schöne Geburt mit langer Vorgeschichte (Lang)

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von stephka 21.09.08 - 12:37 Uhr

Ich muß erst mal nen bischen ausholen für meinen Geburtsbericht.
Am 27.06 standen bei uns das Umzugsunternehmen für unseren Umzug nach England vor der Tür. Meine 38 SSW hatte ich quasi komplett damit verbracht Kisten zu packen und zu hoffen, dass sich unser Nachwuchs nicht gerade jetzt auf den Weg macht. Der errechnete Termin war der 10.07 aber man weiß ja nie. Am 30.6 mußte mein Freund dann leider auch erst mal für ne Woche nach UK um den Umzug von Haus und Labor dort zu organisieren. In der Woche passierete aber glcklicherweise nichts, der Nachwuchs tobte sich in meinem Bauch noch richtig schön aus, wollte aber noch nicht raus. Ich war noch relativ Unternehmungslustig, das Wetter war toll, kurz und gut ich hab den Sommer in Berlin nochmal so richtig genossen.
Am 6.07 kam mein Freund dann wieder zurück. Leider nur für eine Woche, dann mußte er nochmal zurück. Also haben wir auf unseren Nachwuch eingeredet, ich bin Treppe um Treppe gestiegen, habe schwere Sachen verückt, wir haben geherzelt, ich habe unendlich viel Milchreis mit nochviel mehr Zimt gegessen es passierete nix...
Der 10.7 kam und ging auch wieder vorbei .. wir saßen in unsere leeren Berliner Wohnung und haben gewartet und gewartet. Zu allem Überfluß hat es auch noch in Stromen geregnet. Irgendwann war dann auch Sonntag und Flo mußte wieder nach England. Wir haben ewig hin und her überlegt ob er doch bleibt und dann eine Woche später wirklich zurück muß und haben uns dann letztendlich doch dazu entschlossen daß er jetzt für eine Woche fährt und dann bei einer möglichen Einleitung auf jedenfall dabei ist. Mir gings super, ich konnte noch Stundenlang durch die gegend laufen etc. also nichts was auf eine baldige Geburt hingedeutet hätte.

Meiner Mom sagte ich dann am Telefon auch, daß sie sich nicht direkt in den Zug setzen müsse, ich würde eh noch nicht damit rechnen, daß es bald losgehen würde. Außerdem waren auch noch Florians Eltern da und Freunde waren ja auch noch genug da.
Am Dienstag, den 15.07 hatte ich meinen Kontrolltermin im KH, CTG Utraschall etc, eben um zu schauen ob noch alles in Ordnung ist.
Eine Freundin von mir wollte mitkommen, wir hatten ausgemacht wann und wo wir uns treffen. Ich hab mich dann am Montag noch gemütlich hingesetzt und hab noch nen bischen Doktorarbeit weiter geschrieben, abends war ich noch mit Flos Eltern essen und ein bischen im Schloßpark in Charlottenburg spazieren. Ich meinte noch daß ich mir sicher bin, daß Flo sicher wieder da ist wenn sich unser Nachwuchs auf den Weg macht. Dann hab ich noch mit ner Freundlin telefoniert und ihr direkt das selbe nochmal erzählt.
Um ca 10 bin ich dann ins Bett gegangen um 24 zu schauen. Als ich mich dann im Bett, in Richtung Laptop umdrehte hörte ich ein kleines Blop und irgendwie wurde plötzlich alles zimlich Nass. OK. Das mit Papa bei der Geburt dabei wird dann wohl doch nichts. Ich also meine Freundin angerufen, "du das mit Morgen treffen wird nichts, das Treffen findet jetzt statt :D". Nachdem Sie dann da war haben wir uns ein Taxi gerufen und sind ins KH gefahren. Dort waren wir so gegen 0
Uhr.
Dort wurde ich direkt ans CTG gehängt. Da der Nachwuchs gerade ein Nickerchen hielt, hing ich ca. ne Stunde am CTG. In der 2 halben Stunde hat sie dann auch nen ordentlichen Zahn zugelegt und die Hebamme war zufrieden mit uns. Der Muttermund war ca 2 cm auf. Wehen hatte ich noch keine merkbaren.
Dann durften wir erstmal Treppen steigen und sollten um 2h zurück kommen um nochmal ein CTG zu machen, danach sollte ich dann noch ein bischen schlafen (da die Geburt ja noch lange dauern könnte).
Nächstes CTG war aus selbem Grund wie das erste auch schon wieder fast ne Stunde. Da gings dann nach ca 45 min los mit den Wehen. Ich meinte dann schon zur Hebamme ich glaube schlafen wird nichts mehr, ob sie denn nochmal nach dem Muttermund schauen könnte. Darauf meinte sie (völlig zurecht) daß sie glaubt das es noch zu früh ist, sie könne zwar schauen aber sie klaubt nicht das da schon was passiert ist. Sie hats dann auf meine Bitte hin doch gemacht und war recht erstaunt als es dann doch schon 4 cm waren. Daraufhin meinte sie dann sollen wir doch vielleicht nochmal spazieren gehen, sie würde dann schonmal Badewasser einlassen. Ok ich also aufgestanden, der Wehenschmerz war ja noch nicht so schlimm um mich anzuziehen. Und da gings richtig los, die Wehen kamen alle 60 sec. Spazierengehen viel also aus und ich durfte direkt in die Wanne. nach 20 min Wanne hat Sie dann nochmal nach dem Mumu geschaut und da warens dann auch schon über 7cm.
Also gings dann direkt in den Kreißsaal. Um ca. 5h war dann der Muttermund komplett auf und es konnte ans pressen gehen. Leider gings ab da etwas langsamer, da ich durch die schnelle Öffnung des Muttermundes wohl doch schon relativ geschafft war, gabs einen Wehentropf. Die Presswehen dauerten aber trotzdem relativ lange, da der Kopf leider sehr lange im Becken hing und nicht um die Drehung kam. Als dann um 7 die Worte "wir bereiten im Hintergrund schonmal alles für einen Kaiserschnitt vor (ok, das habe ich mir auch schon fast gedacht, 2h bei vollständig geöffnetem Muttermund ist nicht so der Renner) schrillten bei uns beiden die Alarmglocken und wir haben einen Zahn zugelegt. Um 7.32 war sie dann da.
Da mir alle, gefragt oder ungefragt, vorher bescheinigt hatten daß ich einen Jungen bekomme (spitzer Bauch, kein Wasser, keine Hautunreiten) und mir mein Bauchgefühl auch sagte das es ein Junge wird, war dann die Überraschung natülich groß als auf einmal Katharina vor mir lag. Meine Freundin, Katharinas Patentante, durfte dann auch noch die Nabelschnur durchchneiden.
Am nächsten Tag war dann auch der stolze Papa da.

Ist ein bischen lange geworden... aber ich empfands als sehr angenehme Geburt.

Stephka

Beitrag von screamchen 21.09.08 - 17:40 Uhr

#herzlichen Glückwunsch zur Tochter :)

Wirklich eine schöne Geburt (:

Ich komme aus England, wo seid ihr denn hingezogen, wenn ich fragen darf?

Beitrag von stephka 21.09.08 - 18:12 Uhr

Nach Hull sind wir gezogen. Der Chef meines Freundes hat einen Ruf an der Hull York Medical School angenommen. Und so sind wir mit.

Was hat denn dich nach Deutschland gebracht, und woher aus England kommst Du.

Noch eine schöne Restschwangerschaft.

Stephka