Joggen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julian13 21.09.08 - 12:52 Uhr

Hallo,

ich jogge eigentlich recht gern und regelmäßig. Nun bin ich ganz frisch schwanger. 4. SSW oder so. Beim Arzt habe ich erst nächste Woche einen Termin.

Meint Ihr, dass ich noch joggen darf oder soll ich das erst mal lassen, bis ich beim Doc war?????

LG und Danke.
Doris

Beitrag von sunny102 21.09.08 - 12:56 Uhr

Schau mal hier ;-)

http://www.karl-heinz-herrmann.de/Joggen/Joggen-Schwangerschaft.php

ich denke, dein Körper ist das Joggen ser gut gewöhnt und zumindest bis dein Bauch dich stört, würde ich weiterjoggen. Dein Körper wird dir schon zeigen, was gut ist und was nicht :-)

Beitrag von fee2212 21.09.08 - 12:59 Uhr

Hallo Doris,

mein Doc. hat gesagt, dass man alles, was man auch vor der Schwangerschaft gemacht hat, während der SS auch machen darf. Ausgenommen hat er nur Extremsportarten (Downhill-biken, Bungee-springen, ...) und Reiten.

Sollte also kein Problem sein, wenn Du weiterhin joggen gehst. (Viele Frauen wissen bis zur 8. Woche garnicht, dass sie überhaupt schwanger sind - die nehmen dann ja auch keine Rücksicht )

LG
Kerstin

Beitrag von lilimarlen 21.09.08 - 14:27 Uhr

Hi,

da Dein ganzes Bindegewebe und auch der Beckenboden sehr schnell weich werden, kann es sein, dass Du das Joggen recht bald als sehr unangenehm empfinden wirst. So war das bei mir. Bin dann auf Walken umgestiegen, was auch wirklich gut tun (nur halt völlig albern aussieht).

Beitrag von sailing08 21.09.08 - 14:56 Uhr

Hallo,

also von ärztlicher Seite bekam ich das ok. Bin davor auch 3 x p.W. gejoggt. Ich hatte mich aber nicht mehr getraut und bin aufs Radel umgestiegen. Für die nächste Zeit meld ich mich im Fitesscenter an. Dort kann ich auf Crosstrainer, Laufband, Radel und ins Schwimmbad. Ausserdem gibt es Kinderbetreuung :-)
Viel Spaß beim Sporteln!

Beitrag von rahelsara 21.09.08 - 15:49 Uhr

Hallo!
Bis jetzt jogge ich fleissig weiter. Übertreiben sollte es man aber nicht (so, dass du zum Laufen immer noch singen könntest ;-)). Falls du dich dabei unwohl fühlen solltest, kannst du ja bspw. aufs Schwimmen umsteigen.
LG, Rahel

Beitrag von mydara 21.09.08 - 16:12 Uhr

Hallo Doris,

ich bin erst in der 5. SS Woche drauf gekommen dass ich SS bin und bin bis dahin auch gelaufen - es war die volle Qual - jeder Schritt mühsam, nur wusste ich halt nicht warum ;-)
Ich muss dazu sagen dass ich sehr viel bergauf gelaufen bin und tlw. auch sehr hochpulsig gelaufen bin!

Dann hat mir meine FA empfohlen aufs Walken umzusteigen. Sie wollte es gar nicht groß begründen, meinte nur die ersten 12 Wochen einfach alles langsam angehen und beim Walken hat man einfach einen niedrigeren Puls, dehnt die Bänder nicht so stark und belastet die Gelenke auch weniger! Und natürlich hat man den Laufaufprall nicht!

Für mich wars erst Mal ein Schock aber in der 6 SS Woch kam dann auch schon die Übelkeit und die Müdigkeit, da wäre ans Laufen kaum mehr zu denken gewesen - mir fiel das Walken schon schwer!

Mittlerweile gehts wieder halbwegs und ich walke drei Mal pro Woche 40-60 Minuten und dass tut mir recht gut! Weiterhin achte ich dass ich immer genug trinke und dass der Puls nicht über 140 geht (alles andere wird dann eh anstrengend, man wird einfach schneller ko!)

Also ich würd umsteigen!