Wer kann mir weiterhelfen?(Vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von usajulie 21.09.08 - 13:27 Uhr

Hallo,
Vor ca. 4 Jahren wurde bei mir ne Schilddrüsen unterfunktion festgestellt.
Da wusste ich nichtmal was das ist und überhaupt bedeutet. Die Ärztin meinte auch dass es nie wieder weg geht.
Ich habe Thyrox verschrieben bekommen. Da war ich nichtmal 20 und hab mir gedacht, "naja ich habe keine beschwerden, also nehme ich keine Medikamente. Bin doch keine Oma" also habe ich sie nicht genommen. Nehme nichtmal Kopfschmerz Tabletten, also ich mag einfach keine Medis nehmen.

Jetzt durch unseren Kinderwunsch habe ich Bluttest gemacht um zu wissen ob irgendwas ist.
Raus gekommen ist, dass mein TSH-Wert vollkommen in Ordnung ist.Ich dachte das geht nicht?!
Dann habe ich mich im Internet informiert und gesehen dass es so viele verschiedene Schilddrüsenunterfunktionen gibt.
Aber so ganz verstehe ich das ist, da war irgendwas mit Antikörper unterschied obwohl der TSH-Wert OK ist, ich glaube bei Hashimoto, also sollte ich vielleicht noch irgendwas anderes testen lassen um rauszubekommen ob nicht ne andere Form von Schilddrüsenunterfunktion doch da ist?

Wäre echt lieb wenn ihr mir da weiter helfen könnt, weil ich bei unseren "Blutabnehmern" nicht alles so erklären kann und alles verstehe in der Fach sprache, da sie Amerikaner sind. Bin nicht über die deutschen versichert, aber da ist immer irgendwas was ich nicht ausdrücken kann.

Sorry für den langen Text
Liebe Grüße
Julie

Beitrag von heffi19 21.09.08 - 14:59 Uhr

Normalerweise ist bei einer Schilddrüsenunterfunktion zuviel TSH vorhanden. Man bestimmt aber oft noch fT3 und fT4 dazu, das sind weitere Schilddrüsenhormone. Bei Hashimoto werden Antikörper untersucht.

Dass eine Schilddrüsenunterfunktion bzw. generell eine Schilddrüsenfunktionsstörung nicht mehr weggeht ist einfach eine Falschaussage. Man kann immer mal in einer Über- oder Unterfunktion rutschen, und es kommt auch immer auf den entsprechenden Wert an.

Was auch sein kann: Schilddrüsennormwerte sind von Labor zu Labor und von Land zu Land unterschiedlich (natürlich nicht immens).

Beitrag von usajulie 21.09.08 - 15:23 Uhr

Dankeschön für die Antwort,
Also sollte ich wohl noch die Antikörper untersuchen lassen,oder?
Ja mit FT hatten sie auch was gesagt, war auch normal.

Wollte das nur wissen, weil ich morgen nochmal hin wollte, aber wenn ich nichtw eiss was ich fragen soll, bringts ja nix, also am besten ich lasse meine Antikörper untersuchen.

Liebe Grüße
Julie