und Polypen. Dachte, er hört nun besser und somit ändert sich auch sein Verhalten, dass er bisschen besser wird.. aber nix...

Was haltet ihr von Homöopathie in solcher Situation ?

Beitrag von anne_loewe 21.09.08 - 13:18 Uhr

Hallo,

wenn Du es wie Deine Freundin mit Homöopathie probieren willst wirst Du nicht darum herum kommen zum Homöopathen zu gehen, nur der kann den Homöopathischen Typ Deines Kindes bestimmen und schauen ob und welche Globuli sie braucht.
Selbstverordnete Globuli sind (vielleicht) bei einem Schnupfen sinnvol bzw schaden zumindest nicht da man sich da immer im D-Potenzbereich bewegt, doch für seelische Zustände werden nur höhere Potenzen im C-Bereich gegeben, die man nicht selbst verordnen kann und sollte.

LG Anne

Beitrag von stella29 21.09.08 - 13:29 Uhr

Hallo Anne !


vielen lieben Dank für die Info !

Ich kenne mich nämlich noch gar nicht aus damit -- habe auch nur für Schnupfen usw.. Globulis eingesetzt.

Aber das mit der C Potenz und der D Potenz - diese Unterscheidung wusste ich zb auch noch nicht.


Mich macht dieses Thema Homöopathie immer neugieriger .... habe schon so viel positives gehört. Und habe mir ein Buch bestellt - welches leider immer noch nicht da ist :-(

LG

Beitrag von dekabrista 21.09.08 - 20:00 Uhr

Hier mal was anderes zu Homöopathie ... nur des Gleichgewichtes wegen ;-)

http://kritischgedacht.wordpress.com/2008/06/04/aberglaube-homoopathie/