Wann hört die Überlkeit+ Erbrechen endlich auf???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kimmi-cat 21.09.08 - 13:16 Uhr

Hallo ich bin total verzweifelt!
Seit fast 3 Wochen muss ich mich ständig nur übergeben.Hab keinen Tag mal Pause.Fängt schon morgens gleich an.Kleinere Mahlzeiten bringen auch nichts.Auch die Tips der Hebamme helfen nicht(habe schon Flohsamen ins Ohr bekommen)
Weiß einfach nicht mehr weiter.Belastet meinen Körper total!
Weiß jemand Rat?Wann hört es auf?
Bin in der 13 SSW!

Beitrag von lilliane 21.09.08 - 13:22 Uhr

hallo, ich habe solche armbänder aus der apotheke, die helfen mir etwas, die haben solche akkupressurnoppen und drücken dann auf den punkt am handgelenk, der gegen übelkeit helfen soll, auch gegen reisekrankheit und so. wie gesagt, es ist nicht vollkommen weg, aber viel besser. lilli

Beitrag von siggi1986 21.09.08 - 13:23 Uhr

hallo,


dir geht es genau wie mir.
ich weiß auch langsam nicht mehr weiter, ich hoffe nur das es nicht wieder so wird wie in der ss von mein großen da hatte ich das bis zum et-tag.
ich drücke dir die daumen das es schnell weg ist.


lg siggi mit sascha 23.04.05 und #ei inside 8ssw

Beitrag von supersonic78 21.09.08 - 13:23 Uhr

Gute Frage... hoffentlich bald!

LG Annika

Beitrag von happytiffy 21.09.08 - 13:27 Uhr

hi hi,

geht mir auch so....Und schon Ingwertee probiert?
Habe mich in meinem Leben noch nie so oft übergeben. Do war es ganz schlimm, ging den ganzen TAg. So viel esse ich nicht einmal ;)
Hoffe, dass es bald aufhört. Einige Frauen haben es wohl bis zur 16. Wo, bin in der 12. bin gespannt,
alles gute
happy tiffy

Beitrag von kimmi-cat 21.09.08 - 13:37 Uhr

Ja bei mir ist es auch schon Rekord:-)
Ist auch immer total doof,denn wenn ich dann mal was esse kommt alles wieder hoch.Und Essen 2x zu schmecken macht es noch schlimmer:-)

Beitrag von happytiffy 21.09.08 - 13:39 Uhr

hi
im urlaub war es ganz schlimm, das wasser kam sogar heraus merkwürdig, doch freuen tue ich mich trotzdem ein baby!!!
wir werden das alles bald überstehen

Beitrag von claudia2107 21.09.08 - 13:39 Uhr

Also bei mir gings in der 11. Woche erst so richtig los, wurde dann so schlimm dass ich in der 17. Woche ins KH musste für Infusionen. Danach wurde es langsam besser und seit etwa der 23. Woche ist die Übelkeit verschwunden - also fast. Wenn es arg warm ist hab ich Probleme damit.

Hoff dass es sich bei dir nicht so zieht, sonst probier doch mal Nausan aus (Apo, ca. 8 Euro), vielleicht bringt das was.

Alles Gute,

Claudia + Krümeline 35. SSW

Beitrag von babymj 21.09.08 - 13:42 Uhr

Ich hatte ständige übelkeit und erbrechen von der 6. bis zur 15. woche, dann nur noch vormittags und mittlerweile ist es nur noch sporadisch.

Habe viel probiert, von ingwertee bis vomex- nix hat geholfen. Nur der gedanke, dass es irgendwann auch aufhört. Und das tut es tatsächlich, auch wenn man gar nicht mehr dran glauben mag. Kopf hoch, halte noch ein bissl durch!

Viele grüße,
babymj

Beitrag von suenneli 21.09.08 - 13:42 Uhr

Hallo

Ich hatte in dieser SS (von der 6.SSW bis in die 17.SSW) mit permanenter Übelkeit und häufigem Erbrechen (5-6x/Tag) zu kämpfen. Leider hatte ich auch kein Erfolg mir den verschiedensten Sachen die ich ausprobiert habe.
Ich bin dann zur Akkupunktur gegangen. Erst 2x pro Woche und mit der Zeit dann noch 1x pro Woche. Es hat mir ein bisschen Linderung verschafft, allerdings weiss ich nicht wie es gewesen wäre ohne die Akupunktur.

Ich wüsche dir gute Besserung und hoffe, dass sich die lästige Übelkeit bald von dir verabschiedet.

Auch wenn es sich doof anhört, aber es geht vorbei.

Sei #herzlichlich gegrüsst
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & #ei32.SSW

Beitrag von minemaeuschen 21.09.08 - 14:43 Uhr

Huhu...

ihc hatte das auch sehr sehr schlimm. ich habe nausyn und nausan versucht, nausyn war das reinste brechmittel und nausan ist die wirkumg umstritten und wenn das so schlimm ist, würde cih mir das sparen.

mein hausarzt hat ein ganz altes rezept genommen. vitamin b intravenös. und es hilft super... war öfter mla hin und ich würde es wieder tun. ich zwar doof, weil du über ne stunde liegen bzw dort sitzen musst, da es langsam reinfließen muss, aber es wirkt wunder. es schadet auch kein stück deinen baby.

oder akkupunktur bei deiner hebi....

durch den tropf habe ich es geschafft, wieder essen zu könnne ohne vorher mich schon übergeben zu müssen...

lg mine + #ei 13.ssw

Beitrag von kimmi-cat 21.09.08 - 15:22 Uhr

Die Hebamme hat mir schon Flohsamen an Akkupunktutpunke ins Ohr geklebt nur das hat auch nix geholfen:-(

Beitrag von minemaeuschen 22.09.08 - 17:02 Uhr

dann versuch da ml mit dem vitamin b aber per tropf..... und immer schön langsam und ständig essen

Beitrag von flora23 21.09.08 - 17:37 Uhr

hi
also ich war auch so konnte nichtmal wasser ertragen, dann habe ich mit zwiback versucht und es ist besser geworden. Du kannst stuck zwiback mit eine tasse tee essen.